Notstrom-Aggregat auf dem Anhänger zur Reichweitenerhöhung?

wolfgang dwuzet

Bekanntes Mitglied
23.11.2006
2.670
12
#2
mit dem city el hat das schonmal jemand gemacht,,,
jibbet auch fotos zu,
sein notstrom war der komplette anhänger,
kannste mal goggeln,
finde im moment nix dazu
bye wolle
 
#3
4x CityEl habe ich schon gesehen, und einmal Trabi.
Beim Trabi das Gerät auf dem Dachgepäckträger.
Bei einem CityEl hinten an einer Art Gepäckträger.
Bei drei anderen jeweils "Range Extender on demand" auf einem Anhänger.
Natürlich geht die Spannung auch während der Fahrt an die Akkus, beim CityEl ist ja alles gut zugänglich.
Man kann also während der Einspeisung fahren.
Mit so einem CityEl kann man dann eigentlich solange fahren, wie der range extender läuft.

Und vor rund einem Jahr habe ich einen Anhänger hinter einem Renault ZOE gesehen.
Waren aber weitere Akkus drin zur Reichweitenerhöhung, kein Verbrenner-Generator.

Gruss, Roland
 

bmomil

Neues Mitglied
22.10.2018
27
3
#4
4x CityEl habe ich schon gesehen, und einmal Trabi.
Beim Trabi das Gerät auf dem Dachgepäckträger.
Bei einem CityEl hinten an einer Art Gepäckträger.
Richtig Umweltbewusst ist das allerdings nicht finde ich . Um die Reichweite zu verbessern hätte ich auch einige Ideen .
Ich denke jetzt mal an den City-EL

Mechanisch wär eine Schaltung sinnvoll , denn wie zb. bei uns in der Vorröhn sind viele Steigungen und gerade berghoch wird bei niedriger Motordrehzahl unnötig Energie verbraten . Ich habe das mit einen kleinen Roller versucht und ein 3 Gang Getriebe nachgerüstet . Mehr Kraft am Berg bei niedrigeren Verbrauch und auf der Geraden und bergab schneller .

Elektrisch würde ich die Bordelektronik von dem Fahrakkus trennen mit einen leichten kleinen Zusatzakku da ich den Großen rein zum fahren nutzen will . Wenn man Berufspendler ist und das Fahrzeug in der Sonne stehen lassen kann könnte man während der Arbeit diesen mit einer kleinen Solarplatte nachladen .

Heizen wenn man das Fahrzeug gerade für den Winterbetrieb nutzen will ist wohl eine kleine Standheizung sinnvoller wie den Fahrakku zu belasten . Man könnte sogar dabei die Batterie etwas aufwärmen da diese gerade im Winter durch die kälte stärker belastet ist .

Das sind jetzt nur so Gedanken von mir
Grüße
 

Berni

Neues Mitglied
02.10.2018
12
4
24148 Kiel
#5
Ob ihr es glaubt oder nicht, ich bin so bekloppt mir einen Range- Extender auf einem Anhänger zu bauen!

Fotos

Habe mir eine 8/8 Feuerlöschpumpe besorgt und ein Mecc Alte Generator angeflanscht.

Muss mal wieder Bilder machen :unsure:
 
#7
Ob ihr es glaubt oder nicht,....
Muss mal wieder Bilder machen :unsure:
Glauben schon, allerdings schon vieles gesehen (wie weiter vorne schon geschrieben...). Hier die zwei besten Lösungen in Bildern:
dsc00156-a-600b-jpg.3167

September 2005. Den Anhänger gibt es zur Zeit nicht mehr so. Die Teile für die Anhängerkupplung waren in Edelstahl, einige Teile habe ich noch.

el-mit-honda-i20-jpg.3168

Das EL hat mittlerweile diesen Anbau nicht mehr und auch andere Akkus. Gesehen im Dez. 2005.

Gruss, Roland
Dein Link auf "Fotos" funzt nicht. Und facebook mag ich sowieso nicht, die nötigen einen immer, sich anzumelden. Sprich: seine Daten dort abzugeben. Will ich nicht, mach ich nicht. Kann daher vieles, was es auf facebook so gibt, nicht nutzen - und lebe doch.
 

Berni

Neues Mitglied
02.10.2018
12
4
24148 Kiel
#8
Zur Zeit bin ich mitten in der Erprobungsphase.

Habe noch das Problem, der Generator regelt schneller die Last hoch, wie der Motor mit seiner Drehzahlregelung nach kommt.
Dafür finde ich aber auch noch eine Lösung! :)

img_5538-jpg.3183
img_5539-jpg.3184
img_5540-jpg.3185
,
img_5542-jpg.3187
img_5543-jpg.3188
img_5544-jpg.3189