El nimmt Leistung weg bei c.a 60A


GermanOldMetall

Neues Mitglied
09.09.2020
30
Hi an alle!
Ich bin heute das erste mal mit meinem El gefahren und habe festgestellt das es zum einen im Vorwärtsgang weniger stark das Gas/Strom annimmt als im Rückwärtsgang und zum anderen wenn ich langsam die Steigung zu mir in die Garage fahren will dann bleibt es am Berg stehen und kommt nicht mehr vorwärts. Dabei hatte ich laut Smart Shunt aber gerade mal bis dahin eine stromaufnahme von 60A.
In der Ebene fährt er eig. Normal soweit ich das als Neuling beurteilen kann.
Es ist ein neuer 100AH Lifepo4 Akku verbaut und der Motor ist der perm (Fact4).

Bei teillast macht der Regler manchmal so Sprungfeder Geräusche („Booiinng“)😅
Vll. Hat jemand ne Idee ob das nur ne Einstellungs Sache ist oder ob vll die Kohlen vom Motor neu rein müssen etc...

anbei noch das Diagramm vom Shunt während der Berganfahrt, das Gas wurde immer nur kurz bis 100% getippt bis der Stillstand kam dann hab ich aufgehört.

viele Grüße Sascha
f5c1e66e-069b-4e19-bdaa-315bf27016ba-png.8181
c850db98-fbb0-4237-9228-14eac1bd263e-png.8182
 

R.M

Bekanntes Mitglied
24.12.2006
10.051
Hallo ist typisches Perm Problem da hilft nur Vollgas bergauf unter 30 km/h zieht der nicht richtig.

Gruß

Roman
 
  • Like
Wertungen: GermanOldMetall

Horst Hobbie

Bekanntes Mitglied
30.05.2010
2.150
55
26452 Sande, Breslauer Str.23
ich tippe auf Kabel Fehler, beginnender Bruch , Verbindung oder eine Übergangsstelle , oder auch beim Schütz das die Kontakte (Silber ) angefressen oder so, sind. Da wird man sich wohl überall mal durcharbeiten müssen, Schritt für Schritt... :) ist der Fehler dann gefunden , bist du glücklich und schlauer :) aber es kann auch ein steiniger Weg werden, aber du schaffst das ( mit Hilfe vom Forum ) ganz sicher.
 
  • Like
Wertungen: GermanOldMetall

R.M

Bekanntes Mitglied
24.12.2006
10.051
Hallo Horst wir reden von Bergen und da ist es bei Standardeinstellung vom Curtis normal dass da nur 60 A Batteriestrom anliegen der Curtis ist da beim Motorstrom schon längst in der Begrenzung von 175 A das wird erst besser bei steigender Drehzahl. Lösung wäre den Curtis voll aufzudrehen aber dann muss man selbst aufpassen um das Teil und den Motor nicht zu schrotten

War bei meinem blauen El genauso.
 
  • Like
Wertungen: GermanOldMetall

GermanOldMetall

Neues Mitglied
09.09.2020
30
Danke für die Antworten!
ich dachte schon da ist was im Eimer!
Ich werde trotzdem mal die Schütze checken ob da die Kontakte okay sind da er ja komischerweise rückwärts krasser anzieht als vorwärts! Vll. Sollte ich auch die eingetragene Übersetzung von 21/70 mal gegen die etwas kürzere 19/70 tauschen, mal sehen wie sich das so auf die Geschwindigkeit auswirkt.
VG
Sascha
 

Werni

Aktives Mitglied
19.02.2019
831
Hi,

ich weiss ja jetzt nicht welcher Regler da genau eingebaut ist - es gibt aber welche, die rückwärts begrenzen.

Bei Dir wäre dann vorwärts und rückwärts aus Sicht des Reglers vertauscht, daher begrenzt er vorwärts...

Vertausche mal die beiden Kabel an !einer! Motorspule (nicht beiden), dann fährt es andersherum. Unbedingt mit zweitem Schraubenschlüssel gegenhalten an der Mutter unter dem Kabelschuh! Ist die Leistungsentfaltung dann deutlich angemessener, kannst ja noch die beiden Kabel am Schalter vertauschen damit er wieder 'richtigrum' schaltet.

Gruß,

Werner
 
  • Like
Wertungen: Horst Hobbie

Christian s

Bekanntes Mitglied
28.10.2006
2.692
Vertausche mal die beiden Kabel an !einer! Motorspule (nicht beiden), dann fährt es andersherum.
[/QUOTE]

Perm hat nur 2 Kabel z Tauschen dann fährt er rückwärts ..Er sei aber in eigentlich falscher Richtung eingebaut hört man immer weider
 

Kamikaze

Mitglied
24.08.2020
282
Also mein EL geht standardmäßig bis 100A hoch und kann am BMS bis 150A hochgeregelt werden.
Dass es rückwärts zumindest subjektiv mehr "Kraft" hat ist mir auch schon aufgefallen - deshalb regle ich für die Rückwärtsfahrt immer den Strom auf 40-50% herunter. dann kann man auch rückwärts sinnvoll "cruisen" ohne Geruckel und den Eindruck eines super nervösen Gasfußes.
In Sachen Vorwärtsgang kann ich mich aber nicht arg beschweren. Ich kann auch an Steigungen (z.B. an Brücken) problemlos anfahren. Mit ~100A komme ich allerdings nicht ganz auf 30km/h an steilen Brücken... (mit Anlauf und Vollgas geht die Geschwindigkeit bis auf ~35km/h zurück bis ich oben angekommen bin.)
 
Hallo, falls jemand den oben genannten Tausch der Relaisspulen beabsichtigen sollte, muss aber unbedingt darauf geachtet werden dass die Rückfahrleuchte dann nicht bei der Vorwärtsfahrt leuchtet!
Deshalb nicht hinten an den Schützen tauschen, sondern vorne am Umschalter!

mfG
Peter
 

microcar

Aktives Mitglied
02.08.2010
395
@Peter End.
diesmal muss ich leider Dich berichtigen.....
Hallo, falls jemand den oben genannten Tausch der Relaisspulen beabsichtigen sollte, muss aber unbedingt darauf geachtet werden dass die Rückfahrleuchte dann nicht bei der Vorwärtsfahrt leuchtet!
Deshalb nicht hinten an den Schützen tauschen, sondern vorne am Umschalter!

mfG
Peter
Dein Schlussatz müsste Lauten:

Deshalb nicht NUR hinten an den Schützen tauschen sondern auch vorne am Umschalter !

Wenn man hinten nicht tauscht ändert sich von der Motorbestromung nichts u. es bleibt soweit alles gleich wie bisher....deshalb muss hinten an den Schützen auf alle Fälle oben die Anschlüsse getauscht werden oder am Motor....
 

Anmelden

Neue Themen

Adblock ?

Wir verstehen, dass Werbung nervig sein kann!

Der Adblock macht einen großartigen Job bei der Blockierung von Anzeigen, aber er blockiert auch nützliche Funktionen unserer Website. Für die beste Website-Erfahrung deaktiviere bitte deinen AdBlocker.

Alternativ wird die Meldung wird nicht mehr angezeigt, wenn du angemeldet bist.
Als Mitglied kostenlos registrieren
Login für Mitglieder

Ich habe meinen Adblock deaktiviert!