Verstärker-Schaltung Gaspedal-Schalter



Bis zu 350 € für alle Fahrer von Elektroautos!
» Jetzt die höchste Quote am Markt sichern
» Oder direkt FIX 85 € erhalten.

Bereits jetzt THG-Quote für 2024 beantragen! Sichere dir deinen Quoten-Anspruch bevor die Prämie sinkt!
(Werbung)

microcar

Aktives Mitglied
02.08.2010
559
Der Perm fängt, wenn er seine maximale Drehzahl erreicht hat (bei meiner Übersetzung ab ca. 60 km/h) an zu rekuperieren ... allerdings nur gaaanz wenig.
Dass da auch Strom zurück in die Akkus fliesst, bedingt natürlich, dass das (Vorwärts-)Schütz durch schaltet, also typ. der Gaspedalschalter geschlossen ist.
Das gilt auch wirklich nur für den Perm!
Okay. Habe ja auch den Perm drin und ich habe da aber noch nie drauf geachtet ob der dann bei über 70km/h(24/80 Übersetzung) zu rekuperieren anfängt. Bei mir ist ja auch der Schütz Dauer-eingeschaltet, bloss der Gaspedalschalter ist ausser Betrieb.......
 

Sven Salbach

Bekanntes Mitglied
15.03.2007
9.383
46
Hannover
www.litrade.de
Also entweder verwendest Du das hier genannte R/C Glied bzw Snubber oder wenn Du schon so einen Aufwand machen willst, ich habe bei mir alles auf Hallsensoren umgestellt. Aus die Maus, kein Verschleißteil mehr:)
Inzwischen habe ich den nur noch für die Bremse durch den 4QD Controller
 

wolfram_f4

Aktives Mitglied
20.12.2007
1.672
Kreis Soest
Doch, doch, da machst du dir zu viele Gedanken. Die paar Volt mehr spielen hier keine Rolle. Ich würde sogar um mein Käppi wetten, das der Entwickler damals auch wenig gerechnet hat, aber dafür seine Erfahrung einfliessen ließ.
Ich habe dieses EL damals in einem ziemlich verwahrlosten Zustand (nix gepflegt, nix gewaret/repariert, aber auch nix verbastelt, alles noch verschlissener Originalzustand) übernommen, und auch der Verkäufer wirkte nicht nach einem Elektronik-Fachmann.
Da dürfte bzgl. der Schnubber-Schaltung vermutl. ein Dritter am Werk gewesen sein.
Verlassen würde ich mich aus diesem Grund nicht auf diese Schaltung.
Da mir das Prinzip mit den Kondensatoren einleuchtete, und so ein paar Lötpunkte ja keine Arbeit sind, habe ich es dann für neue Schalter übernommen, da ich mir dachte, dass es zumind. nicht schaden kann.

Aber es scheint auch nicht so viel zu bringen, wie der Kondensator von @R.M2
Deshalb vermute ich, dass der Kondensator von Roman etwas grösser (Kapazität) ist, als die 0,1µF bei mir.
Warte mal ob Roman nicht zufällig die gleiche Relaisplatine wie El Fire und ich hat .. bei denen geht sowieso der Mikroschalter nie kaputt.
Roman würde da keinen Kondensator parallel schalten, wenn dieser überflüssig wäre ;)
Ausserdem fährt Roman m.W. einen F4, und dürfte dann eh die Mosfet-Platine drin haben.
Okay. Habe ja auch den Perm drin und ich habe da aber noch nie drauf geachtet ob der dann bei über 70km/h(24/80 Übersetzung) zu rekuperieren anfängt.
Ich habe nur ein 17Z-Ritzel, und, wenn ich mich recht entsinne, liegt damit die rechnerische Höchstgeschwindigkeit bei 57 km/h (praktisch weniger: habe eine geschwindigkeitsabhängige Stromreduzierung wg. KKR-Zulassung, deshalb kann ich es nicht mehr so genau sagen). Da muss ich deutlich drüber kommen, bis das Amperemeter ein Minus zeigt.
oder wenn Du schon so einen Aufwand machen willst, ich habe bei mir alles auf Hallsensoren umgestellt. Aus die Maus, kein Verschleißteil mehr:)
... "und führe mich nicht in Versuchung" ;)
 

wolfram_f4

Aktives Mitglied
20.12.2007
1.672
Kreis Soest
Snubber sind immer ein Kompromiss. Wenn du den Kondensator zu gross machst, wird er stärker über die Schalterkontakte entladen und bewirkt das Gegenteil - er backt die Kontakte zusammen. Der Widerstand in Reihe wirkt dem entgegen und begrenzt den Lade- und Entladestrom.
Vielen Dank!!!!!!!
Wieder was dazu gelernt. :D
Und ich schätze, wenn man den Widerstand wiederum etwas grösser wählt, wird die Schaltung zu träge, um den Schalter noch nennenswert zu entlasten?
 

microcar

Aktives Mitglied
02.08.2010
559
Ich verstehe immer noch nicht warum ihr Euch hier verkünstelt an einem Problem das viel einfacher behoben kann........
 

wolfram_f4

Aktives Mitglied
20.12.2007
1.672
Kreis Soest
Ich verstehe immer noch nicht warum ihr Euch hier verkünstelt an einem Problem das viel einfacher behoben kann........
Was könnte denn einfacher sein, als ein kleiner Kondensator + ggf. ein Widerstand? 😲
... ausser viell. ganz auf den Schalter zu verzichten?
Ich bin elektronisch nicht so firm, diese Methode wirklich zu beurteilen, aber wenn diese "Sollbruchstelle" Microschalter so ohne Nachteile verzichtbar wäre, hätten sowohl EL-Trans als auch CC das definitiv getan.
 
  • Like
Wertungen: Sven Salbach

microcar

Aktives Mitglied
02.08.2010
559
Es sollte wohl die absolute Sicherheit darstellen das vortriebsSystem durch den Sicherheitskreislauf zu unterbrechen wenn man vom Gaspedal geht. Vielleicht war das ja früher mal Vorschrift für die Abnahme beim TÜV. Genauso wie der wohl vorgeschriebene not- Aus Schalter den alle E Autos bis Anfang der 90er Jahre drin haben.
Beim Cityel ist ja zumindest noch die 2 stufige Heizung dran gekoppelt die nach dem Brücken des Schalters nur noch auf der stromsparenden ersten Stufe funktioniert.
Aber auch das kann leicht gebrückt werden so dass die Heizung jederzeit voll zur Verfügung steht.
Ich selbst sehe bislang jedenfalls überhaupt keinen Vorteil im belassen des Gaspedal mikroschalters wegen zusätzlicher Belastung der Schütze und der Fahrerohren.
Selbst das Cityel Servicecenter in meiner Region hat den Gaspedal mikroschalter bei den Fahrzeugen in seinem Kundenkreis gebrückt damit die üblichen Probleme mit dem Schalter aufhören.........
 
  • Like
Wertungen: Peter End.

Sven Salbach

Bekanntes Mitglied
15.03.2007
9.383
46
Hannover
www.litrade.de
" wegen zusätzlicher Belastung der Schütze"
Ich habe eher den Eindruck das die Schütze dadurch ganz erheblich viel länger halten, eine ungünstige Belastung sehe ich hier nicht.
Deshalb hatte ich meinen nie gebrückt und meine Schützkontakte sahen bis zum Schluss aus wie neu:)

Man Bedenke auch das Beispiel von Johannes damals mit dem Kart, das bei Regen alleine losfuhr.
Sowas kann auch beim El passieren z.B:

Also völlig unnütz ist er tatsächlich nicht und Kondensator und Widerstand sind schnell angebaut
 
  • Like
Wertungen: wolfram_f4

R.M2

Mitglied
18.11.2022
125
Ich habe dieses EL damals in einem ziemlich verwahrlosten Zustand (nix gepflegt, nix gewaret/repariert, aber auch nix verbastelt, alles noch verschlissener Originalzustand) übernommen, und auch der Verkäufer wirkte nicht nach einem Elektronik-Fachmann.
Da dürfte bzgl. der Schnubber-Schaltung vermutl. ein Dritter am Werk gewesen sein.
Verlassen würde ich mich aus diesem Grund nicht auf diese Schaltung.
Da mir das Prinzip mit den Kondensatoren einleuchtete, und so ein paar Lötpunkte ja keine Arbeit sind, habe ich es dann für neue Schalter übernommen, da ich mir dachte, dass es zumind. nicht schaden kann.

Aber es scheint auch nicht so viel zu bringen, wie der Kondensator von @R.M2
Deshalb vermute ich, dass der Kondensator von Roman etwas grösser (Kapazität) ist, als die 0,1µF bei mir.

Roman würde da keinen Kondensator parallel schalten, wenn dieser überflüssig wäre ;)
Ausserdem fährt Roman m.W. einen F4, und dürfte dann eh die Mosfet-Platine drin haben.

Ich habe nur ein 17Z-Ritzel, und, wenn ich mich recht entsinne, liegt damit die rechnerische Höchstgeschwindigkeit bei 57 km/h (praktisch weniger: habe eine geschwindigkeitsabhängige Stromreduzierung wg. KKR-Zulassung, deshalb kann ich es nicht mehr so genau sagen). Da muss ich deutlich drüber kommen, bis das Amperemeter ein Minus zeigt.

... "und führe mich nicht in Versuchung" ;)
Ne da ist nicht die Mosfet Platine drinnen die ist Mist da High side Mosfets.. da ist einfach ein kleiner 10 nf Kondensator dran war schon ab Werk so
 
  • Like
Wertungen: wolfram_f4

wolfram_f4

Aktives Mitglied
20.12.2007
1.672
Kreis Soest
" wegen zusätzlicher Belastung der Schütze"
Ich habe eher den Eindruck das die Schütze dadurch ganz erheblich viel länger halten, eine ungünstige Belastung sehe ich hier nicht.
Deshalb hatte ich meinen nie gebrückt und meine Schützkontakte sahen bis zum Schluss aus wie neu:)

Man Bedenke auch das Beispiel von Johannes damals mit dem Kart, das bei Regen alleine losfuhr.
Sowas kann auch beim El passieren z.B:

Also völlig unnütz ist er tatsächlich nicht und Kondensator und Widerstand sind schnell angebaut
So ähnlich hatte ich mir das gedacht. Vielen Dank für die Info!
... ausserdem ist mein EL auch sonst nicht für autonomes Fahren ausgelegt :ROFLMAO:
Ich bleibe also lieber beim Microschalter.
da ist einfach ein kleiner 10 nf Kondensator dran war schon ab Werk so
uups ... 10 nF ist ja noch kleiner als die 0,1 µF bei mir 😲😲😲
Ich hätte gewettet, dass es umgekehrt ist ...

Also ich habe hier noch einen neuen Schalter mit fertiger Snubber-Schaltung (0,1µF + 10 Ohm) auf Vorrat liegen.
Wenn ich den einbaue, werde ich auf jeden Fall mal den km-Stand notieren, um mal zu sehen, wie lange der dann wirklich hält.
 
  • Like
Wertungen: Sven Salbach

matzetronics

Aktives Mitglied
08.07.2020
896
Berlin, DE
Und ich schätze, wenn man den Widerstand wiederum etwas grösser wählt, wird die Schaltung zu träge, um den Schalter noch nennenswert zu entlasten?
'Träge' triffts vllt. nicht ganz, aber du willst mit der Kombination ja die Spannung über dem Schalter kappen, also die Spitze wegnehmen. Wird der Widerstand zu gross, dann wird zu spät gekappt und die Spannung kommt wieder in den Bereich, der den Schalter auf Dauer beschädigt. Es gibt auch Kontaktmaterial, das besser und welches, das schlechter geeignet ist für diese Anwendung, aber wie das genau heisst, kann ich dir im Moment nicht sagen. Bin auch kein Spezi von der Anstalt für Materialprüfung :p
 

Gregor Rebel

Mitglied
26.10.2015
115
Münsterland
Ich löte zwar auch, aber einzelne selbstgebastelte Winzigplatinen mit angelöteten Kabeln halte ich für noch anfälliger als die originale Lösung.
Wenn die Schaltung nach ein paar Jahren den Geist aufgibt (Feuchtigkeit, gebrochene Lötstelle, ...) dann kann man wieder eine basteln. Und wo ist dann der Schaltplan?

Darum habe ich so ein Solidstate Relais Modul bestellt:
Wenn es funktioniert, dann bestelle ich noch zwei und lege sie als Ersatz auf Lager.

Nach dem Einbau schicke ich mal Fotos und Schaltplan.
 

Anmelden

Neue Themen