Unterschiede Stoßdämpfer hinten


Hallo,
ich werde in Kürze meine uralten hinteren Stoßdämpfer auswechseln weil ich vor 3 Wochen meine Bremsankerplattenlager gewechselt hatte und dabei feststellte dass die verbauten Dämpfer extrem schwergängig sind. Heute kamen die in den Kleinanzeigen stehenden und von mir gekauften Dämpfer an.
Komischerweise scheint es unterschiedliche Ausführungen zu geben!?
Ich habe noch mehrere gebrauchte Dämpfer im "Lager" liegen, will aber eigentlich die neuen montieren.

Alle meine Dämpfer, auch die verbauten, haben die Bezeichnung "224.004 / PE27". Aber die neuen heißen ....PC21. Ansonsten sind sie optisch völlig identisch.
Allerdings dämpfen die PE27er in beide Richtungen, also beim ein- und ausfahren und die PC21 nur beim ausfahren.
Mich würde deshalb interessieren was ihr verbaut habt und ob da Unterschiede beim fahren dieser beiden Typen bemerkbar sind?
Gibt es da Erfahrungen?

img_20200713_170709-jpg.7375



mfG
Peter
 

weiss

Administrator
15.01.2004
2.045
hallo peter :)
...
Allerdings dämpfen die PE27er in beide Richtungen, also beim ein- und ausfahren und die PC21 nur beim ausfahren.
...
Gibt es da Erfahrungen?
leider keine erfahrung damit aber
beim PC21 wirst du öfters den endanschlag hören.
der PC 27 müsste da sinnvoller sein. wird auch etwas gärter sich anfühlen.

euer werner ad
 

Werni

Aktives Mitglied
19.02.2019
743
Hi,

einige hatten die Dämpfer ja 'auf dem Kopf stehend' montiert. Ändert sich dann das Verhalten?

Ansonsten werden die nur ausfedernd dämpfenden Dämpfer ein weicheres Fahrgefühl ergeben - WENN sie nicht bis auf den Anschlag durchgedrückt werden.

Ich vermute, die einseitigen Dämpfer könnten gut in der Kombination alte Federn (orginal für Blei dimensioniert) mit Lithium-Akkus funktionieren. Da haben sich die Leute schon öfters beschwert, das EL wäre jetzt mit den leichten Akkus zu hart gefedert. Eventuell wird das dann durch das Nichtdämpfen beim einfedern etwas kompensiert?

Es wird wieder in Probiererei enden ;-)

Gruß,

Werner
 
  • Like
Wertungen: Horst Hobbie

Sven Salbach

Bekanntes Mitglied
15.03.2007
8.223
ich habe die neuen von Emobil shop.
Die dämpfen nur in einer Richtung, können daher also richtig herum eingebaut werden.
Ich fahre die schon seit vielen 10.000km Km. Sind TOP.
Ebenso wie der neue vordere von Emobil Shop, der jetzt schon 86.000km runter hat
 
So, habe in den letzten 2 Wochen etwas Zeit zum "EL-schrauben" gehabt.
Habe in dieser Zeit 3 St. verschiedene hintere Stoßdämpfer gefahren. Immer mit gedoppelter, spitz zugeschnittener (oberer) Stahlfeder und ca. 4 bar Reifendruck.

Als erstes wurden Dämpfer aus dem Scooterbereich montiert, die hier auch schon diskutiert wurden. Die haben eine integrierte Stahlfeder und lassen sich in der Härte einstellen. Solange die Straßen ok sind, ist es ein angenehmes fahren. Aber wenn nicht; Also eigentlich immer, sind solche Dinger viel zu hart und es gibt bei jedem Schlagloch dermaßen Schläge dass dies nicht gesund sein kann. Selbst auf der weichsten Einstellunsstufe.

Danach habe ich die vor 2 Wochen neu erworbenen, einseitig dämpfenden Teile eingebaut. Das heißt beim einfedern dämpft es nur über die Blattfedern und beim Ausfedern wird damit das aufschaukeln verhindert.

Der Unterschied war wirklich enorm. Vielleicht so zu vergleichen wie ein Brett mit einem Wasserbett. Also alles bestens!
Trotzdem konnte ich es nicht lassen und habe mir nochmal meine bis vor dem Scooterdämpfereinbau verwendeten alten, beidseitig dämpfenden Teile eingebaut. Diesmal aber noch unbenutzte und funktionierende.

Ok, diese sind weicher wie die vom Scooter aber im Vergleich zu den neuen doch um einiges härter.
Habe dann vorgestern wieder die neuen verbaut und so bleibt es bei mir nun für immer!

(Ach ja, komplett ohne Dämpfer habe ich auch kurz probiert, dazu aber nur soviel, dass ich denke dass dies beinahe schon lebensgefährlich werden kann!)

Ach ja, vom Endanschlag beim einfedern bin ich noch sehr weit weg. Das Gewicht der Akkus und auch meines sind lange nicht mehr so schlimm wie zu Blei- oder NC-Zeiten. Im Gegenteil, zum Montieren der Dämpfer musste ich das El etwas einfedern. Das heißt, ohne dass jemand drin sitzt werden sie etwas auf Zug belastet. Das liegt an meinen recht neuen Blattfedern und den zusätzlichen Unterlegplatten die ich noch verbaut habe.

mfG
Peter
 

Werni

Aktives Mitglied
19.02.2019
743
Hi Peter,

danke für diesen ausführlichen Bericht. Entspricht in etwa dem was ich so erwartet habe. Interessant wäre noch, wie sich die Scooterdämpfer in einem EL mit Einzelblattfeder und Bleiakkus verhalten, da hatten ja einige gesagt das schlägt böse durch zuweilen. Da könnte die zusätzliche Feder am Dämpfer eventuell eine gute Wirkung entfalten...

Kannst die Scooterdämpfer mit zur Mühle bringen? Ich werde mein Blei-EL mitbringen, dann könnte man diese Variation auch mal ausprobieren.

Gruß,

Werner
 
Hallo Werner,
nein, die will ich nicht noch mitschleppen! Zum Versorgungsfahrzeug komme ich leider auch nicht mehr!

Das macht auch keinen Sinn mit dem ausprobieren.

Die Dämpfer mit ihren Befestigungen sind nicht so dass sie ohne weiteres ins EL einzubauen wären.
Der Dämpfer muss nach Außen "versetzt" werden, bzw es muss etwas ca. 20mm hinterlegt werden. Ich hatte es mit langen Schrauben und Karosseriesscheiben gemacht. Aber beim einfedern müssen die beiden "Augen" des Dämpfers drehbar, bzw. beweglich sein. Das ist bei meinem Dämpfern nicht der Fall, weil sie nur für absoluten vertikalen Einbau vorgesehen sind. Ich hatte dann die Befestigungsschrauben etwas gelockert, dann hat"s mir diese und die "Augen" der Dämpfer verbogen und das obere Gewinde im Batteriekorb versaut. Zudem schleift das Hanbremsseil sehr an der äußeren Feder und die grauen Kunststoff-Abdeckungen in den Radkästen müssen weg, bzw. ausgefräßt werden.

mfG
Peter
 

Sascha Meyer

Bekanntes Mitglied
18.05.2007
3.614
Tja, die Silentbuchsen sind in Alukonsolen verbaut. Das Alugewinde geht recht schnell beim montieren kaputt, wenn man es mit der Anzugkraft ein wenig uebertreibt. Helicoil rein und gut ist. Mir ist da noch nie was von alleine locker geworden, aber ich hab mal von unten geschrottet und mit Helicoil repariert. Das haelt dann ewig.

Viele Gruesse aus dem Saarland, Sascha
 
  • Like
Wertungen: Peter End.

Sascha Meyer

Bekanntes Mitglied
18.05.2007
3.614
Hi Mark,
what do you mean exactly? Helicoil inserts?
Or do you mean the silent blocks shown in the links above?

Greetings from Germany, Sascha
 
  • Like
Wertungen: Surfer71

Anmelden

Neue Themen

Adblock 😩

Wir verstehen, dass Werbung nervig sein kann!

Der Adblock macht einen großartigen Job bei der Blockierung von Anzeigen, aber er blockiert auch nützliche Funktionen unserer Website. Für die beste Website-Erfahrung deaktiviere bitte deinen AdBlocker.

Diese Meldung wird nicht angezeigt wenn du angemeldet bist.
Du kannst dich hier registrieren

Ich habe meinen Adblock deaktiviert!
Ignorieren