Altes EL ist weg und ein Fact 4 Fun steht bereits bei mir.... Leider mit 2 Problemen ( Lüfter geht nicht und Lithiumzelle 9 defekt?)


Marcel Fischer

Neues Mitglied
21.08.2020
30
Ok, Vielen Dank. Was denkst du, was diese Reparatur in ca. kosten wird?
Ich werde am Montag dann mal die Sun-EL anrufen... ;)
 

Sascha Meyer

Bekanntes Mitglied
18.05.2007
3.704
Wie alt sind deine Zellen? Ich vermute mal, es ist sinnvoller, hier ne alte, aber noch funktionstuechtige Zelle einzubauen als ne Nagelneue. Sind das LFP90-AHA von Thundersky?

Viele Gruesse aus dem Saarland, Sascha
 

Marcel Fischer

Neues Mitglied
21.08.2020
30
Gemäss Erstbesitzer sind es 100AH oder 110AH die er seit Neuauslieferung drin hat. Also müssten sie ca. 10 Jahre alt sein.
Die Marke weiss ich leider nicht...
 

R.M

Bekanntes Mitglied
24.12.2006
9.971
wenns 100 Ah sind dann gibts die beihttps://shop.gwl.eu/Winston-40Ah-200Ah/WB-LYP100AHA-LiFeYPO4-3-2V-100Ah-TALL.html?cur=1

Gebrauchte macht wenig sinn da meistens schlecht. Mein 90er Zellen von 2007 haben noch 88Ah also fast Nennkapazität, würde die defekte erst mal versuchen mit nem Netzteil hochzuladen klappt manchmal
 

Marcel Fischer

Neues Mitglied
21.08.2020
30
Ich bin mal gespannt was solche Zellen in der Schweiz kosten, sicher wieder das doppelte...:rolleyes:
Ab wann macht es Sinn alle Zellen auszutauschen? oder tauscht man nur immer die defekten aus?
Gibt ein Ladegerät was das EL auch in 2-3 Stunden wieder vollbekommt? (Ich habe gerade in meinen Unterlagen gelesen, dass es beim eingebauten Ladegerät bis 10Stunden dauert)
 

Sascha Meyer

Bekanntes Mitglied
18.05.2007
3.704
Hi,
wenn die Zellen wirklich 10 Jahre alt sind, dann wirst du nicht mehr lange Spass dran haben. Kommt halt auf deine Ansprueche und deinen Geldbeutel an.
Hast du ein Labornetzteil, welches du regeln kannst? Damit waers leicht. Du brauchst halt etwas, was auf den beiden Polen 3,6 Volt reinschiebt. Schaltnetzteil.

Kuck mal auf dem oberen Rand der Zellen, da steht der genaue Typ drauf. Winston hiess die Firma erst spaeter, ich bleibe bei meinem Tipp auf Thundersky..

Klar kann man - je nach Zellen - auch mit Gewalt reinschieben. Ich hab CALB, feinste Ware und lade auf Touren ueber zwei Phasen mit knapp ueber 120 Ampère. 28 Sekunden pro Ah.

Viele Gruesse aus dem Saarland, Sascha
 

Marcel Fischer

Neues Mitglied
21.08.2020
30
Wegen dem Geldbeutel... Ich habe das Teil gerade neu gekauft. Wenn es halt noch einmal 2000.- CHF kostet, damit er wieder 1A da steht, dann ist es eben so... ;)
Aber klar, unnötig vergolden möchte ich ihn nicht...;)
Aber ein Hobby kostet halt nun mal Geld..
 

Marcel Fischer

Neues Mitglied
21.08.2020
30
Gekauft habe ich das EL mit dem Gedanken, den Arbeitsweg damit zu beschreiten. Dies sind hin und zurück ca. 56 km. Ich habe die Möglichkeit das EL im Geschäft aufzuladen, Bin aber froh, wenn ich das nicht zwingend muss... ;)
 

Sascha Meyer

Bekanntes Mitglied
18.05.2007
3.704
Hi,
die Lebensdauer der alten Thundersky wurde damals auf 5-8 Jahre geschaetzt. Sozusagen die ersten wirklich serienreifen Zellen in den CityELs. 5% Kapazitaetsverlust pro Jahr.
Will heissen deine Zellen haben sicher nicht mehr die gleiche Leistung wie vor 10 Jahren. Meine ersten Zellen haben 7 Jahre gehalten.
Im Grunde musst du nur ne einigermassen kompatible Zelle zum Stuetzen reinbauen und bist erstmal startklar.

Regelbare Labornetzteile gibts schon recht guenstig, z.B. beim Conradler.

Viele Gruesse aus dem Saarland, Sascha
 

Christian s

Bekanntes Mitglied
28.10.2006
2.672
ACHTUNG vor dem ausbauen erkundige dich bei den fachleuten wie du die Balancerplatine dabei nicht zerstörst !
 

Marcel Fischer

Neues Mitglied
21.08.2020
30
Wenn ich mir dieses Gerät kaufe, muss ich dann zum Aufladen die Zelle vom Verbund lösen, oder kann ich direkt über die Schrauben laden?
 

R.M

Bekanntes Mitglied
24.12.2006
9.971
Geht direkt über die Schrauben wie gesagt das Alter sagt wenig es kommt auch auf die Laufleistung an, meine 13 Jahre alten Zellen haben noch fast Nennkapazität bei ungefähr 30000 km
 
  • Wow
Wertungen: Horst Hobbie

Marcel Fischer

Neues Mitglied
21.08.2020
30
Guten Morgen.
Ich habe bezüglich des Labornetzgerät noch einige Fragen: Wenn ich mir so ein Labornetzteil kaufe, macht es dann Sinn einfach mal jede Zelle einzeln mit den 3,6 Volt zu laden? Unabhängig ob ich die Zelle Nr. 9 "wiederbeleben" kann?und falls ja, kann ich da was falsch machen? (Überladen, oder so)
Stellt das Ladegerät selber ab oder geht einfach irgendwann nicht mehr Strom rein?
 

R.M

Bekanntes Mitglied
24.12.2006
9.971
Ja geht würde aber trotzdem überwachen. die neue Zelle hättest du normalerweise in weniger als 3 Tagen über den Link den ich gepostet habe. Selbst wenn du die Zellen auf 3,6 V lädts sind die nach dem Laden wieder auf 3,3V bei LIFEPO4 sagt die ruhespannung nichts über den Ladezustand aus
 

Marcel Fischer

Neues Mitglied
21.08.2020
30
wie kann ich eigentlich die Restspeicherkraft einer Zelle ausmessen? bzw woher weiss ich, wie gut eine Zelle noch beisammen ist?
 

Marcel Fischer

Neues Mitglied
21.08.2020
30
ich denke wenn von den verbleibenden 14 ganzen Zellen 4 oder so vor dem Tod stehen, dann würde ich alle auf einmal wechseln lassen... :geek:
 

Kamikaze

Mitglied
24.08.2020
152
wie kann ich eigentlich die Restspeicherkraft einer Zelle ausmessen? bzw woher weiss ich, wie gut eine Zelle noch beisammen ist?
Die Kapazität einer Zelle kann dir ein entsprechender Lader ermitteln, oder du entlädtst über eine gegebene Last (z.B. Lastwiderstand) und betrachtest den Spannungsverlauf.
Letzteres sollte keinesfalls "nebenbei" gemacht werden, da man so die Zelle auch tiefentladen (und damit vermutlich töten) kann.
Den genauen Zustand zu ermitteln ist aber schon eine ganze Hausnummer schwieriger.
Theoretisch kann man den Spannungsverlauf bei verschiedenen Belastungen tracken, aber unterm Strich kann man nicht wirklich hinein sehen in die Zelle.
Meine bisherige Erfahrung sagt: Wenn die Restkapazität noch in Ordnung (>90% der Herstellerangabe) ist, dann hält sie auch noch lange. Alles darunter ist (zumindest ohne Profi-Equipment) ein Fall für die Glaskugel. Man kann Glück haben aber es kann auch recht schnell vorbei sein.
Allerdings befasse ich mich mit dem Thema auch erst knapp ein Jahr...
 

Anmelden

Neue Themen

Neueste Beiträge

Adblock ?

Wir verstehen, dass Werbung nervig sein kann!

Der Adblock macht einen großartigen Job bei der Blockierung von Anzeigen, aber er blockiert auch nützliche Funktionen unserer Website. Für die beste Website-Erfahrung deaktiviere bitte deinen AdBlocker.

Alternativ wird die Meldung wird nicht mehr angezeigt, wenn du angemeldet bist.
Als Mitglied kostenlos registrieren
Login für Mitglieder

Ich habe meinen Adblock deaktiviert!