Fast ein EL Nachfolger


AnirbasRe1234

Mitglied
11.05.2018
118
Guten Morgen liebe Leute,

wollte noch einmal schreiben, bevor ich wieder weg muss um die täglich Brötchen zu verdienen :)
Die Idee an sich ist nicht schlecht, aber wie schon Horst geschrieben hat: es wird wahrscheinlich so teuer sein, dass es sich kein Otto - Normalverdiener leisten kann.

LIebe Grüße

Sonja
 

Kamikaze

Mitglied
24.08.2020
268
Das erscheint mir ebenfalls vielversprechend in dieser Hinsicht:

Jetzt bringt das polnische Start-Up Triggo ein besonders kleines E-Auto für die Stadt.Um diesem sich verändernden Verständnis von Mobilität gerecht zu werden, hat das in Polen gegründete Ingenieurs- und Designunternehmen Triggo S.A. sein erstes elektrisches "Urban Mobility Vehicle" angekündigt. Der Triggo soll die Sicherheits- und Komfortmerkmale eines Autos mit der Manövrierfähigkeit und den Parkmöglichkeiten eines Motorrollers kombinieren.
 

laase

Aktives Mitglied
08.10.2009
1.075
bin gespannt. Mich spricht es optisch nicht an. Schwerpunkt erscheint mir auch im "Autobahnmodus" als relativ hoch. Scheibenwischer ist noch nicht dran. Tippe auf recht frühes Entwicklungsstadium. 15.000€ werden sie bei der komplizierten Fahrwerksverstellerei nur dann schaffen, wenn sie in Großserie produzieren. Und das müssen sie erst einmal hinbekommen.
 

AnirbasRe1234

Mitglied
11.05.2018
118
Das erscheint mir ebenfalls vielversprechend in dieser Hinsicht:
Guten Morgen,

tja, sieht nett aus das Fahrzeug, aber für mich wäre das Fahrzeug nichts. Erstens mal, hat das Ding noch nicht einmal einen Scheibenwischer, was sehr gefährlich sein kann ( besonders, wenn es einmal stark regnet und die Sicht dadurch extrem eingeschränkt ist ) und zum anderen bezweifle ich, dass es wirklich so gut wie das El ist. :unsure:
Eine ganz andere Frage ist auch der Preis, den man für das Ding hinblättern muss. Ich finde, wir lassen das Teil erst einmal weiter "reifen" und die Erfinder des Triggo noch ein wenig werkeln :)

Liebe Grüße

Sonja
 

E. Vornberger

Aktives Mitglied
09.10.2006
551
Im Artikel ist ein Zielpreis von 7.000.- angegeben, und da das nur eine Designstudie ist kann ich mir gut vorstellen dass da auch nich ein Scheibenwischer kommt
 

el3331

Aktives Mitglied
03.12.2008
725
Köln
Mein erstes Fahrzeug (1959) war ein Kabinenroller, der hatte serienmäßig einen Scheibenwischer, der rein mechanisch über Bowdenzug und kleinen Handhebel betätigt wurde. Wäre eine fahrradkompatible Lösung. Ich bin damit allerdings genau ein Mal gefahren, dann kam elektrischer Antrieb rein ...

Lothar
 

Kamikaze

Mitglied
24.08.2020
268
Im Artikel ist ein Zielpreis von 7.000.- angegeben, und da das nur eine Designstudie ist kann ich mir gut vorstellen dass da auch nich ein Scheibenwischer kommt
Also das Twike 5 soll deutlich mehr kosten:
Der Neufahrzeugpreis für ein TWIKE 5 soll zwischen 39.900€ (Reichweite bis 250km) und 49.900€ (bis 500km) liegen. Verkaufspreis in Deutschland, inkl. 19% MwSt., abhängig von der Akkuausstattung.
Quelle: https://twike.com/twike-5/twike-5/

Damit liegt es gleichauf mit den "vollwertigen" PKW.
 
  • Wow
Wertungen: Horst Hobbie

microcar

Aktives Mitglied
02.08.2010
395
Wenn es nicht schon wieder verzögert wird......
Das ganze Getue erinnert mich immer mehr an Sono Motors wenn man die Geschichte über Jahre verfolgt hat :mad:
Bei mir könnte das Twike 5 mein EL u. das Twike 3 gleichzeitig ersetzen u.möglichwerweise den ZOE gleich auch noch mit.........Eines statt drei Fzgen wäre dann auch ok........
Aber ob ich das Twike5 noch rechtzeitig zum Leasingablauf vom ZOE in 03/22 erhalte, da zweifle ich doch stark dran......
 
Zuletzt bearbeitet:

R.M

Bekanntes Mitglied
24.12.2006
10.042
Na für ein Twike bekomme schon einen I3 oder mit Firmenrabatt einen EQC als Jahreswagen
 

Horst Hobbie

Bekanntes Mitglied
30.05.2010
2.149
55
26452 Sande, Breslauer Str.23
das sind wieder große Autos mit 3 oder 4 mal soviel Verbrauch und Batterie Speicher,
Was wollen wir denn ? Die Welt retten ? anders sein ? alleine im Auto sitzen ?
Kleinste Verbrenner mit 2 Liter echten Verbrauch wäre unschlagbar, da man Treibstoff ja auch herstellen kann,
Davon ab, der Preis im Vergleich ist zu hoch, und für mich nicht nachvollziehbar.
Es fehlt immer noch der VW Käfer der 2020 er Jahre.

Horst
 
  • Like
Wertungen: Peter End.

Emil

Bekanntes Mitglied
04.04.2006
2.320
Also ich will die Welt nicht retten, sondern einen vernünftigen Gegenwert für das bezahlte Geld. Ein Twike 5 für diesen Preis ist genauso eine Todgeburt wie die anderen elektrischen Kleinfahrzeuge und nichts für die Massenmobilität.

Da bringt ein VW ID.3 in Stückzahlen von 100.000+ pro Jahr mehr für die Weltrettung als 1000 Twike 5 pro Jahr. Wobei ich höchsten 100 Stück pro Jahr sehen, als 1000.

Und ein kleiner Verbrenner mit 2 l/100 km ist eine Spritschleuder im Vergleich zu einem sparsamen Elektroauto. Die Treibstoffherstellung kostet ein Vielfaches an Energie für die Herstellung, und die giftigen Abgase will auch niemand mehr.
 
  • Like
Wertungen: Kamikaze

microcar

Aktives Mitglied
02.08.2010
395
Die Twike-Käufer werden die Fzge beim Kauf bestimmt nicht mit grösseren FZgen vergleichen bzw. was man da an Grösse für kleineres Geld mehr bekommt. Ansonsten hätte ich auch weder Cityel noch Twike momentan zusätzlich zum ZOE.
Und das Twike 5/6 wird sicherlich keine Todgeburt u. sogar deutlich mehr Käufer finden als das 3er wenn der Preis u.Ausstattung so wie anvisiert bleibt.....
Freilich kein Fzg für den Massenmarkt u.das war auch nicht der Ausgangspunkt......
 

Sven Salbach

Bekanntes Mitglied
15.03.2007
8.295
§wike 5 pro Jahr. Wobei ich höchsten 100 Stück pro Jahr sehen, als 1000. "
??
Kennst du die Produktionszahlen des ELs?
Die Beim Twike werden da nicht groß drüber liegen...
Rechne mal mit 10-20Twikes im Jahr
Bei dem Preis sicher nicht mehr als 10
Und ich sehe gerade, die haben wieder kein Lenkrad drin :-(, nenene
Abgesehen davon war der vorherige Prototyp optisch eher zeitgemäß.
Derzeit sind eckige Formen modern. Der aktuelle ist zu sehr 2010
Ein Kompromiss aus zu Eckig und rund, wäre evtl zeitloser.
Nachdem was ich hier lese..dürfte es das mit Twike gewesen sein

Das Problem..sie haben schlicht zu VIEL Geld in zu kurzer Zeit eingesammelt..und schnappen sie über.
Anstatt in ihrem Kernbereich, einem Nischenfahrzeug, zu bleiben, versuchen sie aus dem Twike ein vollwertigen PKW zu bauen...nur gibt es davon schon mehr als genug.
Das sage ich mal, wird man vom Twike bald nicht mehr viel hören, wenn sie sich nicht zurückbesinnen..
 
Zuletzt bearbeitet:

microcar

Aktives Mitglied
02.08.2010
395
Da das eingesammelte Geld überwiegend von Interessenten stammt ist der Absatz vorerst gesichert.........
Ganz sicher bleibt es bestimmt ein Nischenfahrzeug u.wenn es endlich so gebaut wird wie geplant sind die ersten 500 Einheiten ungleich schneller weg als die ersten 500 3er Twike...
 

Sven Salbach

Bekanntes Mitglied
15.03.2007
8.295
merke dir meine Worte:)
Das wird das letzte, jemals gebaute Twike werden...wenn überhaupt.
Und, nein, ich wünsche Twike natürlich viel Erfolg und es wäre super, wenn ich mich irre..."leider" kommt das sehr selten vor..
 
  • Like
Wertungen: Peter End.

microcar

Aktives Mitglied
02.08.2010
395
Selbst wenn das Twike 5 ohne Pedalantrieb gebaut werden würde fände es noch Abnehmer......Aber ich würde es ohne eher nicht kaufen u.viele andere Interessenten auch nicht..... Wenn es endlich kommt wie geplant im nächsten Jahr wird es eine Erfolgsstory u.stellt das bisherige 3er in allen Belangen in den Schatten ......Gebrauchte Twikes sind derzeit ohnehin gesucht wie nie zuvor u.es wird nichts angeboten was schon allein für sich spricht.....
 

Anmelden

Neue Themen

Adblock ?

Wir verstehen, dass Werbung nervig sein kann!

Der Adblock macht einen großartigen Job bei der Blockierung von Anzeigen, aber er blockiert auch nützliche Funktionen unserer Website. Für die beste Website-Erfahrung deaktiviere bitte deinen AdBlocker.

Alternativ wird die Meldung wird nicht mehr angezeigt, wenn du angemeldet bist.
Als Mitglied kostenlos registrieren
Login für Mitglieder

Ich habe meinen Adblock deaktiviert!