Altes EL ist weg und ein Fact 4 Fun steht bereits bei mir.... Leider mit 2 Problemen ( Lüfter geht nicht und Lithiumzelle 9 defekt?)


Marcel Fischer

Neues Mitglied
21.08.2020
47
Hallo Rick
Vielen Dank für Deine Hilfe.
Ich denke, ich werde versuchen die defekte Zelle zu laden. Geht das, werde ich mal so fahren und schaue wie weit ich so komme. Funktioniert das mit dem laden nicht, dann werde ich mein El zum Fachbetrieb bringen und dann machen lassen, was der Fachmann für richtig hält.
Sollte ich alle Zellen tauschen lassen, werde ich für mein Wohnmobil aus den "noch guten" Zellen eine Bordbatterie basteln. ;)
So habe ich noch einen kleinen Benefit aus der ganzen Geschichte... (y)
 

R.M

Bekanntes Mitglied
24.12.2006
10.044
Wie gesagt schaue erst mal wie die anderen Zellen sind sprich wieviel ah du nach Anzeige vom BMS noch herausfahren kannst bis die erste Zelle auf 2,8 V ist alles über 90 AH ist gut
 

Marcel Fischer

Neues Mitglied
21.08.2020
47
Genau das war meine Frage, wo sehe ich das? Wie und wo sehe ich, wieviel AH ich noch rausfahren kann? BZW Geht das auch, wenn jetzt die Zellen nur noch 30% geladen sind? ( kann ja zur Zeit mein El nicht laden )
 

laase

Aktives Mitglied
08.10.2009
1.075
wenn Du alles wieder am Laufen hast, werden Dir die rausgefahrenen Ah im Display angezeigt. Bau Dir erst einmal eine neue Zelle ein (lade sie vorher bis etwa 3,45V) und fahre damit eine kurze Strecke. Das Batteriemanagement wird einige Fahr-Ladezyklen brauchen, um die Zellen zu balancieren. Aber nach schätzungsweise 5-10 Zyklen sind die Zellen "beieinander" und Du wirst längere Strecken fahren können. Alternativ kannst Du natrülich auch alle Zellen nacheinander auf 3,6V aufladen, aber das wird von Zeit und Aufwand her eine ziemliche Aktion, bei Deinen Möglichkeiten.

Das Display zeigt Dir auch die Zelle mit der höchsten und die mit der niedrigsten Spannung an. (@Jungs: ist doch beim GKA BMS so, oder?) Orientiere Dich an der niedrigsten Spannung. Wenn diese beim (An)Fahren in Richtung 2,9V und darunter geht, wirst Du nicht mehr weit kommen. 3,0V sind dagegen beim Anfahren normal.
Sorge dafür, daß die Zellen beim Laden nicht allzu kalt sind. 10°C sollten es schon sein. Auch vor dem Fahren sollten die Zellen diese Temp möglichst nicht unterschreiten. Im Winter daher Batterieheizung unter den Zellen oder Garage am Haus. Wenn nicht geladen und nicht gefahren wird, dürfen die Zellen dagegen beliebig auskühlen.

Theoretisch könntest Du Deine Zellen jeweils mit 3A auf 3,6V vollladen (dauert eine halbe Ewigkeit) und danach mit einem solchen capacity meter die Kapazität bis herab zzu einer einstellbaren Abschaltspannung ermitteln. Aber da diese preiswerten Geräte nur mit ca. 1A entladen, dauert das dann sogar eine volle Ewigkeit. Daher "theoretisch" ...
 

Marcel Fischer

Neues Mitglied
21.08.2020
47
Hallo zusammen
Hier ein Update:
Ich habe die defekte Zelle mal ca. 2 Stunden mit 3.4V und 3.0A geladen inzwischen weist die Zelle wieder eine Spannung von 2.28V auf.
Ich wollte dann kurz mal versuchen, ob sich was geändert hat. Der Fehler Zeller Nr. 9 defekt ist nun verschwunden. Statt dessen ist jetzt aber ein Pfeif-Ton zu hören und nach 10 Sek stellt dann das ganze EL ab. Laden mit dem Boardladegerät funktioniert immer noch nicht. Was ich an Hand der LED Spannungsanzeige vom EL gesehen habe, ist die gesamte Batterieladung von Stand ca. 30% auf 40% hochgeklettert.
Fragen:
1. Was bedeutet das Pfeifen und warum stellt er jetzt ab? ( vorher konnte ich noch fahren, trotz defekter Zelle )
2. Soll ich weiter Laden bis die Zelle wieder 3.2V/3.6V hat?
3. Was passiert, wenn ich immer konstant 3.4 V 3A über das Netzteil Einspeise? Was kann passieren, bzw wann muss ich damit aufhören? Ist es einfach dann, wenn die Akkus wieder 3.4V /3.6V aufweisen?
4. Geht es schneller wenn ich 5 A bei 3.4V einspeise?
5. Muss ich dass ganze Prozedere immer überwachen, also immer daneben stehen? Oder reicht es, wenn ich einmal pro stunde oder so darauf schaue?
Vielen Dank für Eure Hilfe.
Lieber Gruss
Marcel
 
Zuletzt bearbeitet:

wchriss

Aktives Mitglied
30.12.2010
1.380
54
Egweil
Zu1: Das BMS erkennt jetzt die Zelle und meldet zu niedrige Spannung, als Schutz schaltet das BMS ab.
Zu2: Lade nochmal mit 3A bis die Zelle auf über 3,2V ist. Wichtig zwischen durch prüfen reicht jede Stunde ob die Zelle warm wird oder gar heiß.
Zu4: Kannst auch mit 5A Laden.
Gruß
 

Marcel Fischer

Neues Mitglied
21.08.2020
47
So, die Zelle hat nun 3.3V.
Nun eine ganz blöde Frage: Was muss ich machen, um das EL normal zu laden? Reicht es das Kabel unten/vor dem Sitz einzustecken, oder muss ich noch einen Schalter einstellen oder so? Meine EL macht nämlich gar nichts... Auch keine Anzeige im Display, die auf einen Ladevorgang hindeuten würde.
Falls jemand noch ein Handbuch/Betriebsanleitung für ein Fakt 4 Fun hat, wäre ich ein dankbarer Abnehmer...
 

Kamikaze

Mitglied
24.08.2020
272
Falls jemand noch ein Handbuch/Betriebsanleitung für ein Fakt 4 Fun hat, wäre ich ein dankbarer Abnehmer...
Dito. Ich biete auch an, das Ganze zu scannen und dann für Andere zum Download zur Verfügung zu stellen (da das EL ja nicht mehr hergestellt wird dürfte das Copyright-technisch kein Problem sein).
 

Marcel Fischer

Neues Mitglied
21.08.2020
47
@ Rick: wie lädst du dein EL? nur einstecken und fertig? Was leuchtet im Armaturenbrett wenn du lädst?
 

Kamikaze

Mitglied
24.08.2020
272
@ Rick: wie lädst du dein EL? nur einstecken und fertig? Was leuchtet im Armaturenbrett wenn du lädst?
Korrekt. Einstecken - dann dauert es ca. 5 Sekunden - dann Piept es einmal (~1/4 Sekunde) und das Ladegerät springt an.
Allerdings nutze ich einen generischen LiFePo4-Lader. Den Original-Lader des EL besitze ich leider nicht.
Am Armaturenbrett leuchtet während des Ladevorgangs nur das kleine BMS-Display und zeigt Akkuspannung, Ladestrom, Akkutemperatur und Ladezustand (saldierende Ah) an - im Grunde die gleiche Anzeige wie beim Fahren, wobei dann ja das ganze restliche Armaturenbrett ebenfalls "aktiv" ist.

Im BMS kann man mit Druck auf den Drehknopf die "Serviceanzeige" aktivieren. Damit sieht man alle Einzelspannungen der Zellen. Evtl ist die eine Zelle mit 3,3V noch zu weit vom Ladezustand der anderen Zellen entfernt, dass das BMS einen Defekt vermutet. Dann schaltet es nämlich ab.
Zudem würde das Balancing der übrigen Zellen sehr lange dauern, wenn der Rest voll und diese eine Zelle quasi leer ist.
Idealerweise lädtst du die "defekte" Zelle soweit auf, bis sie möglichst exakt auf dem Spannungsniveau der übrigen Zellen ist. (Noch besser: Lade mal alle Zellen einzeln auf, bis sie voll sind. Bei LiFePo4-Zellen wären das 3,6V bzw 3,5V wenn du die Akkus schonen willst. Dann sind alle Zellen vom Ladezustand her identisch und das BMS muss nichts mehr großartig balancieren.)
Nachden ersten Fahrten solltest du dann immer wieder die Einzelspannungen der Zellen anschauen, ob da eine oder mehrere Zellen "einbrechen" - also ein niedrigeres Spannungsniveau zeigen, als die übrigen Zellen. Das würde auf verringerte Kapazität bzw. einen Defekt hindeuten. Bis zu einem gewissen Grad kann das BMS damit umgehen (sprich: die Zellen beim Laden balancieren), aber wenn die Differenzen zu schlimm werden, macht das BMS den Hahn zu und es gibt keinen Saft mehr. :)
 

Marcel Fischer

Neues Mitglied
21.08.2020
47
Vielen Dank, Rick!
Dann werde ich mal versuchen in der Serviceanzeige was zu finden. Denn von der Voltzahl her, sind nun alle auf 3.3V.
Ich gehe das gleich mal nachschauen... Danke! (y)
 

Marcel Fischer

Neues Mitglied
21.08.2020
47
Es funktioniert! So geil!!! :)(y)(y)(y)(y)

Ich habe herausgefunden, dass das BMS einen anderen Wert anzeigt, als wenn ich es mit dem Multimeter ausmesse.
Also noch etwas länger geladen und jetzt lädt mein EL wieder.
Ich lasse es jetzt über Nacht mal aufladen und dann werde ich morgen die erste Probefahrt zur Arbeit machen.
Mir ist klar, dass es einige Ladezyklen braucht, bis die Ladung wieder wieder ausgeglichen ist und wieder"voll" da ist. Aber ich hoffe jetzt einfach mal, dass es mit diesen Akkus doch noch etwas fährt. ;)

Jetzt muss ich mich nur noch um den defekten Lüfter kümmern... noch keinen Plan, warum der nicht geht, aber auch dieses Problem wird lösbar sein.

Ich freue mich gerade sehr, dass es endlich wieder lädt.... 🥳🥳🥳
 
  • Love
Wertungen: Kamikaze

Marcel Fischer

Neues Mitglied
21.08.2020
47
Hallo Sascha
Nein, Ich meinte nicht eine Reparaturanleitung sondern eine ganz normale Betriebsanleitung.
( So als Hilfestellung für den Einsteiger. Wie hoch sollte der Reifendruck ein, wie Laden, für was sind welche Lämpchen, wie und wo sind die Sicherungen, etc ) 😇
 

Sascha Meyer

Bekanntes Mitglied
18.05.2007
3.748
Ich glaube nicht, dass es sowas je gab. Zumindest kann ich mich nicht erinnern, bei meinem ersten EL 2007 ein Handbuch erhalten zu haben. Ich kuck aber mal in meinem Ordner..

Viele Gruesse aus dem Saarland, Sascha
 

el3331

Aktives Mitglied
03.12.2008
725
Köln
Hallo,
doch, ein Handbuch zum El gab es. Sogar gedruckt und natürlich auf deutsch. Ich bin mir allerdings nicht sicher, ob die (Fort?-)Entwicklungen in dieses eingeflossen sind und bis zu welchem Stand. Zu meinem 1991er El unseligen Angedenkens passte jedenfalls noch alles.
Grüße

Lothar
 
  • Like
Wertungen: weiss und Kamikaze

Horst Hobbie

Bekanntes Mitglied
30.05.2010
2.149
55
26452 Sande, Breslauer Str.23
Als Beispiel Reifendruck: je nach Reifen und gewünschten Fahrkomfort oder Reifen verschleiß Wunsch oder Reichweitenwunsch ab 2,3 bis 5 Bar.
Hoher Reifendruck = mehr Reichweite, mehr Verschleiß, weniger Komfort.
Niedriger Druck : mehr Komfort, weniger Reichweite....
sowas und anderes ist überall nachzulesen in entsprechenden Lektüren, oder man eignet sich Wissen hier im Forum usw. an und durch Versuch und Irrtum auch :)
und wenn es vermeidbar ist , ist es weder Versuch noch Irrtum sondern Wissen, und das wäre super :)
 
Zuletzt bearbeitet:

Anmelden

Neue Themen

Neueste Beiträge

Adblock ?

Wir verstehen, dass Werbung nervig sein kann!

Der Adblock macht einen großartigen Job bei der Blockierung von Anzeigen, aber er blockiert auch nützliche Funktionen unserer Website. Für die beste Website-Erfahrung deaktiviere bitte deinen AdBlocker.

Alternativ wird die Meldung wird nicht mehr angezeigt, wenn du angemeldet bist.
Als Mitglied kostenlos registrieren
Login für Mitglieder

Ich habe meinen Adblock deaktiviert!