Peugeot 106 Akkus



Bis zu 350 € für alle Fahrer von Elektroautos!
» Jetzt die höchste Quote am Markt sichern
» Oder direkt FIX 85 € erhalten.

Bereits jetzt THG-Quote für 2024 beantragen! Sichere dir deinen Quoten-Anspruch bevor die Prämie sinkt!
(Werbung)

Andreas106

Mitglied
29.03.2011
258
Ich würde zunächst prüfen, ob am Anschluß P1-2 ca. 6 V anliegen. Denn dadurch sollte das ECO-Meter auf die Mitte gehen. Falls nicht, ist die Spannungsversorgung D1, D2 und Q1 zu prüfen.
 

Trylor

Mitglied
14.01.2024
66
Ich bekomm den tacho nicht wirklich raus aber ich wollte mit einem obd mal reinschaun leider hab ich einen erwischt der sich garnicht verbinden lässt, hat wer eine empfehlung für einen guten?
 

citicar75

Aktives Mitglied
13.08.2018
443
Such mal im elweb, da gibts eine Reihe von denen, die funktionieren.
Die meisten haben einen „kopierten Chip“, der den exotischen eklektrischen Befehlssatz nicht kann - der funktioniert - Bild
@ induzer:
Tankanzeige/Eco - ich meine nur das Meßwerk, nicht die Elektronik- die „geht“ anders
Gleichspannung - beim Anlegen „zuckt“ die Anzeige kurz, natürlich Polarität beachten

Wenn der Zeiger nicht in die „Mitte“ geht, Betriebsspannung prüfen, was aber wahrscheinlicher ist - das Meßwerk ist „stuck/links „angeklebt““, mal kurz anstoßen dann geht’s wieder

@Andreas: an diesen Punkten kannst nisch messen, die Kombiinatumentanschlußkabel (schönes Wort) sind zu kurz

kombiinstrument ausbauen, das Lenkrad muß ab, Airbag (Achtung !!!) deaktivieren, ausbauen, Lenkstockschalter abbauen, einen Lappen beim Ausbau zwischenlegen, sonst ist die Scheibe des Instrumentes zerkratzt.
 

Anhänge

  • IMG_0641.jpeg
    IMG_0641.jpeg
    299,2 KB · Aufrufe: 24
  • Like
Wertungen: induzer

Trylor

Mitglied
14.01.2024
66
...wenn du weißt was du tust, bau das Lenkrad aus. Aber denk an den Airbag ...

Ich hab schon oft Airbags aus und eingebaut, aber ging auch so wenn man den tacho im amaturenbrett einmal umdreht geht er seitlich am lenkrad raus, ich bau ungern unnötig viel aus, muss aber noch schaun das ich genug kabelkram hab um den ausgebaut wieder zu verbinden kann und dann werd ich messen, mit einer knopfbatterie hab ich festgestellt das die anzeige noch geht wenn spannung anliegt es liegt also keine spannung an muss nur rausfinden osb die 6V oder die 12V sind.
Such mal im elweb, da gibts eine Reihe von denen, die funktionieren.
Die meisten haben einen „kopierten Chip“, der den exotischen eklektrischen Befehlssatz nicht kann - der funktioniert - Bild
@ induzer:
Tankanzeige/Eco - ich meine nur das Meßwerk, nicht die Elektronik- die „geht“ anders
Gleichspannung - beim Anlegen „zuckt“ die Anzeige kurz, natürlich Polarität beachten

Wenn der Zeiger nicht in die „Mitte“ geht, Betriebsspannung prüfen, was aber wahrscheinlicher ist - das Meßwerk ist „stuck/links „angeklebt““, mal kurz anstoßen dann geht’s wieder

@Andreas: an diesen Punkten kannst nisch messen, die Kombiinatumentanschlußkabel (schönes Wort) sind zu kurz

kombiinstrument ausbauen, das Lenkrad muß ab, Airbag (Achtung !!!) deaktivieren, ausbauen, Lenkstockschalter abbauen, einen Lappen beim Ausbau zwischenlegen, sonst ist die Scheibe des Instrumentes zerkratzt.
ja wie gesagt geht auch so raus, und die nagel bewegt sich wenn ich ne 3v knopfbatterie anlege.
Werd mir den mal bestellen.
 
  • Like
Wertungen: induzer

Trylor

Mitglied
14.01.2024
66
Such mal im elweb, da gibts eine Reihe von denen, die funktionieren.
Die meisten haben einen „kopierten Chip“, der den exotischen eklektrischen Befehlssatz nicht kann - der funktioniert - Bild
@ induzer:
Tankanzeige/Eco - ich meine nur das Meßwerk, nicht die Elektronik- die „geht“ anders
Gleichspannung - beim Anlegen „zuckt“ die Anzeige kurz, natürlich Polarität beachten

Wenn der Zeiger nicht in die „Mitte“ geht, Betriebsspannung prüfen, was aber wahrscheinlicher ist - das Meßwerk ist „stuck/links „angeklebt““, mal kurz anstoßen dann geht’s wieder

@Andreas: an diesen Punkten kannst nisch messen, die Kombiinatumentanschlußkabel (schönes Wort) sind zu kurz

kombiinstrument ausbauen, das Lenkrad muß ab, Airbag (Achtung !!!) deaktivieren, ausbauen, Lenkstockschalter abbauen, einen Lappen beim Ausbau zwischenlegen, sonst ist die Scheibe des Instrumentes zerkratzt.
ich muss leider sagen ich finde diesen obd stecker nicht, und alle die ich bis jetzt probiert hab funktionieren schlicht nicht, hast du da vllt nen amazon link oder sowas? weil amazon schmeißt mir nur die billigen teile hin die ich jetzt satt hab nachdem 4 davon nicht gegangen sind.
 

Trylor

Mitglied
14.01.2024
66
Bei mir funktioniert das Modell "vgate icar2" - bei Ebay angeboten z.B. hier:
danke hab ihn bestellt sollte nächste woche kommen, hoffendlich klappt das.

Und der isolierungsfehler leuchtet die ganze zeit, kennt wer die typischen ursachen dafür? was ich gelesen hab die anschlüsse reinigen und motor ausblasen, sonst noch wo was auf das ich achten müsste dabei?
 

citicar75

Aktives Mitglied
13.08.2018
443
… Du meinst sicherlich das gelbe Leuchtfeld mit der Diode drin.
Das ist eine allgemeine Anzeige, daß ein Fehler aufgetreten ist.
Dahinter verbergen sich jede Menge von evtl. Aufgetretenen Fehlern.
Der ISO- Fehler ist nur einer davon.
OBD - „blauzahn“ Adapter anschließen, Checkelec
fragen - dann wird das klarer, was für ein Fehler aufgetreten ist.
 

henzi

Mitglied
29.10.2021
131
Darmstadt
… Du meinst sicherlich das gelbe Leuchtfeld mit der Diode drin.
Das ist eine allgemeine Anzeige, daß ein Fehler aufgetreten ist.
Das leuchtet bei mir z.B. auch wenn ich versucht habe, die "Zündung" bei angeschlossenem Ladekabel zu starten (heute morgen erst passiert). Der Fehler ließ sich dann später mit Checkelec einfach wegwischen.
 

Trylor

Mitglied
14.01.2024
66
Da meine akkus schon ohnehin im eimer sind, kann ich im checkelec die abschaltspannung weiter runter setzen das ich z.b. bis 90V noch fahren kann?
 

henzi

Mitglied
29.10.2021
131
Darmstadt
Da meine akkus schon ohnehin im eimer sind, kann ich im checkelec die abschaltspannung weiter runter setzen das ich z.b. bis 90V noch fahren kann?

Kreative Idee - damit provozierst du dir aber meiner Einschätzung nach mehr Probleme, als dass du einen Nutzen davon hättest. Ein Risiko für Zell-Umpolungen und platzende Zellen besteht sowieso, das wäre dann vermutlich vergrößert. Prinzipiell kann man die Zellen ja bis auf 0 Volt runterziehen, aber erstens nicht mit einem so starken Strom wie er beim Fahren auftritt, zweitens nicht regelmäßig im täglichen Betrieb, und drittens sollte man durch die leeren Zellen dann nicht noch immer weiter Strom jagen. Da bei dir ja wohl viele Zellen schwach sind, wirst du sowieso eher wenig zusätzliche Reichweite gewinnen, weil die Spannungskurve im unteren Bereich ziemlich steil abfällt.
Ein anderes (Haupt-)Gegenargument ist, dass der Rechner bei zu niedrigen Spannungen nicht mehr richtig arbeitet; auch die 12V-Batterie wird dann evtl. tiefentladen und nicht mehr nachversorgt.
Ich würde das also eher nicht empfehlen und, wenn du das Checkelec nutzen kannst, eher mal eine Wasserwartung damit machen. So ganz aus der Ferne sehe ich den Akkusatz noch nicht als komplett hoffnungslos.
Wie ist denn aktuell die Reichweite?

Viele Grüße,
Henning
 

Trylor

Mitglied
14.01.2024
66
Kreative Idee - damit provozierst du dir aber meiner Einschätzung nach mehr Probleme, als dass du einen Nutzen davon hättest. Ein Risiko für Zell-Umpolungen und platzende Zellen besteht sowieso, das wäre dann vermutlich vergrößert. Prinzipiell kann man die Zellen ja bis auf 0 Volt runterziehen, aber erstens nicht mit einem so starken Strom wie er beim Fahren auftritt, zweitens nicht regelmäßig im täglichen Betrieb, und drittens sollte man durch die leeren Zellen dann nicht noch immer weiter Strom jagen. Da bei dir ja wohl viele Zellen schwach sind, wirst du sowieso eher wenig zusätzliche Reichweite gewinnen, weil die Spannungskurve im unteren Bereich ziemlich steil abfällt.
Ein anderes (Haupt-)Gegenargument ist, dass der Rechner bei zu niedrigen Spannungen nicht mehr richtig arbeitet; auch die 12V-Batterie wird dann evtl. tiefentladen und nicht mehr nachversorgt.
Ich würde das also eher nicht empfehlen und, wenn du das Checkelec nutzen kannst, eher mal eine Wasserwartung damit machen. So ganz aus der Ferne sehe ich den Akkusatz noch nicht als komplett hoffnungslos.
Wie ist denn aktuell die Reichweite?

Viele Grüße,
Henning
Bergauf ca 100m auf gerader straße schafft er sogar so 5-7km, leider wohn ich auf nem hügel, ich würde vllt sogar zur arbeit kommen damit aber nicht mehr zurück weil er mir nach 100m bergauf die spannung komplett wegschaltet, ich brauch aber gut 500m bergauf, nach dem laden und stehn lassen hat der wagen so 126V, nach dem fahren von ca 2-3km hat er 120V aber beim fahren geht er fast sofort auf fast 100V runter, und wenn ich bergauf gas gebe fällt er auf unter 90V und schaltet dann komplett ab dann steh ich an der schräge und er bewegt sich nicht mehr. Hochvolt verbinder ziehn und wieder reinstecken gibt mir wieder 100m aber das is auch keine schöne lösung an der schräge 5x stehnbleiben und stecker ziehn.

Der hoffendlich funktionierende obd2 stecker kommt erst nächste woche, die jetzigen haben sich seltsamerweise einfach nicht mit meinen handys verbinden können alle samt.
 

Trylor

Mitglied
14.01.2024
66
Leider ist auch der Adapter nicht in der Lage sich mit einem meiner Geräte zu verbinden, es wird mir zwar angezeigt aber weder mein modernes noch mein altes noch das in der Mitte Verbindet sich mit dem Adapter.
 

henzi

Mitglied
29.10.2021
131
Darmstadt

Das Handy baut bei mir erst dann eine stabile Verbindung auf, wenn ich Checkelec gestartet habe und in den Checkelec-Einstellungen den richtigen Adapter ausgewählt habe (war zuletzt knifflig, weil mir mehrere Adapter mit gleichem Namen angezeigt wurden und ich nicht wusste welcher ist der richtige). Und wenn der Adapter schon ein paar Minuten in der Diagnosebuchse steckt, geht er anscheinend ins Standby und ich muss an ihm dann erst den kleinen Folienschalter drücken (oder rausziehen und neu einstecken), damit er wieder aktiv wird. Wenn du den richtigen Adapter ausgewählt und "eingeschaltet" hast und es geht trotzdem nicht, weiß ich leider auch nicht weiter.
 

Trylor

Mitglied
14.01.2024
66
Ok das mit dem in app auswählen hatte ich nicht jetzt verbindet sich das handy und die app mit dem adapter aber er sagt mir PSA nicht gefunden, ich hab die hochvolt batterie abgesteckt könnte es daran liegen der er nicht mit dem auto redet?

Seltsamer weiße ist die fehlerleuchte auch aus auf einmal, da einer der akkupacks ausgebaut is weil ich die hinterachse erneuern muss kann ich auch nicht testen ob er noch fährt. aber bis vor 2 tagen tat er es noch und da hat auch die fehlerleuchte nochg eleuchtet.
 
Zuletzt bearbeitet:

citicar75

Aktives Mitglied
13.08.2018
443
„Seltsamerweise …“
das ist nicht seltsam, sondern ganz normal. Wenn Du einem der beiden Rechner
die Betriebsspannung „raubst“ kann er nischt mehr, auch nicht die „Fehlerlampe“
ansteuern und „zum Leuchten“ bringen.
 

Trylor

Mitglied
14.01.2024
66
Gut dachte die bordelektronik läuft alles über die 12V muss man auch mal wissen, dann muss ich warten bis meine hinterachse kommt mit ich das batteriepack wieder einbaun kann, man lernt nie aus.
 

Anmelden

Neue Themen

Neueste Beiträge