Neue Reifen montiert - EL " hoppelt "


Lomax223

Aktives Mitglied
16.09.2018
301
Moinsen EL-Gemeinde !

Ich habe vor einigen Tagen neue Conti Reifen montiert was ganz easy vonstatten gegangen ist , für alle 3 ca. 1 Stunde.
Bei der Montage ist mir bereits aufgefallen daß die Reifen sehr tief ins Felgenbett gehen. Ich hatte alles schön mit Spüliwasser
eingeseift. Den Reifen mit wenig Luft gewalkt bis alles schön gleichmäßig in der Felge war , dann den Reifen rundherum auf den Boden hüpfen lassen
und ihn entgültig mit 3 Bar aufgepumpt ( so wie ich es seit Jahrzehnten beim Fahrrad auch mache )
Alles gut - bis zur Probefahrt , da hats mächtige Resonanzen gegeben (Hoppeln )
Bei Nachschau hat sich gezeigt daß die Beschriftung des Contireifens am unteren Rand fast bis zum Felgenrand geht , also Reifen zuweit in der Felge ??

Bitte was würdet Ihr tun um das zu beseitigen - ich möchte ungern die Reifen abziehen und von vorne anfangen da ich stark annehme
daß bei einer erneuten Montage der Fehler wieder auftreten würde ....


Gruß

Walter
 

Werni

Aktives Mitglied
19.02.2019
662
Also ich kann nur vor einem warnen:

Hatte am Antriebsrad auch ein Problem, dachte, mit wenig Luft mal um den Block fahren, das schafft sich dann schon irgendwann gleichmäßig da rein... Kenn ich so auch vom Fahrrad.

Das EL hat nur ein klein wenig mehr Kraft anscheinend. Felge drehte in Mantel (und leider auch Schlauch, der hängt mehr am Mantel als an der Felge) durch, Resultat Ventil abgeschert, und damit doch alles nochmal ab und neuer Schlauch rein.

Nicht zur Nachahmung empfohlen :-//

Gruß,

Werner
 

Enno

Mitglied
15.05.2006
226
Moin Walter,
haargenau so wie Du die Reifen wechselst (walken,a.d. Boden hüpfen lassen usw) mache ich es auch (1 Std. für 3 Reifen-rekordverdächtig-schaffe ich nicht !) UND hatte auch schon einmal diesen Folgefehler. Da habe ich dann kurzfristig 6 bar auf den ausgebauten Reifen gegeben dann wieder auf 4 bar zurück-Probefahrt-alles ok.
Viele Grüße
Enno

PS: wie hebelst Du die Decken von/auf die Felge, ohne das die Felge am Lack leidet? Mein Test Lappen-bringt nichts-wird durch die Montiereisen durchgedrückt. Spezielle Schutzkanten aus Kunststoff-tragen extra auf/machen den "Weg" länger....
 
  • Like
Wertungen: Lomax223

Lomax223

Aktives Mitglied
16.09.2018
301
PS: wie hebelst Du die Decken von/auf die Felge, ohne das die Felge am Lack leidet? Mein Test Lappen-bringt nichts-wird durch die Montiereisen durchgedrückt. Spezielle Schutzkanten aus Kunststoff-tragen extra auf/machen den "Weg" länger....
[/QUOTE]


@ Enno


Hallo !

Ich verwende ein kurzes Montiereisen und einen extrabreiten Schraubendreher zum Abnehmen der Reifen,
den Schraubendreher beim abnehmen verwende ich nur damit am Anfang die Reifendecke nicht in die Felge zurückspringt , ich sichere sozusagen damit das geöffnete Stück während ich mit dem Montiereisen weiter abziehe.

Bei der Montage arbeite ich nur mit dem Montiereisen um den Schlauch nicht zu verletzen, auf die bereits in der
Felge " verschwundenen " Reifenflanke kniee ich mich zuerst mit einem Knie und mit fortschreitender Arbeit
dann schön verteilt mit dem 2. Knie , so springt der Reifen nicht wieder ab .Auf den letzten 25 cm geht es dann mit mehr Kraft am Montiereisen ins Ziel.

Ich klebe Partiziell mit 2 Lagen Panzer-Klebeband auf den letzten Zentimetern ab , ganz ohne lackschäden geht es aber nicht ab , was jedoch bei mir wenig ausmacht da vom Vorbesitzer her die Felgen schon Lackmacken hatten ,
außerdem habe ich Radkappen drauf - siehste eh nich mehr ...

PS :

1 Stunde Arbeit bezieht sich auf 3 Reifendecken abnehmen und neue montieren , die Abmontage der Felgen vom EL ist da nicht mit drin !


Gruß

Walter
 
Zuletzt bearbeitet:

Enno

Mitglied
15.05.2006
226
Moin Werner, Moin Walter,
Das mit dem knien mache ich ebenso. Nur die letzten 20 cm sind dann immer kraftvolles "Gewürge" auch wenn die Decke voll in der Felge liegt. Da leidet dann auch meist die Felge aber den Kunststoffschutz finde ich interessant.

Zitat:1 Stunde Arbeit bezieht sich auf 3 Reifendecken abnehmen und neue montieren , die Abmontage der Felgen vom EL ist da nicht mit drin !
Ist schon klar, trotzdem eine Rekordzeit!

Vielen Dank für die Tipps.
Enno
 

Lomax223

Aktives Mitglied
16.09.2018
301
@Enno

Hallo !

Das mit dem Aufpumpen (kurzfristig )auf 6 bar wird wohl die Einzig vernünftige Möglichkeit sein dem Reifen
Rundlauf beizubringen b.z.w. gleichmäßig ins Felgenbett zu bringen,
hoffentlich hält das der Schlauch incl. Reifendecke aus ?!

Gruß

Walter
 

Jan-EL

Aktives Mitglied
07.02.2011
811
Ich hab auch schon ohne Probleme 8 bar drauf gegeben um den Mantel in die richtige Position zu locken.
 

laase

Aktives Mitglied
08.10.2009
1.004
Ich nehme kein Spüli, sondern nur Talkum. Sowohl zw Schlauch und Mantel, wie auch an der Reifen Flanke hin zur Felge. Seit es kein Talkum mehr gibt (?), nehme ich ein günstiges Babypuder mit möglichst keinem oder wenig Ölzusatz drin. Der Reifen "rollt" dann sozusagen auf dem Steinmehl.
Zum Reifenmontieren warte ich immer, bis es richtig warm ist oder lege Rad/Reifen sogar in die Sonne. Warm verformt er sich wesentlich besser und flutscht auch einfacher übers Felgenhorn.
 

Lomax223

Aktives Mitglied
16.09.2018
301
Moinsen !

1. Die Reifen sind doch schon drauf

2. Was soll man mit FÜNF KILO !!! Reifenmontagepaste ? - 4900 Gramm wegwerfen ? o_O

Gruß

Walter
 

Horst Hobbie

Bekanntes Mitglied
30.05.2010
2.034
54
26452 Sande, Breslauer Str.23
das tut jetzt weh, mach bitte dir und deinem Umfeld den gefallen und gib Sie einem Reifenhändler, sollte was passieren und jemand anders zu Schaden kommen und man kann dir nachweisen, zB durch dies Forum . das du hast es Laienhaft gemacht , dann bezahlst du bist zum bitteren Lebensende , und du wärst nicht der erste....wenn man ein Reifen nicht vernünftig auf die Felge bekommt und das nicht hinbekommt trotz Hilfe, dann lass es besser, echt das erschreckt mich...
 
Zuletzt bearbeitet:

Sascha Meyer

Bekanntes Mitglied
18.05.2007
3.532
Sorry, aber der letzte Reifenwechsel beim Profi fuehrte bei meinen Reifen zur Unwucht, weil der Mantel nicht richtig in der Felge sass. Also ueberlege ich die ganze Zeit schon, den Reifenwechsel in Zukunft lieber selber zu machen, damit es nicht so Laienhaft wie beim Profi gemacht wird...
Ich hab noch nie einen EL-Reifen selbst gewechselt, aber viele EL-Fahrer haben mit der DIY-Methode doch recht gute Erfahrungen gemacht, also warum nicht selber rangehen? Ich persoenlich bin von zwei verschiedenen Profis enttaeuscht..

Horst, was issen mit Waldmuehle?
Waldmuehlen-Treffen 2020 und die CityEL-Karte.
Viele Gruesse aus dem Saarland, Sascha
 

Horst Hobbie

Bekanntes Mitglied
30.05.2010
2.034
54
26452 Sande, Breslauer Str.23
ich arbeite an der Waldmühle... aber ,, wir werden sehen, ich trainiere schon den Arsch :)

wenn du das richtige Handwerkzeug hast und nicht rumpobelst und keine zwei Linke Hände hast dann funst das auch,

wenn ich dich da mit einem Schraubenziher sehe und nicht mit vernünftigen Reifenheber , dann …. usw.
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:

Sascha Meyer

Bekanntes Mitglied
18.05.2007
3.532
Schoene Tour. Alder, ich zaehl auf dich! Komm vorbei!EinsElf

Viele Gruesse aus dem Saarland, Sascha
 

Lomax223

Aktives Mitglied
16.09.2018
301
das tut jetzt weh, mach bitte dir und deinem Umfeld den gefallen und gib Sie einem Reifenhändler, sollte was passieren und jemand anders zu Schaden kommen und man kann dir nachweisen, zB durch dies Forum . das du hast es Laienhaft gemacht , dann bezahlst du bist zum bitteren Lebensende , und du wärst nicht der erste....wenn man ein Reifen nicht vernünftig auf die Felge bekommt und das nicht hinbekommt trotz Hilfe, dann lass es besser, echt das erschreckt mich...

Lieber Horst !

Sei ohne Sorge !

Ich habe keine 2 linken Hände , bin Schrauber seit meinem 14. Lebensjahr ( Schraube also seit 50 Jahren )
Restauriere Oldtimer - Blech, Lack und Motormäßig und bin durchaus in der Lage einen Reifen zu wechseln .
Ich habe mir aus einem 2cv einen Threewheeler gebaut , den Entenmotor rausgeschmissen und einen Moto Guzzi Motor eingebaut - alles mit Segen des TÜVs .

Du siehst also, - ich habe etwas Ahnung.

Nachdem ein Forum von Fragen und Antworten lebt habe ich es also " gewagt " hier einmal nachzufragen,
die Lösung habe ich auch schnell bekommen . Ich habe also das Problem des "hoppelns " beseitigen können.
(Hier meinen Dank an ENNO dessen Tip die Lösung brachte ! ) Es scheint eben ein EL spezifisches Problem zu sein mit dem ich durchaus nicht alleine dastehe !
Diese Problematik hatte sich in 50 Jahren noch nie bei einem Fahrzeug gestellt - jedoch man lernt eben nie aus ...
Einen Autoreifen würde ich allerdings auch mit Montagemaschine aufziehen lassen !.

Und erkläre mir bitte was eine " Fachwerkstatt " (die bei mir schon mal vergessen hatten Radmuttern anzuziehn und ich ein Rad noch auf dem Hof verloren habe bei einem Fiat Panda !!!) bei einem Mopedreifen anderst machen würde ??

Wenn bei Dir so ein 5 Kilo Eimer Montagepaste nur 1 - 2 jahre reicht vermute ich daß Du eine Reifenmontage Station hast ?
Bei mir würde mich diese Menge überleben :) ich habe keinen so hohen Verschleiß an Reifen und meine
Nachbarn gehen eben in die Fachwerkstatt da sie " vernünftige " Autos fahren mit Reifendrucksensoren
und dem ganzen pipapo, und ausgewuchtet müssen die ja auch noch werden .....und wer nennt eine Auswuchtmaschine sein eigen ?

Und bitte immer den Beitrag von Anfang an lesen , dann erkennt man auch einen Zusammenhang .





Wenn ich dieses Forum (Cityel ) betrachte so meine ich zu erkennen daß ca. 80% der Beiträge von " Laien "
kommen und 20 % Profis die 80 % Laien beraten ...müßte man jetzt nach Deiner Meinung aus Vorsorge das Forum schließen ?

Das Cityel ist halt mal ein ganz außergewöhnliches Fahrzeug und hält so manche Überraschung bereit .
Da muß man sich einarbeiten - einer allein kann das nur über Jahre - somit
ist Schwarmwissen gefragt !

Danke an Alle die mir bisher mit Rat und Tat zur Seite standen !


Ölige Schraubergrüße

vom

Lomax
 
Zuletzt bearbeitet:

Sven Salbach

Bekanntes Mitglied
15.03.2007
8.175
dazu hatte ich doch gerade vor kurzem was geschrieben ;-)
Ich habe mit jetzt einen großen Eimer!! Reifenmontagepaste gekauft, da es micht echt genervt hat, ich hatte schon echt keine Lust mehr auf die Reifenwechselei alle 25.000km
Mit der Reifenmontagepaste geht es jetzt ganz einfach!!!

Falls es schnell gehen muss und keine da ist..nimm Autowachs! also nicht das Flüssige sondern das aus der Dose.
Reifenmontagepaste ich auch nur Wachs den man dann mit dem Pinsel entnimmt.
Talkum war leider auch immer eine Glückssache ob es funktioniert hatte oder nicht.
Ist aber vielleicht auch nur eine Übungssache
 
  • Like
Wertungen: Horst Hobbie

Sascha Meyer

Bekanntes Mitglied
18.05.2007
3.532
Koennt da nicht mal einer ne bebilderte Anleitung ins ELWIKI stellen?

Viele Gruesse aus dem Saarland, Sascha
 

Anmelden

Neue Themen

Adblock 😩

Wir verstehen, dass Werbung nervig sein kann!

Der Adblock macht einen großartigen Job bei der Blockierung von Anzeigen, aber er blockiert auch nützliche Funktionen unserer Website. Für die beste Website-Erfahrung deaktiviere bitte deinen AdBlocker.

Diese Meldung wird nicht angezeigt wenn du angemeldet bist.
Du kannst dich hier registrieren

Ich habe meinen Adblock deaktiviert!
Ignorieren