TÜV geschafft und jetzt gehts weiter...


Soest

Mitglied
20.05.2019
51
So, tüv mit dem El ist ja ne einfache Sache. Hin gefahren, einmal drum herum gegangen, Licht etc. probiert, einmal anfahren und bremsen mit so nem Messgerät im El und das war’s. 62 Euro und ich hab jetzt 2 Jahre Ruhe. Jetzt ist meine nächste Frage was soll ich mit dem Akku machen? Hab nun 36 Volt bleiakkus drin. Könnte mir einen 80 ah Akku aus LG m 18650 Akkus bauen lassen für günstige 660 Euro. Oder was gibt es sonst bezahlbares was besser als Blei ist? Zudem wäre meine Frage ob es viel Arbeit und sinnvoll ist auf 48 Volt zu gehen ? Auf dem Curtis steht zwar 36 Volt aber der macht eh so komische Quietschgeräusche manchmal das ich denke das er irgendwann aufgibt. Wer kann Infos geben? Ach ja, kann ich nun das vordere Nummernschild abmachen?
 

Christian s

Bekanntes Mitglied
28.10.2006
2.537
manche Curtisse quietschen Jahrelang und gehen bestens , manche sind ohne Quietschen alterstot.

der 36VCurtis toleriert noch 42V also eine 6V Bleibatterie dazu.

meine persönliche Empfehlung wenn leistbar Winson 100ah 13 stück
 

wchriss

Aktives Mitglied
30.12.2010
1.236
53
Egweil
Hallo,
bei 48V must du ein paar sachen beachten siehe hier:
Was hast du denn für einen Motor ? Perm oder Thrige ?
Ich denke bei den 18650er Zellen könnte es ein Problem mit der Strombelastbarkeit geben. Das müssten dann schon Hochstromzellen sein.
Gruß
Christian
 

Lomax223

Mitglied
16.09.2018
182
Naja das sind dann knapp 2000 Euro...mit persönlich zuviel
XXX € sind erst einmal viel , stimmt , aber wenn Du alle "Daumenlang " neue Bleier brauchst so geht
die Gegenrechnung schnell auf !

Google nach dem :
EV Power EU

Wenn du einen Firmeninhaber kennst der für Dich bestellt ist das ganze sogar Mehrwertsteuerfrei !

je nach Strecke die zu fahren ist tun es auch 60 oder 80AH , jedoch nicht an der falschen Stelle sparen
und neue " Bleianker " (copyright by The Grey ;-) kaufen , das bringt gar nichts außer Geld rausschmeißen .
Wie mein Vorredner bereits bemerkte 13 Stück Winston gehen problemlos ohne weitere Umbaumaßnahmen.
Meinen Lader ließ ich günstig umprogrammieren/Umlöten( je nach Baujahr )
Diese Anzahl habe ich in meinem 97 EL mit Thrige auch drin .
Der angenehme Nebeneffekt : Du sparst auch noch gute Materialschonende 50 KG Gewicht ein .

Nicht vergessen : ein BMS ist dann ein MUSS .

Und ja , das vordere Nummernschild kann ab .
Ob das dann allerdings die Aufmerksamkeit der Rennleitung erregt steht auf einem anderen Blatt .....



Gruß

Walter
 
Zuletzt bearbeitet:

Christian s

Bekanntes Mitglied
28.10.2006
2.537
ich bin fast 10 Jahre mit den verschiedensten Bleiakkus 5 km hin u 5km zurück in die Arbeit gefahren für solche strecken geht Blei .. dann immer die Enttäuschung wenn schon nach 3 km das Unterspannungslicht beim Beschleunigen aufgeblinkt hat , dann wieder die nächsten gebrauchten Gel oder Vlies Akkus aus den Bodenwischmaschinen davon eine mit der Flex zersägt auf 6V .... nach 2 Sätzen Neubleiakkus kaufen ,die überraschend schnell hinüber waren ist wirtschaftlich nur sowas in Frage gekommen . das hat nichts gekostet hat aber gar keinen Spaß gemacht. Habs aber wirklich lange durchgezogen . Duldsamkeit und Beharrungsvermögen : bleierne Wesenszüge ..

Mit den Winstons hat das El ungeahnte Qualitäten entwickelt . ist einfach ein anderes Fahrzeug geworden.Völlig neue Strecken für diverse Erledigungen können gefahren werden das Tempo auch dem Verkehr besser anpassbar .nebenbei kann man einige Regentage ohne Solaraufladen überbrücken was bei Blei nicht geht ...

Schade daß die Winstons offensichtlich über die Jahre nicht billiger geworden sind
 
  • Like
Wertungen: Horst Hobbie

Christian s

Bekanntes Mitglied
28.10.2006
2.537
Warum die Winsons nicht billiger werden ? da hab ich meine persönliche finstere Verschwörungstheorie : Erstens unser schönes neues Geld wird immer weniger wert und die Winstons werden eh billiger .

Zweitens dadurch, daß der Größen Gewichts Geschwindigkeits und Beschleunigungswahn auch nahtlos auf die Elektroszene übergreift werden massiv größere Lithiummassen gebraucht das hebt die Preise. Wenn alle mit dem El fahren würden was eine vernünftige Relation kg Lithium zu gefahrenem Kilometer hat würde viel mehr Lithium für alle übrigbleiben.Wenn sich aber riesenpanzerfahrende Egoisten das ganze verfügbare Lithium hineinstopfen bleibt nicht viel übrig .Der lithiumhunger steigt ins unermessliche, der Bergbau wird deshalb aufs aggressivste vorangetrieben .
 
Zuletzt bearbeitet:

wolfgang dwuzet

Bekanntes Mitglied
23.11.2006
3.053
na dann werden wir ja bald den vorwurf bekommen
" wegen euch e-autofahrer müssen da die kinder in den minen arbeiten"
 

Werni

Aktives Mitglied
19.02.2019
471
Das mit den Kindern in den Minen höre ich auch öfters.

Kein Lithium kaufen ist aber auch keine Lösung: Die arbeiten da ja nicht aus Spass, sondern weil die Familie was zum beissen braucht. Nehme ich ihnen die Arbeit, arbeiten sie entweder was anderes, sicherlich auch nicht so gutes oder verhungern schlicht und ergreifend.

Das lässt sich nur anders durchbrechen: Gesetz an Minenbetreiber etc. - wenn du beschäftigen Kinder, dann nur Halbtags bei vollem Lohn, anderen halben Tag bezahlst du Kind die Schule. Entweder haben dann wieder Erwachsene die Jobs, weil sie billiger sind, oder die Kinder erhalten Bildung und somit die Chance, den Kreislauf zu durchbrechen und bessere Jobs zu finden.

Von solchen pragmatischen Lösungen will hierzulande aber keiner was hören. Dabei vergessen die leute, dass sie von ihrem Wohlstand dem Kind einfach den Lohn für die Minenarbeit schicken könnten, das würden sie wahrscheinlich noch nicht mal merken. Aber anderen die lebensgrundlage in Abrede stellen, ohne Alternativen zu bieten, da sind sie groß drin.


Gruß,

Werner
 
  • Like
Wertungen: planetplasma

Lomax223

Mitglied
16.09.2018
182
ich bin fast 10 Jahre mit den verschiedensten Bleiakkus 5 km hin u 5km zurück in die Arbeit gefahren für solche strecken geht Blei .. dann immer die Enttäuschung wenn schon nach 3 km das Unterspannungslicht beim Beschleunigen aufgeblinkt hat , dann wieder die nächsten gebrauchten Gel oder Vlies Akkus aus den Bodenwischmaschinen davon eine mit der Flex zersägt auf 6V .... nach 2 Sätzen Neubleiakkus kaufen ,die überraschend schnell hinüber waren ist wirtschaftlich nur sowas in Frage gekommen . das hat nichts gekostet hat aber gar keinen Spaß gemacht. Habs aber wirklich lange durchgezogen . Duldsamkeit und Beharrungsvermögen : bleierne Wesenszüge ..

Mit den Winstons hat das El ungeahnte Qualitäten entwickelt . ist einfach ein anderes Fahrzeug geworden.Völlig neue Strecken für diverse Erledigungen können gefahren werden das Tempo auch dem Verkehr besser anpassbar .nebenbei kann man einige Regentage ohne Solaraufladen überbrücken was bei Blei nicht geht ...

Schade daß die Winstons offensichtlich über die Jahre nicht billiger geworden sind
wer sucht der findet , oder Recherche lohn sich :

Allein bei 100 aH Winstons gibt es Preisunterschiede von sage und Schreibe 40-50 € pro STÜCK , und das
innerhalb der EU , bei 13 Stück sind das immerhin nach Adam Riese und Eva Zwerg 650 Taler Ersparnis,
dafür gibt es dann doch schon wieder vom erspartem ein BMS, sozusagen als " Bonus" dazu.
Aber das mag, kann , soll jeder selbst entscheiden!

Ich habe im benachbartem Ausland bestellt und eine Woche später hatte ich eine stabile Holzkiste mit
dem gewünschtem vor der Tür , außerdem eine erstklassige Beratung und Beantwortung auftauchender Fragen.
Beim damaligem € Kurs habe ich satte 650€ gegenüber dem in Deutschland ansässigen Mitbewerber gespart .
Das ist also aus der Praxis geplaudert und nicht .... habe vom Freund ,dessen Schwager dem sein Onkel gehört daß...

Auf den Garantiefall pfeife ich ... obwohl die Garantie gegeben ist.
Weise einer mal (auch in Deutschland )nach daß er die Batterien immer nach Vorschrift geladen und
so oder so oder so dem kleingedrucktem entsprechend behandelt hat ?

Gruß

Walter
 
Zuletzt bearbeitet:

Soest

Mitglied
20.05.2019
51
Ich habe nun etwas gefunden von 151 Euro pro Zelle, ist das nun gut oder teuer?
 

Lomax223

Mitglied
16.09.2018
182
Wie geschrieben : 45- 50 € sind zu sparen- PRO STÜCK !

Lese doch nochmals meinen Tipp weiter oben oben , es geht zusätzlich ganz legal ohne Mehrwertsteuer !!!!

Du hast Post !
 
Zuletzt bearbeitet:

laase

Aktives Mitglied
08.10.2009
969
Ich finde das mit dem "LG 80Ah Akku" gar kein so schlechtes Angebot! Lass Dir den Akku aufteilen in drei Teile 4s+4s+4s, und gib dem Spotwelder die Abmessungen der 3 Winkelblechflächen des El mit, dann kannst Du Dir eine brauchbare Batterie bauen lassen. 5Jahre wird die schon auch halten. Ich glaube auch nicht, daß die bei einer Strombegrenzung von zB 100A überlastet wird. Aber wie gesagt: Betrieb nicht ohne BMS!
 

Sven Salbach

Bekanntes Mitglied
15.03.2007
8.043
[Qtuote]Wenn du einen Firmeninhaber kennst der für Dich bestellt ist das ganze sogar Mehrwertsteuerfrei !

[/QUOTE]


alter was sind denn da für Tipps hier?!? Schon mal was davon gehört, das dann die Firma für denjenigen die Steuer entrichten muss!?!!!
Die Firma die das also macht, wäre schon ziemlich dämlich, damit Du 500€ sparst, zahlt sie nämlich 500€! an das FA.

Spätestens nach einigen jahren fliegt das auf..weil der LAgerbestand nicht stimmt..ist schon komisch wenn eien Firma Kistenweise Winston auf alger haben sollte..aber nichts da ist..aber angeblich auch nie verkauft wurde..also Steuerbetrug.und dann wird alles auf den Kopf gestellt und dann darf die Firma satt nachzahlen zzgl. Strafe

Meinst Du die Firmen zahlen keine Steuern?! Die bezahlen sie nur nicht beim Einkauf, müssen sie aber sobald sie das Lager verlassen entrichten!
Und bei Litrade.de/Faktor/Peter Jürgens etc gekommst Du es zum etwa gleichen Preis, Litrade.de bin ich, ist also etwas Eigenwerbung;-)
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Wertungen: Berlingo-98

Christian s

Bekanntes Mitglied
28.10.2006
2.537
Hallo Sven !
Er hat ev keine Akkuhandelsfirma gemeint sondern ev irgend eine andere Firma die dem Finazamt verklickern kann daß gelegentlich wo Akkus gebraucht werden aber dann nicht mehr da sind weil längst kaputt ... das fällt vieleicht in Einzelfällen nicht so auf ist aber genauso strafbar.

Übrigens die Winstons , die Du mit 2014 verkauft hast gehen nun in den 5. Winter und sind immer noch recht brav.
 

Sven Salbach

Bekanntes Mitglied
15.03.2007
8.043
schon klar, hatte das schon so verstanden..die Firma eine s Bekannten und die sagen dann..war mal ein Versuch..auch das wird aber über kurz oder lang geprüft.denn auch diese Zellen müssen vzw deren Verbleib dann nachgewiesen werden

Und der Spruch "ganz legal ohne Mehrwertsteuer !!!! " ist schon mehr als frech und falsch dazu...krasse Auffassung von legal...
 
Zuletzt bearbeitet:

Lomax223

Mitglied
16.09.2018
182
schon klar, hatte das schon so verstanden..die Firma eine s Bekannten und die sagen dann..war mal ein Versuch..auch das wird aber über kurz oder lang geprüft.denn auch diese Zellen müssen vzw deren Verbleib dann nachgewiesen werden

Und der Spruch "ganz legal ohne Mehrwertsteuer !!!! " ist schon mehr als frech und falsch dazu...krasse Auffassung von legal...

Dann lest doch mal die Startseite von " EV Power.EU "

Das ist von denen und die Handeln danach , die Firma gibt es seit Jahren und wurde
nicht wegen illegalität geschlossen .

Wenn ihr das gelesen habt könnt ihr mich gerne aufklären.


Gruß

Lomax
 

Anmelden

Neue Themen