Totalausfall EL


Andi aus Bad Essen

Aktives Mitglied
05.02.2010
1.742
Hallo Leute,

Bevor ich mich im Forum dusselig suche schnell ne Frage:
Symptom:
2001er El mit altem Curtis, Schütze, Haupt-Sicherungen, Sicherheitskreis, nach 15 Jahren noch Erstausstattung macht aus voller Fahrt nach einer Bodenwelle alle Lichter aus, nichts, aber auch gar nichts läuft mehr. Sicherungen an der Relaisplatine alle okay. Notaus check.
Was kann alles passiert sein ? Was ist wahrscheinlich ?
. Hauptsicherung
. ??

CU, Andi
 

wolfgang dwuzet

Bekanntes Mitglied
23.11.2006
3.222
hallo andy,
es werden bestimmt noch schlauere schreiben,
aber guck mal hauptmasse vieleicht ein kabelbruch
auch ein bruch der leiterbahnen der hauptplatine wäre möglich
du wirst um suchen mit dem multimeter wohl nicht rumkommen
glück auf
wolle
 

H.Hobbie

Aktives Mitglied
21.04.2013
464
hmm, gar nichts ???
würde doch die Wahrscheinlichkeit hoch sein das kein Strom vom Akku zu den Verbrauchern
fließt ???

Warnblinker und Standlicht geht auch nicht?

Horst
 

el El

Bekanntes Mitglied
11.09.2012
2.860
ja Horst! Natoknochen verbrannt und nun das zeitliche gesegnet?
 

r1

Neues Mitglied
01.01.1970
0
Lose Verbindung im Hochstrombereich ist es bei mir gewesen. Bodenwelle, Lichtbogen , Oxydschicht -> Hochoh.ig. Kennt man auch von Polklemmen an Starterbatterien.
 

Sven Salbach

Bekanntes Mitglied
15.03.2007
8.174
ich denke auch, Haupsicherung oder Kabelbruch..jedenfalls irgendwas im Bereich des Batteriekorbs.
Vorher kannst Du ja mal prüfen ob am DC/DC überhaupt noch Akkuspannung anliegt, bevor Du an die Curtisabdeckung gehst
 

el El

Bekanntes Mitglied
11.09.2012
2.860
Na schau Andi :)
..es darf ja auch mal eine billig zu lösende Panne sein.
 

Sven Salbach

Bekanntes Mitglied
15.03.2007
8.174
die Frage nach dem Grund steht natürlich im Raum..
In der Vergangenheit öfter mal die Batterien HART angeklemmt ohne den Widerstand?
 

Andi aus Bad Essen

Aktives Mitglied
05.02.2010
1.742
Ich habe tatsächlich vorgestern einmal nach langer Zeit die Akkus kurz ab- und wieder angeklemmt.
Allerdings habe ich den Kontakt nur für eine Sekunde unterbrochen... da hat nix geknallt oder gefunkt.
Aber da kann natürlich dennoch etwas passiert sein, unwahrscheinlich ist es nicht.
 
Hallo,
also genau dieses Problem hatte ich schon recht oft. Das ist auf jedem Fall die 35A Sicherung.
Das liegt daran, dass die beiden M8-Gewindebolzen auf denen diese Sicherung befestigt ist zu eng aneinander liegen. Beim Einbau werden die beiden Kontaktfahnen der Sicherung etwas zueinander gestaucht. Seit ich diese vor dem Einbau etwas mit der Rundfeile bearbeite passiert"s nicht mehr so häufig.

mfG
Peter
 

Sven Salbach

Bekanntes Mitglied
15.03.2007
8.174
"nicht mehr so häufig"
wie oft passiert das denn?
Ich hatte es auch 89.000 genau..0 mal bei der 35A und 1x bei der 120A Sicherung.
Wenn das nochmal passieren würde, gäbe es auch gleich konsequent eine andere Lösung, ds würde mich ja zutiefst nerven, wenn es da eine Unsicherheitsstelle gäbe...
 
Erst letzte Woche wieder! Und vorher war"s irgendwann im letztem Sommer. Also ungefähr jedes Jahr einmal, so nach 10-15t Km. Eigentlich ist das ja kein großes Problem. Da meine Steuerung mit allem "drumrum" im Kofferraum sitzt komme ich ja gut ran. Es passiert halt immer bei schneller Fahrt und dann kann man nur noch ausrollen. Nicht mal mehr der Warnblinker funktioniert.
Übrigens, da dies bei meinem El auch schon vor dem Umbau der Schützgruppe mit Sicherungen und Curtis schon passiert ist und ich damals nicht mal schnell die Sicherung tauschen konnte war dies auch ein Grund weshalb ich alles in den Kofferraum verfrachtet habe. Leider passierts halt trotzdem noch.

mfG
Peter
 

Sven Salbach

Bekanntes Mitglied
15.03.2007
8.174
Was für Sicherungen verbaust Du?!?!
Sowas würde bei mir niemals in Frage kommen!

Ich nutze diese ANL die an den Enden genietet sind, so das beim Festschrauben keinerlei Beanspruchung auf den Mittelteil wirkt.
Die normalen Keramik würde ich nicht mehr verbauen aus den genannten Gründen...
Nimm entweder die genieteten oder komplett andere Sicherungen!!
Sowas würde mir den Spaß am EL sofort vermiesen!
 

Sven Salbach

Bekanntes Mitglied
15.03.2007
8.174
http://www.ebay.de/itm/Lot-COMPLETE-ANL-CNL-35A-750A-Audio-Auto-Fuse-Gold-Silver-Plate-US-SELLER-/152127833630

http://www.ebay.com/p/Blue-Sea-5164-35a-Anl-Fuse/1200073429


usw

Conrad glaube ich auch :)
 

R.M

Bekanntes Mitglied
24.12.2006
9.842
Hallo

die Dinger sind nur bis 32 V zugelassen, die mit Keramik für 80V der nächste Gabelstaplerservice hat welche.

Seit ich die Teile spannungsfrei (mechanisch) einbaue ist keine mehr kaputt gegangen.

Gruß

Roman
 

Sven Salbach

Bekanntes Mitglied
15.03.2007
8.174
apropro bis 32V zugelasse, auf manchen steht auch was von 40 etc:)
Das sollte doch eigentlich für KFZ Stecksicherungen an der Relaispaltine auch gelten..wo 51V angelegt werden.....
Diese Frage hatte ich mir mal vor eingier Zeit gestellt :)
 
Hallo Sven,
je ich verwende bisher nur die aus Keramik. Bisher hatte ich die genietete Version mit 35A noch nirgends gefunden. Danke für den Link. Wird bestellt
(Habe gerade den Preis gesehen !! Nee, da schraube ich lieber einmal im Jahr!)

Ja die keramischen sind bis 80V spezifiziert und die anderen halt nicht. Aber das macht mir eigentlich keine Bauschschmerzen.
Bei der Hauptsicherung für den Fahrstrom habe ich schon seit Jahren die genieteten drin und es gibt keine Probleme.
Auch beim satten Kurzschluss lösen diese brav aus (150A!)

mfG
Peter
 

Anmelden

Neue Themen

Neueste Beiträge

Adblock 😩

Wir verstehen, dass Werbung nervig sein kann!

Der Adblock macht einen großartigen Job bei der Blockierung von Anzeigen, aber er blockiert auch nützliche Funktionen unserer Website. Für die beste Website-Erfahrung deaktiviere bitte deinen AdBlocker.

Diese Meldung wird nicht angezeigt wenn du angemeldet bist.
Du kannst dich hier registrieren

Ich habe meinen Adblock deaktiviert!
Ignorieren