Kewet El-Jet 4 Restoration



Bis zu 350 € für alle Fahrer von Elektroautos!
» Jetzt die höchste Quote am Markt sichern
» Oder direkt FIX 65 € erhalten.

Bereits jetzt THG-Quote für 2024 beantragen! Sichere dir deinen Quoten-Anspruch bevor die Prämie sinkt!
(Werbung)

Werni

Bekanntes Mitglied
19.02.2019
2.015
Heidenrod
Nene,

es gibt durchaus noch Batterien mit zugänglichen Stopfen. z.B.


Die prinzipbedingten Nachteile von Blei gegen Lithium bleiben natürlich...

Gruß,

Werner
 

matzetronics

Aktives Mitglied
08.07.2020
839
Berlin, DE
Die prinzipbedingten Nachteile von Blei gegen Lithium bleiben natürlich...
Das ist wahr. Li kostet 4 mal soviel wie Blei, hält 5 mal so lange und ist für den Kewet ohne Fahrwerksänderungen zu leicht.
Aber ich stecke nicht 4000 Euro in ein Auto wie den El-Jet 4 mit seinen 28 Jahren und baue dann noch an den Federn rum. Irgendwo ist Schluss, dann kaufe ich mir lieber den Spring. Im Moment habe ich den kleinen Kerl wieder lieb, denn er fährt prima innerhalb dessen, für das er mal gedacht war.
 

Norbert

Aktives Mitglied
19.08.2018
404
79771 Klettgau
Das ist richtig, die Investition in Geld und Zeit in Umbau auf LI ist schon ne Nummer. Du wirst dann aber mit einem kultigen kleinen Fahrzeug schnell viel mehr machen, weil können, als das er mal Gedacht war.

Hab tatsächlich angefangen die Elektrik von meinem 4 er zu sortieren
 

matzetronics

Aktives Mitglied
08.07.2020
839
Berlin, DE
Wenn ich den zweiten hier habe, wird der als Versuchsträger für solche Sachen benutzt werden. Aber der aktuelle ist mein einziges Auto und da mache ich erstmal keine Experimente. Früher hatte ich noch einen Verbrenner, aber der ist Geschichte.
Vllt. wird Li Technologie auch noch ein wenig billiger im Laufe der Zeit. Oder es kommt was neues.
 

matzetronics

Aktives Mitglied
08.07.2020
839
Berlin, DE
So, da wollte ich endlich bei schönem Sonnenschein den Bremssattel vorne links wechseln, weil der schleift und damals bei der HU auch schon mal fest war. Alles bereit, Ersatzteil scheint zu passen und extra noch Bremsleitungsschlüssel mit SW8 bis SW13 besorgt.
Tja, könnte alles so schön sein, wenn die Bremsleitungen nicht SW14 bräuchten - Aaaarrrggghhh. Ok, Auto ist halb auseinandergenommen, also Schlüssel über Internet bestellt.

Übrigens scheinen die neuen Semitraktionsbatterien recht brauchbar zu sein. Sind von Quality Batteries und heissen SEM105. Der Carcontroller jedenfalls kommt gar nicht mit - soviel passt da an Ah rein.
 

matzetronics

Aktives Mitglied
08.07.2020
839
Berlin, DE
Nach einer ultraschnellen Lieferung des Schlüssels ist nun der neue Bremssattel drin - und das gerade noch zur rechten Zeit, denn der alte hatte ein Leck, aus dem fast alle Bremsflüssigkeit im Laufe der Zeit gedrückt wurde. Ich hatte also fast keine BF mehr im Vorratsbehälter und musste erstmal nachkippen. Weniger spassig ist es nun, das ich alle Bremsen wieder entlüften muss.
Bremssattel ist aus dem Renault 9 und 11 und ich trage das auf der Kewet Site nach mit Bestellnummern.
 
  • Like
Wertungen: Norbert

matzetronics

Aktives Mitglied
08.07.2020
839
Berlin, DE
So, alles bestens. Bremsen spielen wieder mit und vor lauter Begeisterung habe ich jetzt auch die andere Seite bestellt. Jetzt, wo das Wetter wieder besser wird, kann man auch wieder schön im Garten basteln. Auch gut, das ich mal eine Vorratspackung an Bremsflüssigkeit besorgt hatte, weil ich nach der Reaktivierung des Autos das ganze System neu füllen musste.
Was die Herren Dänen sich bei der Position des BF-Behälters gedacht haben, bleibt aber ihr Geheimnis. Da musste ich mit Schnorchel erstmal eine Infusion legen :p
 

E Bil

Neues Mitglied
19.03.2023
39
JO53BN
So, alles bestens. Bremsen spielen wieder mit und vor lauter Begeisterung habe ich jetzt auch die andere Seite bestellt. Jetzt, wo das Wetter wieder besser wird, kann man auch wieder schön im Garten basteln. Auch gut, das ich mal eine Vorratspackung an Bremsflüssigkeit besorgt hatte, weil ich nach der Reaktivierung des Autos das ganze System neu füllen musste.
Was die Herren Dänen sich bei der Position des BF-Behälters gedacht haben, bleibt aber ihr Geheimnis. Da musste ich mit Schnorchel erstmal eine Infusion legen :p
Moin, kommt das Auto nicht aus Norge?
 

matzetronics

Aktives Mitglied
08.07.2020
839
Berlin, DE
Mein El-Jet 4 kommt noch aus dem schönen Hadsund in Dänemark, der ist ja 1994er Baujahr. Es wurden dann so ungefähr 200 Stück Citi-Jet 5 in Nordhausen im Harz gebaut und dann wurde alles nach Norwegen verkauft. Dort wurden die Kewets dann als 'Buddy' verkauft.
Alles zu finden auf meiner Website:
 

E Bil

Neues Mitglied
19.03.2023
39
JO53BN
Mein El-Jet 4 kommt noch aus dem schönen Hadsund in Dänemark, der ist ja 1994er Baujahr. Es wurden dann so ungefähr 200 Stück Citi-Jet 5 in Nordhausen im Harz gebaut und dann wurde alles nach Norwegen verkauft. Dort wurden die Kewets dann als 'Buddy' verkauft.
Alles zu finden auf meiner Website:
Danke für die Erklärung, muss zugeben das ich den überhaupt nicht kannte und mich erstmal hereingoogeln musste obwohl ich von Elbil Norge monatlich ins Mailfach das Neueste bokomme.Allerdings versenden die nur auf norwegisch.Mit freundlichen Grüßen Ed
 

matzetronics

Aktives Mitglied
08.07.2020
839
Berlin, DE
So, ich habe noch ein bisschen am CarController rumgefummelt und vor allem einige Schaltungsteile exponiert. Dazu gehört der Anschluss des Shunts und die Spannungen der Einzelzellen nach dem internen Spannungsteiler. Da werden alle Spannungen durch 20 geteilt zur Messung und ich kann mit einem externen USB Labor da nun auch ran.
Der Anschluss zum Shunt dient mir zum Bemopsen des CC. Der denkt nämlich zur Zeit, ich habe da nur 70Ah in den Akkus, es sind aber über 200. Damit zeigt die Kapaanzeige nach ein paar Kilometern, das die Akkus leer sind.
Lege ich ein paar mV an die Shuntanschlüsse, schalte ich so den CC auf Ladebetrieb und kann die Anzeige wieder hochsetzen.

Irgendwie klappt das mit der Erkennung der Akkukapazität nämlich nicht. Zu diesem Zweck habe ich jetzt auch die Anschlüsse des internen EEPROMs nach aussen gelegt, um bei Gelegenheit mal mit Logikanalyzer dem Dings auf die Spur zu kommen. Ich würde nämlich gerne die Kapazität einfach eingeben wollen.
Realisiert habe ich die Nummer durch den Einbau einer zweiten DSub9 F Buchse und die freien Anschlüsse am seriellen Anschluss.
 
  • Like
Wertungen: Norbert

matzetronics

Aktives Mitglied
08.07.2020
839
Berlin, DE
Ach, lustig ist noch, das im Betrieb ab und zu mal was über die serielle Schnittstelle gesendet wird. Das sind aber nur Dinge wie "[SOC:1]" oder "[SOC:2]", was ich mal als 'State of Car' interpretiere, also den derzeitigen Status des Autos - Zündung aus, Zündung ein, usw.
 

matzetronics

Aktives Mitglied
08.07.2020
839
Berlin, DE
Weitere Verbesserungen am CarController. Die Montage der Spannungsregler war ja schon immer fehlerträchtig und bei der Demontage immer Mist. Ich habe jetzt beide 7805 durch winzige Schaltregler ersetzt, die erstens keine Kühlung mehr brauchen, zweitens den Stromverbrauch senken und drittens mit einfachen Stiften auf die Platine passen, da sie die gleiche Belegung haben.


Das läuft jetzt schon einige Wochen, so das ich das mit gutem Gewissen empfehlen kann.
 
  • Like
Wertungen: Norbert

matzetronics

Aktives Mitglied
08.07.2020
839
Berlin, DE
Und wieder Spass am Kewet.
Diesmal ist es mal wieder das Bremssystem, was anscheinend im Laufe der Zeit immer noch Flüssigkeit verliert. Glücklicherweise gabs bei Kleinanzeigen den originalen Hauptbremszylinder des Renault Rapid für billig und neu. Nur der Vorratsbehälterist schwierig zu finden, es scheint tatsächlich einer vom Opel Kadett C Caravan zu sein, den ich mal auf Verdacht bestellt habe.
Wenn sich das Wetter und die Jobs wieder beruhigt haben, tausche ich das Zeug mal aus. Solange fahre ich ein kleines Fläschchen Dot 4 mit rum. Da ich sowieso zum Laden immer die vordere Klappe öffne, reicht da ein Blick auf den Behälter.

Ausserdem behalte ich mal den Bremskraftregler an der Hinterachse im Auge, obwohl da keinerlei Tropfen zu sehen sind.
 
  • Like
Wertungen: Kamikaze

Norbert

Aktives Mitglied
19.08.2018
404
79771 Klettgau
Bremsölbehälter angeschrieben mit Kewet 1 und 2 als ok
 

Anhänge

  • 16917277769084977967952366668184.jpg
    16917277769084977967952366668184.jpg
    179,4 KB · Aufrufe: 69
  • 16917279101544598698917480431959.jpg
    16917279101544598698917480431959.jpg
    126,2 KB · Aufrufe: 68
  • Like
Wertungen: matzetronics

matzetronics

Aktives Mitglied
08.07.2020
839
Berlin, DE
So schief sitzt meiner aber nicht auf dem HBZ. Ich habe das mit Ford im alten Thread gelesen, aber so wie der aussieht, passt das nicht richtig. Opel sieht da deutlich besser aus und der Abstand zwischen den beiden Stutzen ist exakt der vom HBZ. Ich mach mich heute ran und dabei schieße ich ein paar Fotos.
Aber einen Bremskraftverstärker baue ich nicht ein. Das wäre mir mit dem TÜV zu heikel. Hier im Osten kennen die Prüfer auch alle noch den Trabant, der ja auch keinen BKV hatte.

Edit: Ich nehme alles zurück und behaupte das Gegenteil. Der Ford Behälter ist der richtige, den der HBZ sitzt zwar schräg drin, aber der Ford Behälter sitzt dann wieder gerade drauf. Ok, dann muss ich den von Ford besorgen (Escort IV, wenn ich das richtig behalten habe). Mal sehen ob der Opel provisorisch passt, oder der alte dicht ist.
 
Zuletzt bearbeitet:

matzetronics

Aktives Mitglied
08.07.2020
839
Berlin, DE
Irgendwas ist ja immer - beim Ausbau des alten HBZ habe ich logischerweise eine Bremsleitung kaputt gemacht, abgedreht direkt hinter der Überwurfmutter trotz festhaltens usw. Also habe ich mir nun ein Bördelset bestellt, um das zu reparieren. Glücklicherweise ist die Leitung so grosszügig verlegt, das ich genug Reservelänge habe und nicht noch eine neue Leitung basteln muss.
Aber so ist das eben bei Oldtimern. Alles ist fest und vergriesnaddelt, wenn man es mal nach fast 30 Jahren lösen will.
Der alte Behälter ist aber dicht und jetzt auch wieder sauber, nachdem ich ihn mal richtig durchgespült habe. Ausserdem geht sogar der Füllstandswarnschalter wieder. Den kann man nämlich sogar aus dem Schraubdeckel lösen und öffnen, um an Kontaktring und Kontakte zu kommen und diese zu putzen.
 
Zuletzt bearbeitet:

matzetronics

Aktives Mitglied
08.07.2020
839
Berlin, DE
Puuhh, das hat geklappt. Aber besser in der strahlenden Sonne basteln als im strömenden Regen - auch wenn da etwas Schweiß läuft.
Die Bremsleitung ist dran, und der neue HBZ auch. Und es ist alles dicht! Bremspedal gibt auch bei langer Betätigung nicht mehr nach, es war also wirklich der alte Hauptbremszylinder. Alles schön entlüftet und jetzt muss nur noch die Mimik vorne wieder rein. Ich habe da eine Spezialkonstruktion des Vorbesitzers übernommen, bei der das Ladegerät über den vorderen Batterien auf einem Gestell ist. Gestell ist schon wieder fast fertig drin, aber jetzt mach ich erstmal ein Päuschen.
Erst am Dienstag werde ich den kleinen Kerl wieder richtig fahren müssen.
 

matzetronics

Aktives Mitglied
08.07.2020
839
Berlin, DE
Das einzige, was jetzt noch ist, ist die sporadische aufflackernde Bremsenwarnung (Handbremse und Füllstandswarnung der Bremsflüssigkeit). Das hat mich am Anfang etwas nervös gemacht, denn wer will schon einen ungebremsten Kewet. Aber der Füllstand ist konstant auf dem Level, den ich eingegossen hatte, also alles korrekt.
Hätte ich doch bloss nicht den Schalter im Deckel geputzt....

Ausserdem ist eine zweite 7-Segment Anzeige im Display defekt, bzw. zeigt nicht mehr den Querstrich, so das eine 8 wie eine Null aussieht. Ist schon komisch, das sowas kaputt geht, aber ist ja schon die zweite. Da hat Kingbright wohl damals noch nicht den Dreh rausgehabt. Muss ich die nächste Anzeige aus dem 5er Display plündern, was ich noch habe.

Längerfristig plane ich noch den Einbau eines kleinen Magneten in die Ablasschraube am Getriebe, um etwaige Metallspäne einzufangen. Denn Geräusche macht es noch .
 
Zuletzt bearbeitet:

Norbert

Aktives Mitglied
19.08.2018
404
79771 Klettgau
Das Kewet Getriebe macht von Haus aus Geräusch und hat Spiel.
Gestern war der freundlicher Herr detekTÜV bei mir zum vorab anschauen ob mein Lixx umbau so Abnahme fähig ist. Die Li waren zwar schon eingetragen aber ich hab sie von unter den Sitzen alle nach vorne eingebaut.
Geht um Befestigung der Akkus und Abdeckungen gegen berühren und so halt. Wer vorher fragt muss hiterher nicht weinen. Risiko: schlafende Hunde geweckt.... Da wird von " höheren Mächten " darüber nachgedacht wie man, ich sag mal, solche Hobby umbauten """" sicherer """"" macht. z.b. darf das Fahrzeug den höchstmodernen neben dir an der Ampel nicht stören oder gar versehentlich losfahren lassen.... oder umgekehrt.... und das geprüft werden kann oder muss.... Er ist ( noch ) mit den Datenblätter der Akku und so zufrieden. Bedeutet aber das ich meine weiteren Projekte zügig durchziehen muss bevor das wirtschaftlich überhaupt nicht mehr sinnvoll ist.
 

Anmelden

Neue Themen