City El Neuling , hallo zusammen


Franky

Neues Mitglied
15.12.2018
36
73492 Rainau
Hallo zusammen, lese schon eine Weile hier im Forum ohne Anmeldung mit habe mich vor ca 6 Wochen dann für ein City El entschieden.
Baujahr 1992,36V Thrige, ja ich fahre noch Blei,8 km einfach bis zum Arbeitsplatz,darf dort Laden ,funktionierte bis gestern prächtig.
Musste an einer starken Steigung anhalten angefahren, wieder anhalten,nochmal angefahren.......tot.
Kann es sein dass die kurz aufeinanderfolgenden Induktionsspitzen den Curtis zerschossen haben ?
Sicherungen sind Ok, auch die grossen,Spannungsversorgung + seitig bis zum Motor ok,Schütze ziehen an, Sicherheitsschalter überbrückt.Signal vom Gaspoti ist allerdings 5,2 V.
Hat vielleicht jemand eine Idee ?
Danke vorab
Frank
 

microcar

Aktives Mitglied
02.08.2010
336
Wenn das auf den ersten paar Fahrten nach ewiger Standzeit des Els war wäre es gut möglich dass der Curtis nun hin ist...........
Bei mir wars bisher in den Situationen Deiner Schilderung entsprechend aber immmer eine Kabel-Verbindung im 36V Kreis......Einmal hat ein Kabel vom Motor zu den Schützen nichts mehr durchgelassen da innerlich verbrannt........ein andermal wars ein Batteriekabel das am Kabelschuh/ Akkuanschluss plötzlich ein Wackelkontakt hatte..........
Die Spannung war zwar ohne Belastung vorhanden......bricht aber bei Belastung sofort zusammen........!!!
 

wolfgang dwuzet

Bekanntes Mitglied
23.11.2006
3.054
ich würde mal die kabel VOM motor abgehend prüfen,
mir war zweimal ein kabel innerhalb des schlumpschlauchs an den schraubösen gebrochen,,,
 
Und 2 St. 100A-Sicherungen sind nicht ok. Ich würde die 100er durch 120A oder je nach Verwendung durch 150A ersetzen und für die andere wieder 35A einsetzen. Ein Kurzschluss irgendwo zwischen Sicherung und DC/DC wird sonst höchstwahrscheinlich zu großen Schäden führen!

mfG
Peter
 

Anmelden

Neue Themen

Neueste Beiträge