DCDC



Nur bis 20.02.2023 bis zu 780 € THG-Prämie für alle Fahrer von Elektroautos (2022 & 2023)!
» Jetzt die höchste Quote am Markt sichern
» Oder direkt FIX 275 € für 2023 erhalten.

Für 2022 & 2023 noch nicht beantragt? Beeile dich, sonst bekommt der Staat DEIN Geld!
(Werbung)

Scooter

Mitglied
29.08.2019
82
63150 Heusenstamm
Hallo ,

hat jemand erfahrung Spanungswandlern ?

Mein DCDC ist Kaputt . Würde mir einfach ein Wandler mit 36V Eingang und 12volt Ausgang (250 watt) kaufen .

Gruß Scooter
 
  • Like
Wertungen: R.M2

wolfgang dwuzet

Bekanntes Mitglied
23.11.2006
3.706
hy scooter,
ich würde beim eingang etwas höher gehen,,, evtl. 40v und der ausgang sollte justierbar sein,
denn wenn er wirklich nur 12v bringt ist die beleuchtung ziemlich düster,,,,
bye wolle
 

Scooter

Mitglied
29.08.2019
82
63150 Heusenstamm
hy Wolle,
das wäre bestimmt immer noch besser als meiner im moment.Der ist kaputt,und noch düsterer.... sollte ich villeicht doch nach einem originalen suchen??
Bin echt am verzweifeln .:whistle:kann ich jeden Originalen nehmen ? Gibt es da was zu beachten ,Oder doch einfa wie du schon sagtest.....

Grüße Scooter
 

R.M

Bekanntes Mitglied
24.12.2006
10.248
Wenn er kaputt wäre würde das El nicht fahren also erst mal schauen wo die Spannung bleibt. und wieso verzweifeln. das teil gibts zu kaufen.

Gruß

Roman
 

Scooter

Mitglied
29.08.2019
82
63150 Heusenstamm
Ist er leider.Hab mein El noch nie gefahren... erst gekauft und neue Akkus eingebaut. Alles ist tot.
Warnblinker auch ,komplett alles. Spannung 36 v sind vorhanden, aber keine 12 v. Es leuchtet nur ein Batterie symbol im Cockpit.

Grüße Scooter
 

Scooter

Mitglied
29.08.2019
82
63150 Heusenstamm
Da hab ich noch ne frage Roman,

der Werner hat mir letztens den tipp gegeben einen wiederstand zwischen meinem Batterie -Trennschalter rann zu hängen bevor ich den Strom einschalte. So können die kondensatoren welche auch immer sich langsam Aufladen.Wie stark sollte der wiederstand am besten sein ?

Grüße Scooter
 

L.S.

Mitglied
05.05.2021
89
Mühldorf am Inn
Hallo zusammen,

ich grabe jetzt einfach mal den alten Thread hier aus, ist ja schließlich (prinzipiell) das gleiche Thema.

Bei meinem El existiert aktuell KEIN Dcdc-Wandler, stattdessen ist am ehem. Platz des Trafo-Laders ein 50Ah AGM-Bleianker festgeschnallt, der bei den Ladevorgängen einfach immer mit geladen werden sollte. Im Zuge einer Akku-Aufrüstung möchte ich aber demnächst wieder zum dcdc zurückrüsten.

Habt Ihr Erfahrungen mit "Billig"-Wandlern?

Kann man so einem trauen?
DC/DC Spannungswandler Spannungsregler Modul Step Down Buck 48V auf 12V 30A



Der mit dem Lüfter schaut schon etwas vertrauenswürdiger aus:
800W 30A High Power DC-DC Step Down Module CV CC Adjustable 12V 24V 36V 48V


Oder sollte ich mich auf Markenprodukte verlassen?
Victron Energy Orion-Tr DC/DC Wandler isoliert 48/12 20 A (240 W)


Macht es Sinn, eine Sperrdiode und einen Kondensator (entsprechend dimensioniert) hinter den Dcdc zu hängen, um ihn zu entlasten?

Ich bin gespannt auf eure Meinungen/Erfahrungen!

Liebe Grüße, Leon
 
Zuletzt bearbeitet:

Sven Salbach

Bekanntes Mitglied
15.03.2007
8.988
44
Hannover
www.litrade.de
Vorteil beim Zweiten sit, die einstellabre Spannung. Nachteil,das es Chinaschrott ist, die Angaben werden hinten und vorne nicht stimmen, aber wenn er 250W schaffen würde, könnte er reichen
Der erste läuft, hat aber den Nachteil das er nur 12V hat, 14V wäre besser, dafür ist er aber vergossen, aber auch recht schwer für die Größe und nicht reparierbar.
Evtl findest Du auch einen gebrauchten originalen City El DC/DC, der hat einen deutlich geringeren Ruhestromverbrauch als der Chinawandler
 

wchriss

Aktives Mitglied
30.12.2010
1.688
56
Egweil
Ich habe bei meinem Umbau einen von Meanwell mit 200W verwendet, ich glaube das war der SD-200.
Da läst sich auch die Ausgangsspannung einstellen. Denn bei genau 12V bleibt es ziemlich dunkel.
 
  • Like
Wertungen: Sven Salbach

L.S.

Mitglied
05.05.2021
89
Mühldorf am Inn
Hi

also auf alle Fälle soll es einer sein, der >12V abgibt, damit fällt der erste schon mal weg...

Mit Ruhestromverbrauch ist "Standzeit"/in "ausgeschaltetem" Zustand gemeint, oder? Da ich sowieso einen Batterietrennschalter (siehe Meine Idee für einen Softstart-Natoknochen) einbaue wäre der dann also für mich nicht so relevant?

Mir ist bloß wichtig, dass ich mit Sitzheizung, Heizlüfter, (Radio), Licht, Handylader, Navi, usw. noch genug Reserven habe und dabei möglichst günstig wegkomme.
Der originale hat ja afaik nur 20A und wird wahrscheinlich kaum günstiger sein, deshalb dachte ich, warum nicht gleich mehr Leistung...

Gibt es eigentlich Gründe, die für die 12V-Akku-Lösung (bzw. gegen dcdc) sprechen? Der Vorbesitzer wird das ja nicht ohne Grund so gemacht haben 🤔

Vielen Dank schon mal und liebe Grüße,
Leon
 

Anmelden

Neue Themen