Zertifikateverkauf für private E-Fahrer der CO2 Ersparnis

Werni

Aktives Mitglied
19.02.2019
1.288
Heidenrod
Mal schauen, wie es mit den älteren Fahrzeugen gehandhabt wird, z.B. mein Hotzi hat die Klasse 01. Und ein E-Kennzeichen. Wer weiss da schon mehr?

Gruss, Roland

Also laut der von mir verlinkten Quelle (Fußnote 23) werden diese älteren Schlüsselnummern nicht in die EU-Typen umgeschlüsselt, wenn die Typgenehmigung vor dem 1.1.2005 erteilt wurde. Sie entspricht aber den für die Zertifikate zugelassenen EU-Typklassen, da die ELs seinerzeit als PKW geschlüsselt wurden, die Leichtklassen gab es seinerzeit noch nicht. Müsste also gehen... Mein Vectra A ist ebenso geschlüsselt, nur steht unter P.3 natürlich nicht Elektro ;-)

Gruß,

Werner
 
  • Like
Wertungen: Berlingo-98

Berlingo-98

Administrator
23.11.2004
3.728
91365 Reifenberg
Nicht nur für Elektromobilfahrer, auch für Ladesäulenbetreiber gibts THG Quoten. Eine ganz tolle Möglichkeit der Zusatzverdienste für Ladesäulenbetreiber.

Ihre Ladepunkte können bis zu 35 ct/kWh an Zusatzerlösen generieren
schreiben z.B. greentax.de oder equota.de

Goldene Zeiten: Es werden jetzt an allen Supermärkten, Tankstellen und so Stromtankstellen aus dem Boden wachsen, die kostenlos Strom abgeben. Und die verdienen noch an uns durch diese THG-Quoten. Möglicherweise kommt es so.

Da überlege ich fast, meine private Stromtankstelle als öffentliche Station anzumelden und für die Öffentlichkeit freizugeben. Und selbst natürlich auch meinen Solarstrom zu zapfen und noch Geld dafür zu bekommen. Ein echter Zapfenstreich sozusagen.

Gruss, Roland
 

microcar

Aktives Mitglied
02.08.2010
494
Super.....Dankeschön. Werde ich gleich fürs Twike und Cityel beantragen......
Andere Anbieter bieten das jetzt auch an wie ich gerade festgestellt habe....👍
 
Zuletzt bearbeitet:

HorstHansen

Mitglied
22.06.2021
65
Moin moin,

ich hatte den EL bei Fairenergy angemeldet. Die haben mir jetzt mitgeteilt:

der von dir hochgeladene Fahrzeugschein wurde bei der formalen Prüfung leider abgelehnt. Die Informationen in der hochgeladenen Datei waren entweder nicht lesbar oder es handelte sich nicht um einen Fahrzeugschein bzw. den eines reinen Elektrofahrzeugs.

Wir würden uns sehr freuen, wenn du weiterhin fairnergy-Mitglied bleibst und es einfach noch mal probierst! Dafür registriere dich bitte erneut hier und lade deinen Fahrzeugschein hoch. Dieser durchläuft den Prozess dann von vorne, du wirst also als neues fairnergy-Mitglied registriert und erhältst zur Bestätigung unsere Willkommens-Mail.


Grüße aus Kiel,
Volker
 
  • Sad
Wertungen: Kamikaze

Berlingo-98

Administrator
23.11.2004
3.728
91365 Reifenberg
Ja, das Ergebnis würde mich auch interessieren. Der CityEl und auch mein Hotzenblitz sind bei elektrovorteil.de nicht in der Liste aufgeführt.

Gruss, Roland
 

Berlingo-98

Administrator
23.11.2004
3.728
91365 Reifenberg
Ihre Ladepunkte können bis zu 35 ct/kWh an Zusatzerlösen generieren
schreiben z.B. greentax.de oder equota.de
Da überlege ich fast, meine private Stromtankstelle als öffentliche Station anzumelden und für die Öffentlichkeit freizugeben. Und selbst natürlich auch meinen Solarstrom zu zapfen und noch Geld dafür zu bekommen. Ein echter Zapfenstreich sozusagen.
Gruss, Roland
Ich habe diese Zusatz-Verdienstmöglichkeit für meine private Stromtankstelle erst mal wieder verworfen bzw. zurückgestellt. Da müßten schon sehr viele Fremdzapfer bei mir vor dem Haus stehen, damit da überhaupt nennenswerte Beträge bei rauskommen. Erstens ist das wohl unwahrscheinlich, und zweitens will ich das nicht wirklich.
Das lohnt sich also nur an günstigen Standorten und wenn man den Strom billig bekommt. 17C/kWh Einkaufspreis für Industriestrom z.B., dann für 20 C/kWh an E-Auto Ladewillige verkaufen und dazu noch THG Quote einstreichen. Könnte sich für Ladeparks schon lohnen. Für mich als Einzelkämpfer sind die Verdienstmöglichkeiten zu gering, der Bürokratismus zu viel und die Fremdautos vor dem Haus zu lästig.
Hätte ich eine viel größere Solaranlage und könnte auf die Art meinen überschüssigen Solarstrom weg bekommen, sähe es anders aus. Aber meine 5 kWp Anlage reicht noch nicht mal komplett für den Eigenbedarf, muss also jetzt noch etwas dazukaufen.

Gruss, Roland
 

HighControl

Mitglied
06.01.2019
159
Moin moin,

ich hatte den EL bei Fairenergy angemeldet. Die haben mir jetzt mitgeteilt:

der von dir hochgeladene Fahrzeugschein wurde bei der formalen Prüfung leider abgelehnt. Die Informationen in der hochgeladenen Datei waren entweder nicht lesbar oder es handelte sich nicht um einen Fahrzeugschein bzw. den eines reinen Elektrofahrzeugs.

Wir würden uns sehr freuen, wenn du weiterhin fairnergy-Mitglied bleibst und es einfach noch mal probierst! Dafür registriere dich bitte erneut hier und lade deinen Fahrzeugschein hoch. Dieser durchläuft den Prozess dann von vorne, du wirst also als neues fairnergy-Mitglied registriert und erhältst zur Bestätigung unsere Willkommens-Mail.


Grüße aus Kiel,
Volker
Wann hast du die Nachricht bekommen?
 

HorstHansen

Mitglied
22.06.2021
65
Heute. Letzte Woche habe ich erst die Mitteilung erhalten das die Papiere OK sein und das ich alles erfülle. Da wollten Sie meine Bankverbindung haben. Und nu sowas.....
Ich habe Mitte Dezember die Unterlagen eingereicht.
 

microcar

Aktives Mitglied
02.08.2010
494
Moin moin,

ich hatte den EL bei Fairenergy angemeldet. Die haben mir jetzt mitgeteilt:

der von dir hochgeladene Fahrzeugschein wurde bei der formalen Prüfung leider abgelehnt. Die Informationen in der hochgeladenen Datei waren entweder nicht lesbar oder es handelte sich nicht um einen Fahrzeugschein bzw. den eines reinen Elektrofahrzeugs.

Wir würden uns sehr freuen, wenn du weiterhin fairnergy-Mitglied bleibst und es einfach noch mal probierst! Dafür registriere dich bitte erneut hier und lade deinen Fahrzeugschein hoch. Dieser durchläuft den Prozess dann von vorne, du wirst also als neues fairnergy-Mitglied registriert und erhältst zur Bestätigung unsere Willkommens-Mail.


Grüße aus Kiel,
Volker
Ich habe mein Cityel und Twike bei elektrovorteil.de gemeldet und beide wurden mittlerweile akzepiert.
Fahrzeuge mit max.45 km/h bbH kann man derzeit noch nicht registrieren für die THG- Quote.
Vielleicht war das auch der Grund weshalb es abgelehnt wurde.....
 

rock soup

Mitglied
02.11.2014
70
Ihr habt Zeit bis Feb. 2023 um für 2022 zu kassieren. Ich habe das schon gemacht bei FAIRNERGY. Zahlen die Konzerne Strafzahlungen verschwindet das Geld ins NIRGENDWO. Von Fairnergy bekomme ich 300€ und kann sie dann an die Klima spenden indem ich irgend eine Aktion unterstütze
 

Werni

Aktives Mitglied
19.02.2019
1.288
Heidenrod

Lomax223

Aktives Mitglied
16.09.2018
415
Der thread ist schon länger her , trotzdem gebe ich meine "Senf " dazu,

Einerseits wollen wir die Umwelt durch unser "Dasein " und Kaufverhalten schonen , andererseits sorgen wir dafür daß
der von uns eingesparte "Dreck" auf der Industriellen Seite als Emission wieder herauskommt.

Das kommt mir vor wie die Kinderfi**enden Pfarrer dessen Oberhaupt eine Wiedergutmachung an die
Opfer und Eltern ausschüttet , in meinen Augen haben die die das Geld annehmen nichts anderes gemacht
als ihre Kinder zu Prostituieren.


Ähnlich sehe ich es mit dem CO Zertifikaten .

SO ist Niemandem geholfen , der Dreck einerseits , das Leid andererseits bleibt.

Mit nachdenklichem Gruß

Lomax
 
  • Like
Wertungen: Peter End.

Stefanseiner

Mitglied
29.10.2021
210
39
Saarland
mona-stefan.de
naja, ganz so ist das nicht, s. z.B. auch ecomento

Unterstützt die THG-Quoten-Prämie „Greenwashing“ von Unternehmen?

Wenn man als Halter eines Elektrofahrzeugs nicht selbst von der THG-Quotenregelung profitiert, geht das Geld an den Staat ohne Zweckbindung. Verkauft man den Anspruch seines Fahrzeugs über einen Vermarkter, kann man die Prämie nach eigenen Vorstellungen verwenden – etwa für eine klimafreundliche Solaranlage, ein Umweltprojekt oder andere nachhaltige Zwecke.
Quelle: THG-Quote: Anbieter-Vergleich & Erklärungen (letzter Punkt in den FAQ)

Bei uns werden die ~300€ in die Erweiterung der PV fließen
 
  • Like
Wertungen: wolfgang dwuzet

wolfgang dwuzet

Bekanntes Mitglied
23.11.2006
3.572
na da muß ich doch auch noch meinen senf dazugeben,
"wer es sich leisten kann die THG-quote dem deutschen vaterland zu spenden,,, der soll das bedenkenlos auch tun"
ich persönlich bevorzuge es allerdings das geld für die verbesserung meiner eigenen energiebilanz (bsp, noch paar solarpanele,,,) zu verwenden
bye wolle
PS: irgendwer bekommt die kohle auf jeden fall,,,
 
  • Like
Wertungen: Berlingo-98

Sascha Meyer

Bekanntes Mitglied
18.05.2007
4.335
Hi,
ich habs noch nicht gemacht. Hat schon jemand Knete erhalten?

Viele Gruesse aus dem Saarland, Sascha
 

Stefanseiner

Mitglied
29.10.2021
210
39
Saarland
mona-stefan.de
Hab mich letztes Jahr Ende Dezember bei carbonify angemeldet. Nach ein, zwei Zwischenstandsmitteilungen kam dann letzte Woche die Mail, dass mein Antrag beim KBA erfolgreich bearbeitet wurde und Carbonify nun auf die Auszahlung wartet.
Ich würde mal vermuten - lange kann es nicht mehr dauern.
 

Lomax223

Aktives Mitglied
16.09.2018
415
na da muß ich doch auch noch meinen senf dazugeben,
"wer es sich leisten kann die THG-quote dem deutschen vaterland zu spenden,,, der soll das bedenkenlos auch tun"
ich persönlich bevorzuge es allerdings das geld für die verbesserung meiner eigenen energiebilanz (bsp, noch paar solarpanele,,,) zu verwenden
bye wolle
PS: irgendwer bekommt die kohle auf jeden fall,,,
Hallo !

Ich sehe das anders

So argumentieren auch die Heroindealer : wenns ich nicht verkaufe dann verkaufts halt ein anderer
Ich meine damit daß man in allen Bereichen wo möglich Emissionen vermeiden soll , nicht nur Privat
sondern eben auch in der Industrie , so aber verkaufe ich eben meine eingesparten Emissionen
an genau diese , also alter Wein in neuen Schläuchen !;)

Natürlich kann jeder wie er will aber

bitte was ändert sich dadurch für unsere Umwelt zum besseren ?

Gruß
 

Anmelden

Neue Themen