Diskussionen rund um den 3D Druck für das EL



Bis zu 350 € für alle Fahrer von Elektroautos!
» Jetzt die höchste Quote am Markt sichern
» Oder direkt FIX 85 € erhalten.

Bereits jetzt THG-Quote für 2024 beantragen! Sichere dir deinen Quoten-Anspruch bevor die Prämie sinkt!
(Werbung)

wolfram_f4

Aktives Mitglied
20.12.2007
1.672
Kreis Soest
Es sollte doch möglich sein das Teil vertikal um 180° zu drehen ??
Hallo,

das eine Problem ist, dass er dann die Rückwand frei in der Luft drucken müsste.
Da die nur 2 cm hoch ist und in dem Fall dann auch leicht schräg (allerdings nur 15° bzw. 75°) , könnte das ggf. funktionieren?!
Seit ich aber auf Sascha's Rat hin auf der Rückseite Lüftungsschlitze angebracht habe, dürfte das so aber gar nicht mehr gehen.

Das andere Problem ist die vordere Kante (also der Blendschutz um die Blende herum):
1. Da diese komplett abgerundet ist, ergäbe sich nur minimale Auflagefläche.
2. Die Textur (Cura Fuzzy-Skin) würde dann vermutl. im Bereich der Auflagefläche unterbrochen, und ich fürchte, die Optik wäre damit ziemlich dahin.

Aber es wäre viell. wirklich eine Überlegung wert, zu versuchen, das Bauteil dahingehend nochmal etwas anzupassen, dass es sich mit der Blendenöffnung nach unten drucken lässt.
Der Druck hat diesmal mit der Stütze zwar funktioniert, aber optimal ist das so ganz bestimmt nicht.
Die Lüftungsschlitze könnte man ja ggf. iwo anders hin packen ... aber wie macht man dann die Vorderkante, auf die man ja dauernd drauf schaut? ... insbes. mit der Fuzzy-Skin-Textur?

P.S.: Was ich ganz vergessen hatte:
Das Gehäuse hat innen rundherum auch einen Anschlag für die Blende. Diesen habe ich nach hinten abgeschrägt, damit es keine Überhänge gibt.
Nach vorne, wo die Blende aufliegt, müsste dieser aber nat. plan sein.
Dann bräuchte es für den Anschlag auf jeden Fall eine Stützstruktur
 
Zuletzt bearbeitet:

Lomax223

Aktives Mitglied
16.09.2018
741
Moinsen


Magst du vielleicht die STL Datei zum Download zur Verfügung stellen ? , dann könnte man mal sehen
wie man das hinbringt .

Gruß

Walter
 

wolfram_f4

Aktives Mitglied
20.12.2007
1.672
Kreis Soest
Hi Walter,
hab's einfach schon mal bei Thingiverse hochgeladen (STL geht hier im Forum nicht):
Die Frontblende muss ich allerdings nach den letzten Änderungen nochmal etwas nacharbeiten, und werde sie dann asap nachreichen.
 

Lomax223

Aktives Mitglied
16.09.2018
741
Hallo !

Ich habe mich mal mit der Problematik Struktur im 3D Druck auf Objekte aufzubringen beschäftigt und bin auf folgendes gestoßen :




Man kann JEGLICHE STL Datei Srukturieren und das auch noch für lau !

Könnte interessannt für Zubehörteile des EL sein.

Idea Maker downloaden - und los gehts !


Leider ist meine Kellerwerkstatt beim letzten Starkregen abgesoffen und ich muß sie erst einmal
austrocknen und sanieren..

Somit ist mir derzeit ein Praxistest nicht möglich , ich freue mich aber gerne über Euere Erfahrungen und Testberichte.

In der kürze der Zeit ist mir aufgefallen daß es auch möglich sein sollte eigene Struktur Templates
zu erzeugen , vermutlich mit Blender , muß mich da aber noch schlau machen !


Viel Vergnügen

wünscht


Walter
 
Zuletzt bearbeitet:

Sascha Meyer

Bekanntes Mitglied
18.05.2007
5.240
Hi alle,
ich hab Hartmuts Remix der Universalhalterung in ASA ausgedruckt, beim Waldmuehlentreffen getestet und fuer nen Alltagstest Rick mitgegeben. Die Klammer haelt deutlich besser an der Haube wie mein originaler Entwurf! Sehr zu empfehlen, eine tolle Weiterentwicklung.

Viele Gruesse aus dem Saarland, Sascha
 
  • Like
Wertungen: NS-driver

Sascha Meyer

Bekanntes Mitglied
18.05.2007
5.240
Hi,
hat jemand ne stl-Datei dafuer?


Kann mir jemand die Masse vom Richtungshebel schicken?

Viele Gruesse aus dem Saarland, Sascha
 

Sascha Meyer

Bekanntes Mitglied
18.05.2007
5.240
Jo,
scheinbar geht alles mal kaputt. Nicht bei mir, ich hab das Ding schon ueber 10 Jahren rausgeschmissen, aber bei einem Fahrer aus den Niederlanden.


Viele Gruesse aus dem Saarland, Sascha
 

Enno

Aktives Mitglied
15.05.2006
409
Moin,
Zitat:Oha. Der geht kaputt? Wenn nicht gefettete? Der geht doch mega leicht zu bewegen
Ja aber wenn gut Bewegungsspiel, ist verkanten möglich. Dann vielleicht noch mal, gut gemeint, mit falschem Mittel z.b. WD 40, eingesprüht - ausgehärtet - und der Bruch ist da -- so mein Erklärmuster.
Die jahrelangen Betätigungszahlen sind ja schon enorm und denkt dran "unsere "El`s" waren nie für diese Anzahl von Jahren so geplant! (ist positiv gemeint)
Viele Grüße
Enno
 
  • Like
Wertungen: Kamikaze

Sascha Meyer

Bekanntes Mitglied
18.05.2007
5.240
Hi Hartmut,
trotz aller Bemuehungen hat man beim ASA-Druck leichtes Warping, welches bei zu knapp gestalteten Stellen zu einer zu engen Passung fuehrt. Den Effekt hab ich bei deiner Halterung bei den beiden vertikalen Schlitzen. Kannst du die Schlitze nach lateral und medial um jeweils 0,2 mm verbreitern?
Grundsaetzlich sollte man ja bei jeder Passung - egal, mit welchem Filament man druckt - ein Spiel von mind. 0,125mm einplanen.

Aktuell druck ich uebrigens mal deine Armaturen-Konsole (inkl. Loch fuer einen Hochtoener und zusaetzliche Lueftungsschlitze) mit ASA DuraPro von Extrudr. Haftungsverstaerkung auf dem PEI mit 3DLac. Bin gespannt..

Viele Gruesse aus dem Saarland, Sascha
 

wolfram_f4

Aktives Mitglied
20.12.2007
1.672
Kreis Soest
Hi Hartmut,
trotz aller Bemuehungen hat man beim ASA-Druck leichtes Warping, welches bei zu knapp gestalteten Stellen zu einer zu engen Passung fuehrt. Den Effekt hab ich bei deiner Halterung bei den beiden vertikalen Schlitzen. Kannst du die Schlitze nach lateral und medial um jeweils 0,2 mm verbreitern?
Grundsaetzlich sollte man ja bei jeder Passung - egal, mit welchem Filament man druckt - ein Spiel von mind. 0,125mm einplanen.

Aktuell druck ich uebrigens mal deine Armaturen-Konsole (inkl. Loch fuer einen Hochtoener und zusaetzliche Lueftungsschlitze) mit ASA DuraPro von Extrudr. Haftungsverstaerkung auf dem PEI mit 3DLac. Bin gespannt..

Viele Gruesse aus dem Saarland, Sascha
Hallo Sascha,

vielen Dank für Dein Feedback.
Betrifft es denn nur die beiden äusseren Nuten (rechts+links), oder auch die mittlere Nut?

Natürlich wäre es kein Problem, die Nuten ein paar µm zu verbreitern ... ich bin mir nur nicht sicher, ob das eine gute Idee wäre??
Wenn ich mich recht entsinne, haben die Nuten bei mir ohne mechanische Nachbearbeitung perfekt gepasst (allerdings zugegeben stramm, was ich aber im hoppeligen EL gut finde).
Ob es jetzt am Drucker (ender 3 Neo) oder am anderen Material (PETG) gelegen hat???

Meine Bedenken wären:
Wenn die Nuten, wie bei Dir, nach dem Druck zu eng sind, kann man einfach kurz mit einer Feile durchgehen, und sie minimal auf die eigenen Bedürfnisse aufweiten.
Wenn die Nuten andererseits dann ggf. hinterher zu breit sind, sitzen die Anbauteile nicht vernünftig (loose, wackelig), und eine nachträgliche Adaptierung des fertigen Drucks wäre zumind. sehr viel aufwändiger.

Deshalb frage ich mich, ob es nicht besser wäre, das lieber, wie es ist, etwas stramm zu belassen?????
Eine zweite alternative Variante hochzuladen, macht imho auch wenig Sinn, da vermutl. die wenigsten vorher abschätzen könnten, welche Variante sie nehmen sollten.
Die Halterung braucht ja doch etwas Material und Druckzeit, so dass 3 min feilen einem Neudruck vermutl. immer vorzuziehen wären?!
 

Kamikaze

Bekanntes Mitglied
Ich habe letztens ein wenig Zeit mit der Halterung von @Sascha Meyer verbracht.
Die Klammer hält augenscheinlich jetzt recht gut mit den beweglichen Druckplättchen und den mehrfachen Verschraubungen.
Leider passt diese neue Klammer aber nicht zu dem Körbchen, das du mir mal geschenkt hast.
Deshalb konnte ich die Halterung bislang nur ohne "Nutzlast" testen.
Subjektiv macht sie jetzt einen wesentlich stabileren bzw. wertigeren Eindruck, als die alte Klammer. (y)
 

Anhänge

  • 20230828_172318.jpg
    20230828_172318.jpg
    198,2 KB · Aufrufe: 53
  • 20230828_172327.jpg
    20230828_172327.jpg
    199 KB · Aufrufe: 56
  • 20230828_172330.jpg
    20230828_172330.jpg
    171,8 KB · Aufrufe: 52

Lomax223

Aktives Mitglied
16.09.2018
741
Hallo !

Skaliere doch die Klammer einfach mit dem Druckprogramm um die 0,2 mm ..

Alternativ könntest du auch eventuell die Basischicht(en) prozentual heruntersetzen , bei mir
mit Simplify3D ist Standarteinstellung immerhin 120 % !

Mit der Feile durchgehen ist natürlich auch O.K. !

Gruß
 
  • Like
Wertungen: Kamikaze

Lomax223

Aktives Mitglied
16.09.2018
741
@Kamikaze

Wenn ich dich richtig verstehe hast du bereits das fertig gedruckteTeil und möchtest das mit der Oberfräse
passend machen ?

Das wäre KEINE gute Idee !!
Die Reibungshitze würde dir das Teil schmelzen wie die Sonne Butter ....

Ich an deiner Stelle würde mir einen Ender 3 Drucker zulegen , kostet ca. 150€ und es tun sich unendliche weiten auf .. z.B. auch so etwas wenn man Spaß daran hat : RC Adler gedruckt mit LW PLA, 2 Meter Spannweite
Fluggewicht ca. 1200 Gramm.
Druckbar mit dem Ender
Bild ist nicht von mir , aber ich hab mir so einen gedruckt , eine ideale Herbst/Winter Beschäftigung
da bei so einem Projekt vieeeele Stunden "investiert " werden.

Ich weiß , gehört eigentlich nicht hierher , aber bei Teilen fürs EL ist halt noch nicht das Ende der Fahnenstange ;)



 
Zuletzt bearbeitet:

Sascha Meyer

Bekanntes Mitglied
18.05.2007
5.240
Hi,
mein Warping haengt definitiv mit dem Filament bzw. dem daraus resultierenden Spannungsverzug beim Abkuehlen zusammen. Die Idee mit der Feile ist durchaus ne Idee, allerdings konnte ich die Passung erst gar nicht ausprobieren, da hier gar nichts mehr passt.

Rick hat von mir ne Version aus ASA gekriegt, welche halt so nicht kompatibel mit den Modulen ist. Eine Nachbearbeitung ist bei ASA auch mit einer Fraese tatsaechlich moeglich, da die Thermostabilitaet selbiges zulassen sollte.

Grundsaetzlich haelt die Version von Hartmut wesentlich besser am Haubenrahmen wie meine Version. Daher sollte diese Richtung weiter verfolgt werden.

Viele Gruesse aus dem Saarland, Sascha
 
  • Like
Wertungen: Kamikaze

wolfram_f4

Aktives Mitglied
20.12.2007
1.672
Kreis Soest
Hallo,
wie gesagt, kann ich die Nuten gerne verbreitern.
Ich habe nur jetzt keinen Anhaltpunkt:
1. wie viel (0,2 mm werden hier wohl scheinbar nicht reichen?)
2. ob es nur die äusseren Nuten betrifft, und die mittlere passt, oder diese auch erweitert werden muss
3. in welche Richtung die Nuten verbreitert werden sollen (falls sie ggf. gar nicht mittig sitzen)?

Die beiden äusseren Nuten sind aktuell 4,0 mm breit und 6,18 mm tief.
Die Entfernung zur Mitte beträgt 28,0 mm (26,0-30,0)

Ich weiss nicht, wie es Euch geht, aber ich habe die Erfahrung gemacht, dass ich (ender 3 Neo + Cura) z.B. Bohrungen immer nochmal mit einem Bohrer nacharbeiten muss ... und das Wie viel scheint dann auch nochmal filamentabhängig zu sein.
Grobe Richtung: Mit PETG werden Löcher etc. unsauberer als mit PLA

Anfangs habe ich versucht, mich heranzutasten, und die Löcher grösser gemacht (0,2-0,4mm grösser als den zugehörigen Bolzen mache ich sie normalerweise sowieso), und dann waren sie ganz plötzlich zu gross.
 

Anmelden

Neue Themen