DCDC



Nur bis 20.02.2023 bis zu 780 € THG-Prämie für alle Fahrer von Elektroautos (2022 & 2023)!
» Jetzt die höchste Quote am Markt sichern
» Oder direkt FIX 275 € für 2023 erhalten.

Für 2022 & 2023 noch nicht beantragt? Beeile dich, sonst bekommt der Staat DEIN Geld!
(Werbung)

Sven Salbach

Bekanntes Mitglied
15.03.2007
8.988
44
Hannover
www.litrade.de
"Gibt es eigentlich Gründe, die für die 12V-Akku-Lösung (bzw. gegen dcdc) sprechen? Der Vorbesitzer wird das ja nicht ohne Grund so gemacht haben 🤔"
Nur das es unsnnig wäre:)
Weil mehr Gewicht, höherer Preis, höheres Ausfallrisiko etc pp.
Die meisten machen es einfach, weil sie sich nicht gut auskennen, und es so erstmal geht
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Wertungen: L.S.

Kamikaze

Aktives Mitglied
Ich nutze so ein Teil zusätzlich zum Originalen für meine "Convenience-Anwendungen" (z.B. 12V-Steckdosen, Handylader, etc.).
Dadurch muss ich den Originalen DCDC nicht damit quälen und kann den Wandler (und damit alle darüber versorgten Verbraucher) komplett abschalten.
Nachteil: Der gibt genau 12V (genauer: zwischen 12,2V ohne Verbraucher und 11,9V bei etwa 10A Last) aus.
Das ist zu wenig für die Beleuchtung, aber genug für beheizte Sitzauflagen, Navi, Handylader, usw.)
Vorteil: Man grillt nicht versehentlich Verbraucher mit zu hoher Spannung und das Teil ist quasi wasserdicht - kann also auch im oder am Akkukasten (theoretisch sogar darunter) montiert werden.
 
  • Like
Wertungen: L.S.

L.S.

Mitglied
05.05.2021
89
Mühldorf am Inn
Nur das es unsnnig wäre:)
Hab ich mir auch schon gedacht... Also wirds definitiv ein Wandler


Ich nutze so ein Teil zusätzlich zum Originalen für meine "Convenience-Anwendungen"
Gute Idee! Hätte ich wohl auch so gemacht aber da ja kein originaler vorhanden ist werde ich (auch aus Gewichts-/Platzgründen) natürlich lieber gleich einen einzigen mit genug Leistung nehmen.

Vorteil: Man grillt nicht versehentlich Verbraucher mit zu hoher Spannung
Normalerweise sind doch alle 12Volt-Verbraucher auf bis zu 14Volt von der Verbrenner-Lichtmaschine ausgelegt? 🤔


Ich denke ich werds jetzt mal mit dem zweiten, dem "800W"-Wandler probieren. Mal sehen was er bringt... ;)
 

Sven Salbach

Bekanntes Mitglied
15.03.2007
8.988
44
Hannover
www.litrade.de
KFZ Zubehör kann bis 16V(kurzzeitig) aber 14V sind kein Problem, eigentlich... da brauchst Du keine Sorge haben.
ICh finde es besser, einen für alles zu haben und den fit zu halten.
Weniger Gewicht, weniger Gebimsel, weniger Fehlerquellen, weniger Stromverbrauch.
Das einzige Argument ist, einer ist in Reserve. Aber normalerweise hält der DC/DC

Berichte bitte, auch nach einigen JAhren, ob der dauerhaft lief
Schau vorher ob er nicht zu hoch ist!! wegen Spritzwasser etc. Unter dem Sitz sammelt sich immer mal Wasser und das spritzt dann auch mal etwas .
Decke ihn also idealerweise irgendwie ab, falls er zu weit nach unten ragt
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Wertungen: Kamikaze und L.S.

wolfram_f4

Aktives Mitglied
20.12.2007
1.500
Hallo Leon,

ich habe mir kürzlich so einen bestellt, weil der im Gegensatz zum Originalen (600 mA) in der 20 A-Ausführung nur 100 mA Ruhestrom verbraten soll.
Gibt's in 12,0 V oder aber auch in 13,8 V ... was ich als optimal erachte, und worauf ich meine DCDCs auch immer eingestellt hatte.

Ich kann aber noch nichts zur Qualität sagen, und insbes. nicht, ob der Ruhestrom wirklich so niedrig ist, wie behauptet.
Da ich in meinen ELs auch nicht mal annähernd 10 A ziehe, habe ich auch wirklich nur das mit 100 mA Ruhestrom angegebene 20 A Modell genommen (Faustregel China: 50% ;))
Gibt es aber auch in 30 A, aber da weiss ich nicht, wie da der Ruhestrom ist.
 
  • Like
Wertungen: L.S.

wolfram_f4

Aktives Mitglied
20.12.2007
1.500
600mA wäre aber schon sehr viel. ich meine meiner liegt so um 100mA, ist aber auch der neuere von Citycom
Ja sorry: Die 600 mA habe ich in meinem 98er EL gemessen.
Da ist noch der alte von EL-Trans drin, der hier auch etwas weiter oben abgebildet ist.

Aber wenn der neue von Citycom nur 100 mA braucht, ist das ja mal eine deutliche Verbesserung (y)
 

L.S.

Mitglied
05.05.2021
89
Mühldorf am Inn

R.M2

Neues Mitglied
18.11.2022
44
Hallo ,

hat jemand erfahrung Spanungswandlern ?

Mein DCDC ist Kaputt . Würde mir einfach ein Wandler mit 36V Eingang und 12volt Ausgang (250 watt) kaufen .

Gruß Scooter
Was kann denn an dem Ding kaputt gehen die 2 Dioden und eventuell kurzschluss zwischen Kühlblech und Temperatursensor
 
  • Like
Wertungen: Sven Salbach

wolfram_f4

Aktives Mitglied
20.12.2007
1.500
Was kann denn an dem Ding kaputt gehen die 2 Dioden und eventuell kurzschluss zwischen Kühlblech und Temperatursensor
Ich habe hier auch noch einen kaputten DCDC aus meinem "Schlacht-EL" (EL-Trans) liegen.
Da scheint auch eine Supressor-Diode hin zu sein.
Seltsamerweise die "Kleine" (16A) ... dachte immer, die andere (62A) wäre die Schwachstelle.

Muss ich mir demnächst viell. mal Ersatz besorgen.
Ist das eigentlich eine "Biderektionale"???
Wäre diese hier von Pollin (hab sonst leider nix für Reichelt) wohl richtig??:
DIOTEC Suppressordiode / TVS-Diode, P6KE16CA, Bidirektional, Sperrspannung 13,6, Durchlassstrom 28

Frage ist, ob es lohnt, das alte Teil von EL-Trans mit 60 mA Ruhestromverbrauch noch zu reparieren????
Irgendwo habe ich mal was gehört, dass man den iwie pimpen kann, damit sich in Ruhe der Eigenverbrauch reduziert? 🤔
Weiss da vielleicht jemand was drüber?
 
Zuletzt bearbeitet:

wolfram_f4

Aktives Mitglied
20.12.2007
1.500
ich habe mir kürzlich so einen bestellt, weil der im Gegensatz zum Originalen (600 mA) in der 20 A-Ausführung nur 100 mA Ruhestrom verbraten soll.
Mea culpa! Ich habe ein Problem mit Nullen ...
Also der EL-Trans-DCDC hat einen Ruhestrom von 60 mA (48 V)
Dieser hier von AliExpress soll in der Version bis 60 V in/ 20 A 13,8 V out nur 10 mA Ruhestrom verbrauchen.
Sorry für die Verwirrung!!!! 😓
 

wolfram_f4

Aktives Mitglied
20.12.2007
1.500
Wieviel Watt sollte der Widerstand denn können?
48 V / 20 Ohm = 2,4 A => 2,4 A x 48 V = 115 W ... theoretisch!!!!
Ich habe bei mir 30 Ohm, 25 W verbaut, aber da das Vorladen ja nur ca. 1 Sekunde dauert, tut es da vermutl. auch noch sehr viel weniger.
Wenn ich demnächst an meinen Batterieumbau gehe, schwebt mir sowas von 50 Ohm mit 5-10 W vor, damit es etwas kompakter wird..
Aber das ist jetzt keine offizielle Empfehlung!!!! ... solange das hier kein Experte absegnet.
 

Sven Salbach

Bekanntes Mitglied
15.03.2007
8.988
44
Hannover
www.litrade.de
Ich würde aber dennoch so oder , die 30A Version nehmen, ihr habt sonst kaum bis gar keine Reserve, im Gegenteil, sogar dauerhaft überlastet
Abblendlich 55W
Lichtube 50W
Rücklicht 2x20W=40W
Standlicht 1x20W
Sitzheizung 70W
USB Ladegerät 15W
Blinker 2x20=40W
Autoradio
Hupe!!
Bremslicht
Nebelschlussleuchte
Sicher noch diverses vergessen
====================
gesamt >290W=290/13,8=21A!!

Blinker, Bremslichtung haben natürlich zusätzlich noch Einschaltströme die deutlich höher sind
Vom Wirkungsgrad ist eine dauerhafte Auslastung von 90% sicher gut, hätte aber immer Bauchschmerzen mit der Langlebigkeit und Zuverlässigkeit
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Wertungen: Kamikaze und L.S.

L.S.

Mitglied
05.05.2021
89
Mühldorf am Inn
30A Version nehmen, ihr habt sonst kaum bis gar keine Reserve, im Gegenteil, sogar dauerhaft überlastet
Das war auch mein Gedanke. Beim heutigen Gebrauch von Elektronik ist 20A schon wenig... Manche Verbraucher sind ja schon einzeln über 20A abgesichert 🤔😅


schwebt mir sowas von 50 Ohm mit 5-10 W vor, damit es etwas kompakter wird..
Also verstehe ich es richtig dass (etwas) mehr Ohm nicht schlimm ist, aber dadurch der Widerstand weniger (Nenn-)Leistung braucht?
Mir schwebt ein 50Ohm 50W Widerstand aus dem asiatischen Versandhaus vor, er braucht ja anscheinend nicht die vollen "50W".
 

Kamikaze

Aktives Mitglied
Die Leistungsangabe bei Widerständen bezieht sich idR. auf den Kühlkörper - also wie dauerhaft der Widerstand eine solche Leistung verbraten kann.
Die Leistung, die der Widerstand tatsächlich verbrät lässt sich aus der Formel U/R (also Spannung geteilt durch Widerstand in Ohm) berechnen.
Je deutlicher die Leistungsangabe über der tatsächlichen leistung liegt, um so langlebiger ist dann idR. das Setup.
Beim Vorladen der Kondensatoren im EL liegt diese Leistung nur relativ kurz an, da die Spannungsdifferenz wischen Batterie und Elkos schnell kleiner wird und damit auch die Leistung sinkt, die über den Widerstand läuft.

PS: Ich an deiner Stelle würde einen 100Ohm-Widerstand der 50W-Klasse bestellen. Der sollte ausreichen, um die Elkos in 1-2 Sekunden so weit vor zu laden, dass beim Durchschalten des Natoknochens kein nennenswerter Stromstoß mehr erfolgt. Soooo riesig ist die Kapazität der Elkos im EL ja nicht.
 
  • Like
Wertungen: L.S.

Anmelden

Neue Themen