Drei 12V LiFePo4 mit jeweils eigenem BMS in Reihe schalten?


Hallo Sven,
du gehst wahrscheinlich davon aus dass in den Zellen ein BMS mit Trennvorrichtung verbaut ist.
Ich kenne diese Akkus nur mit Balancer. Das ist hier bestimmt auch so. Da trennt sich nichts!

Also ist eine Reihenschaltung wie auf der Zeichnung dargestellt nicht unmöglich!

mfG
Peter
 

Sven Salbach

Bekanntes Mitglied
15.03.2007
8.005
"Anwendung Serien-Schaltung: Ja, 24V, 36V und maximal 48V möglich "
ah ok, ja dann ist das natürlich i.O. oft wird es explizit ausgeschlossen,

Ja, wenn da BMS steht muss ja ein Unter/Überspannungsschutz vorhanden sein,.
 

wolfgang dwuzet

Bekanntes Mitglied
23.11.2006
2.974
hallo sven
ich muß peter recht geben und dir (leider) wiedersprechen,
ich hab für einen bekannten einen solchen block (die billigen aus meinem link) geöffnet weil er urplötzlich gar keine volt mehr hatte, es sind dort balanzerplatinen (eigentlich ganz ähnlich denen von chris) verbaut, so das ein einzelner block der einzeln geladen wird auch kein problem mit einer reihenschaltung hat,,,
zu dem von mir geöffneten, da hatte der kolege eine montagsbatterie erwischt, es war eine verbindungsschraube locker gerüttelt, kurz vor dem abfallen,,,,
bye wolle
PS: mit balanzerplatinen und einzelladern war ich immerhin 50tkm im el unterwegs,,,
UND dabei auf langstrecken auch mit 42v 50Amp HP zusätzlich geladen
also es geht,,,
 

Werni

Aktives Mitglied
19.02.2019
414
Also bei den angegebenen tech. Daten sehe ich da gar kein Problem.

Wenn da was trennt, kann max. die Spannung der restlichen Akkus anstehen, das muss die Trenneinrichtung dann abkönnen. Daher wohl auch die Begrenzung auf 48V bei Reihenschaltung. Ein Voltmeter im EL ist sehr ratsam, damit man nicht plötzlich mitten auf der Kreuzung vom Akku 'stillgelegt' wird. Bei ner Angabe von 200A Dauer und 400A Peak kann man auch ohne Akkubedenken den Strombegrenzer (org. 120A) höher stellen, und sich an der gewonnenen Beschleunigung erfreuen.

Würde das bei meinem EL ja glatt auch so machen, aber ich hadere noch, weil mich die Lithium-Titanatzellen reizen.


30.000 Ladezyklen sind ne Ansage...

Gruß,

Werner
 

wolfgang dwuzet

Bekanntes Mitglied
23.11.2006
2.974
hy werni, hab mir di titanröhrchen grade mal angeschaut,
da hätten mich nur die zellen für mein stromerle fast 9000 teuro gekostet,,,
nee das is mir etwas too much, wenn ich auf der andren seite die baugröße anschaue,:p
hätt ich sogar 13000 euro an akkus in mein stromerle packen können und meine reichweite nahezu verdoppeln können (wenn ich die kohle gehabt hätte😭
bye wolle
 
Zuletzt bearbeitet:
Hallo Wolle,
wenn du solche 12V - Blöcke schon mal geöffnet hast und die Balancerplatinen bewundern konntest weißt du sicher auch ob es möglich wäre an den einzelnen Zellen Abgriffe anbringen zu können. Dann könnte Mann (Frau) zumindest die einzelnen Spannungen messen.

mfG
Peter
 

wolfgang dwuzet

Bekanntes Mitglied
23.11.2006
2.974
hy peter,
das ist natürlich möglich, sind ganz normale m6 schrauben und kupferplatten,
das einzige problem ist
die dinger erstmal AUFKRIEGEN ohne schaden anzurichten,
ich hab zunachst rundum ne 2mm kerbe reingefräßt
und dann mit stemmeisen (4cm breit,) erstmal rundrum gekloppt, dann an einer ecke schräg nach aussen so dass ein riß entstand, den dann langsam rundrum erweitert, aber bitte höllisch sufgepasst, da liegen die zellen direkt an der kunststoffschale an,,,
wer doll einfach druffkloppt steckt dann mal gleich mit dem stemmeisen mitten in der zelle
bye wolle
schade das ich damls keinen foto hatte,,,
 

R.M

Bekanntes Mitglied
24.12.2006
9.717
Also nix mit BMS sondern nur Verbrater Platinen. Dann ists sowieso Käse
 

wolfgang dwuzet

Bekanntes Mitglied
23.11.2006
2.974
hy peter,
jupp, ziemlich genau so,
hy roman warum käse,??? bei einzellader wird überstrom je zelle verbraten, also passt das
ich verweise nochmal auf die teile von chris, die funktionieren auf dem gleichen prinzip, und
die funktionierten bei mir einwandfrei,,,
bye wolle
na ja als richtigees management kann man es nicht bezeichnen,,,
 

R.M

Bekanntes Mitglied
24.12.2006
9.717
Weil man bei den Dingern nicht sieht dass sie kaputt sind das hat mir schon mal ne Zelle gekillt, sei dem verwende ich sie nicht mehr, bzw nur wenn sie nach dem Laden über Relais abgetrennt werden
 

wolfgang dwuzet

Bekanntes Mitglied
23.11.2006
2.974
Weil man bei den Dingern nicht sieht dass sie kaputt sind das hat mir schon mal ne Zelle gekillt, sei dem verwende ich sie nicht mehr, bzw nur wenn sie nach dem Laden über Relais abgetrennt werden
:confused: begreif ich nunicht sooo gsanz,
bei den teilen von chris, jibbet led,,,,
bei den akkus die ich damals aufgekloppt habe wären led wenig sinnvoll,
weil ja ein deckel druff ist,,,
naja, und es kommt natürlich drauf an wieweit deine ladeendspannug ÜBER der ladeendspannug der akkus liegt,
ich hatte in den 6 jahren 3 kaputte balanzerplatinen, was ich aber stets bald bemerkte, da ich zum einen die 12v blöcke einzeln überwachte und meine ladeschlußspannung nur 0,3v über dem soll lag,
also jeder block normalerweise am ladeschluß. 14,2v hatte und wenn einer 14,5v hatte wußt ich das ein balanzer abgeraucht war, es aber dem block trotzdem nicht schaden konnte weil überspannung nur geringfüg zu hoch
bye wolle
 

pingudd

Neues Mitglied
29.04.2013
17
wie Du so schön sagst: ... da ich ... überwachte. Ebend das was Aufgabe eines BMS ist.
Wenn meines einen Fehler bemerkt blinkert es wie verrückt, bzw. das Auto läßt sich nicht mehr starten.
Ansonsten brauch ich mich nicht drum kümmern.
Und das macht eben den Unterschied zwischen bloßer Funktion und wirklicher Sicherheit;)
 
Zuletzt bearbeitet:

wolfgang dwuzet

Bekanntes Mitglied
23.11.2006
2.974
ok,
da geb ich dir recht,
a bisserl mol noschaugn muß scho sei (FRANKENMODUS)
ich brauch das,
ich will selbst was gucken,machen,überwachen
bye wolle
 

Anmelden

Neue Themen