CityEl - Technik kapieren ohne zu studieren


Else

Mitglied
29.01.2021
164
97247 Eisenheim
Leider (oder gottlob, wie mans will) bin ich kein Elektriker, habe aber trotzdem ein CityEl.
Ich bin jedesmal etwas nervös, wenn ich mit dem Fahrzeug eine weitere Strecke fahren möchte, weil ich eigentlich keinen Schimmer von der Technik habe.

Gibt es eine Möglichkeit, die dahintersteckende Technik zu verstehen und zu verinnerlichen, ohne dafür quasi eine Elektrikerausbildung durchlaufen zu haben? Mir schwindelt ja schon bei manchen Posts hier, die mit Zahlen und Werten jonglieren, diverse Antriebs- oder Batteriesysteme und Strom-Ausbeuteszenarien vergleichen. Das ist mir alles zu hoch.

Ich möchte das El nur fahren, möglichst NICHT liegenbleiben. Ist das Fahrzeug nun alltagssicher und -tauglich, oder muß ich mich auf mein Glück verlassen?
Gibt es die Möglichkeit, einen Crash-Kurs zu absolvieren, bei dem das Fahrzeug und die Möglichkeiten eines eventuellen Scheiterns unterwegs besprochen werden?

Oder muß man sich bei einem knapp 20 Jahre alten Fahrzeug eben auf sein Glück verlassen, wie es früher bei den ersten Autos war? Da (!) waren aber immer die Kumpels, die zumeist Mechaniker gelernt haben, da und eigentlich gabs bei den Autos meiner Jugend überschaubare Technik, wo eventuelle Fehler aufgrund des Fahrverhaltens diagnostiziert werden konnten. Zum Beispiel kam man an das Radio ran, anders als heutzutage, wo die Geräte scheinbar in das Frontpanel schraubenlos eingeschweißt sind. (Hier will man wohl auch die Nutzer von der mittlerweile computergesteuerten Hardware abhalten, um gröberen Schaden zu vermeiden ... und nebenbei die Vertragswerkstätten mit Aufträgen zu versorgen. Verständlich.)

Die Sicherungsabteilung habe ich ja nun schon mal kennengelernt, liegt auch relativ offen, wenn man weiß, wo.

Ich möchte das Fahrzeug nicht zerlegen und wieder zusammenbauen müssen, wie ich es hier schon gelesen habe, um es in- und auswendig kennen zu lernen. Dazu habe ich die Zeit und die Lust nicht.

Ich wünschte mir eine Art "narrensichere Reparaturanleitung" bzw. einen "Symptome/Verhalten"-Liste, der auch ich als technikfremder evtl. Lösungsansätze abgewinnen könnte.

Gesponnen??

Rudi
 
  • Like
Wertungen: williblechklopfer

Kamikaze

Aktives Mitglied
24.08.2020
447
Naja - das EL ist halt eine "fiese" Kombination aus Oldtimer und Exot. Da gibt es nunmal nicht an jeder Ecke Fachleute, die anfallende Probleme schon hunderte male gesehen haben und sofort einordnen können.
Gleichzeitig ist die Technik im EL aber auch erstaunlich simpel. Da kommt man (mit etwas technischem bzw. elektrischem Grundverständnis) und einem handelsüblichen Multimeter sowie einem Ratschenkasten schon erstaunlich weit.
ich stehe vor einem ähnlichen "Problem" wie du. Als Schreiner/Vermesser habe ich mit Elektrotechnik eigentlich nichts am Hut, aber an der Schule gab es im Physikunterricht genug "Input", um die Grundlagen noch irgendwie begreifen zu können (Stromkreis, Spannung, Strom, etc.).
Beim klassischen Verbrenner ist es ja auch so, dass man sich etwas "einfuchsen" muss, wenn man den selber reparieren will (manches geht - für anderes braucht es eben einen Fachmann mit entsprechendem Equipment). Das ist beim EL natürlich genau so (zumindest für mich).
Da beim EL die verbaute Technik aber wie gesagt eher simpel ist (so lange man keine Platinen reparieren will), geht es in meinen Augen vergleichsweise einfach. Die Fehlersuche selbst fällt mir bisher am schwersten.
Einen groben "Fahrplan" (Fehler -> mögliche Fehlerquellen -> Schadensbehebung) liefert auch das Reparaturhandbuch. Das ist allerdings ein ziemlicher Schinken (bzw. eine sehr sehr große PDF-Datei). Der Umgang damit will also ebenfalls geübt werden.
Ich habe bisher festgestellt, dass man sehr viele Fehler am EL relativ einfach beheben kann - insbesondere, mit Hilfe dieses Forums hier.
Pannen auf der Strecke sind natürlich unschön - insbesondere, wenn der Fehler nicht direkt ersichtlich und mit einem gezielten Handgriff beheben lässt. Da lässt man beim Verbrenner dann ja auch den Abschleppwagen kommen. Das müsste man dann beim EL eben auch - wobei das auch mit einem Auto-Anhänger recht gut transportierbar ist, wenn man einen Bekannten aktivieren kann, der eben hilft. Beim Telefonat mit dem Abschleppdienst aber unbedingt darauf hinweisen, dass das EL drei Räder hat! Manchen Abschleppwägen haben in der Mitte der Ladefläche eine Lücke!

Mein "Bordwerkzeug" im EL besteht aktuell aus zwei kleinen Schraubenschlüsseln (weil sich zwei Schrauben regelmäßig lockern und ich bisher zu faul war Schraubensicherung zu verwenden), einer Warnweste und einem Warndreieck, sowie einer Taschenlampe.
Sicherung ist alles, wenn man auf der Straße liegen bleibt! Auch wenn man das EL vergleichsweise leicht weg schieben kann.

Gesponnen?
Ich glaube nicht. Allerdings sollte der Maßstab beim Vergleich mit einem Verbrenner auch der gleiche sein. ;)
Ich tendiere auch dazu bei Schäden schnell das entsprechende Vehikel zu verfluchen. Das gilt aber fairerweise für den Stinker wie für's EL. Das was nicht funktioniert ist immer "das Schlimmste" und "kein Vergleich" zu dem, was funktioniert. ?
 

Werni

Aktives Mitglied
19.02.2019
957
Hi,

falls es dieses Jahr das Mühlentreffen wieder gibt, schau da doch einfach mal vorbei. Ich will auch wieder da sein, und nehme mir gerne die Zeit für einen Crashkurs in Sachen EL-Technik, gerade was die Elektrik angeht. Am besten natürlich am eigenen, aber ich denke es werden genug ELs da sein, die als Anschauungsbeispiel dienen können.

Wenn man sich bei der Gelegenheit dann ein paar grobe Diagramme erstellt, die nicht ganz so detailliert wie die orginalen EL-Schaltpläne sind, dann ist das eigentlich auch für einen Laien gut durchschaubar: Die kochen auch beim EL nur mit Wasser ;-)

Diese Symptome/Ursache Liste gibt es, das EL Reperaturhandbuch oder wie es heisst. Muss ich zuhause mal suchen, damit sollte dir auch schon ein Stück weit geholfen sein.


Gruß,

Werner
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Wertungen: Else

AnirbasRe1234

Mitglied
11.05.2018
155
Hallo liebe Leute,

Werni, vielleicht wärst Du auch so lieb würdest gleich einen 2. "Azubi" ;) in Lehren der Cityel Technik einführen ? Auch die anderen Jungs aus dem Forum dürfen sich da sehr gerne auch angesprochen fühlen, den ich habe immer noch viel Lernbedarf.

Else, hier noch eine kleine Information, die ich Dir ans Herz legen möchte und mir schon bei ein paar Problemen geholfen hat: http://elweb.info/dokuwiki/

Euch allen liebe Grüße

Sonja


PS: Gibt es jemanden, der zum Treffen nach Zuzenhausen kommen würde, wenn es erlaubt wäre ?
 

microcar

Aktives Mitglied
02.08.2010
412
Meiner Erfahrung nach wird er sich zwangsläufig mit seinem El anfreunden müssen, falls er nicht in der Lage ist eine sehr deutliche Korrektur seines aufgerufenen VK hinzunehmen.
Ein gutes El ohne Akkus dürfte bis um 1000.- € einen Liebhaber finden u.eins in gutem Zustand mit guten Akkus auch mal für 2000.-€. Mit recht neuen 100ah Akkus schätze ich die Schmerzensgrenze bei seinem El so um die 2500.-€ ein wo wohl noch jemand zu finden wäre der Ihm das El abkauft.
Bei einem Preis von über 3000.-€ müsste das El eigentlich in makellosem Bestzustand sein um einen Käufer zu finden, zumindest im Bereich Privatverkauf. So schätze ich jedenfalls die derzeitige Marktsituation ein.
Er kann es freilich auch einmotten u.die Akkus so verkaufen oder anderweitig einsetzen u. dann zuwarten bis die Preise für unser beliebtes Kultobjekt in exorbitante Höhen gestiegen sind............
 
Zuletzt bearbeitet:

Else

Mitglied
29.01.2021
164
97247 Eisenheim
Jaa, alles richtig, alles richtig.
Wie ich schon geschrieben: „VB“ heisst nach wie vor „Verhandlungsbasis“. Und die Tatsache, dass ich den Preis nicht ändern mag, hat nichts damit zu tun, dass ich dazu nicht „in der Lage“ wäre.
Naja, wenns keiner kauft, bleibts halt da. Ich such derzeit nach ner Garage. Irgend ein Arrangement wird sich schon finden, ob nun unterbringungstechnisch oder eigentümlicherseits ...

Übrigens ist mein El (meiner Meinung nach zumindest) in einem klasse Zustand. Ich hab jetzt auch die Radkappen schön lackiert. Das Autochen wird immer schöner und ich mags ja eh recht gern. Es ist halt der Platz mal wieder zu wenig, die Türen ins Vorhaus zu eng. Ansonsten täte ich die 1100er BMW abstossen, damit das Autochen Platz hätte. Aber ... passt leider nicht durch.
 
Zuletzt bearbeitet:

Else

Mitglied
29.01.2021
164
97247 Eisenheim
Nach meinem Wissen kostet des Akkusatz alleine schon 2 einhalb Tausend Öcken. Wie auch immer, wenn einem Interessenten der Preis nicht passt, dann macht man ein Angebot. So einfach. ;)(y)
 
  • Like
Wertungen: Horst Hobbie

R.M

Bekanntes Mitglied
24.12.2006
10.137
Nach meinem Wissen kostet des Akkusatz alleine schon 2 einhalb Tausend Öcken. Wie auch immer, wenn einem Interessenten der Preis nicht passt, dann macht man ein Angebot. So einfach. ;)(y)
Also eine 100AH zelle kostet unter 100€ also höchstens 1500 € bei 15 Zellen
 
  • Like
Wertungen: microcar

Vinreeb

Mitglied
15.04.2020
85
Also eine 100AH zelle kostet unter 100€ also höchstens 1500 € bei 15 Zellen
Zeig mir bitte wo es ne 100ah Winston für unter 100€ gibt. die letzten Preise die ich für neue Winstons gesehen habe waren eher im Bereich von 160€ ohne Versand... nicht das ich dir nicht glaube, ich würd aber gerne dazu lernen, denn ich habe für meine grbauchten schon 100€ das stück gezahlt.
 

Sven Salbach

Bekanntes Mitglied
15.03.2007
8.396
43
Hannover
www.litrade.de
Wenn es nicht Winston sein muss auch nur 89,-
Die Mullerzellen sind welche der kleinsten LiFePo4 Zelle, noch kleiner als Lilitkola etc
Jedoch sollten mindestens 16 Zellen verbaut werden und die Zellen gut isoliert werden, damit sie nicht bei niedrigen Temperaturen überlastet werden
 
  • Like
Wertungen: microcar

Werni

Aktives Mitglied
19.02.2019
957
Ach, Else, was mir die Tage noch eingefallen ist: Dein EL passt ja nicht in deinen Carport.

Schau dir mal ebayangebot 291367696265 an. Wäre sowas ne Lösung für dich?

Ich bin da auch schon am überlegen, weil die ganze Zeit so ganz offen... Plane drüber geht auch für den Winter, ist aber halt umständlich immer drauf und wegzumachen, wenn man spontan fahren will. Und ich bin ein fauler Mensch und lass das Cabrio am liebsten offen stehen im Sommer *gg

Gruß,

Werner
 

Else

Mitglied
29.01.2021
164
97247 Eisenheim
He Werni. Kennst Dich gut aus. Mein Problem: Carport zu klein für 2. Anwesen Grenzbebauung in jede Richtung. Wir sind froh über des Dach unseres Carports. Sitzen wir droben und trinken Rotwein sommers. Richtig geil.
Faltgarage oder Plane ist schon gut, aber auf öffentlichem Grund. Ist schad, aber nicht zu ändern.
Wir haben aber Glück mit unsern Nachbarn: sehr kommod, passt.
Ich hab mir heut gedacht: Grundstück bräucht mer, einen Seecontainer drauf und Strom und Wasser (fürn Durst).
Wir werden sehen.
Danke auf jeden Fall für Deine konstruktive und konzentrierte Kooperation. Freut mich.
(y)(y):)
 

Enno

Mitglied
15.05.2006
285
Moin Rudi,
mein Vorschlag: aus dem dicken Rep.-Buch die Seiten "Fehlersuche" herauskopieren und immer im "El" mitführen. Oft sind da schon Fehler zu finden ohne mit einem Multimeter messen zu müssen, sondern indem Funktionskontrollen und anschl. Ausschluss vorgenommen werden. Dazu ist natürlich ein 1/4 Zoll Knarrenkasten, Multimeter usw auch gut.
Viele Grüße
Enno
PS: Eigentlich sind in Deiner Ecke doch mehr "EL"--Fahrer aktiv? Hier, im Norden, sind`s leicht mal 90 km zum nächsten "El"...
 

Else

Mitglied
29.01.2021
164
97247 Eisenheim
Hi Enno, in der Rep.-Anleitung, die ich für Mini-/CityEl gefunden hab, ist "Fehlersuche" nicht anklickbar, also nix verlinkt. Bin ich zu doof?? Oder gibts da ne andere Anleitung?

Schönen Gruß
Rudi
 
  • Haha
Wertungen: Kamikaze

Christian s

Bekanntes Mitglied
28.10.2006
2.718
ich hab mir aus den alten Holzfußbodenbrettern meines Nachbarn und anderem Gerümpel eine niedrige El Garage im Favela Stil gebaut Sie ist gerade so hoch daß man das geschlossene El hineinschieben kann und wieder herausziehen.Die Schiene fürs Vorderrrad machts möglich . Die Lenkradsperre muß so modifiziert werden dass si nicht bei geringem Einschlag einrastet . Wenn sie im Sommer mit pflanzen überwuchert ist fällt sie gar nicht so auf da so nieder
 

Anhänge

  • Like
Wertungen: Else

R.M

Bekanntes Mitglied
24.12.2006
10.137
Hi Enno, in der Rep.-Anleitung, die ich für Mini-/CityEl gefunden hab, ist "Fehlersuche" nicht anklickbar, also nix verlinkt. Bin ich zu doof?? Oder gibts da ne andere Anleitung?

Schönen Gruß
Rudi
Doch da sind fehlersuchpläne drinnen damit kommt man schon weiter allerdings so sachen wie öse von der Feder fürs Gaspedal am Potihebel verklemmt oder Temperaturfühler vom DCDC isolierung defekt findet man damit nicht, dazu muss man schon etwas mehr von der Technik verstehen
 

Werni

Aktives Mitglied
19.02.2019
957
Also da ist Fehlersuche (das ist Punkt 7) nicht klickbar bei mir.

Gruß,

Werner
 
  • Like
Wertungen: weiss

Adblock ?

Wir verstehen, dass Werbung nervig sein kann!

Der Adblock macht einen großartigen Job bei der Blockierung von Anzeigen, aber er blockiert auch nützliche Funktionen unserer Website. Für die beste Website-Erfahrung deaktiviere bitte deinen AdBlocker.

Alternativ wird die Meldung wird nicht mehr angezeigt, wenn du angemeldet bist.
Als Mitglied kostenlos registrieren
Login für Mitglieder

Ich habe meinen Adblock deaktiviert!