Kurze Vorstellung und Frage

RuS

Neues Mitglied
28.06.2020
2
Hallo ihr Lieben,

ich bin Ruby und schon länger in sachen Elektro (Ältere Modelle) interessiert, habe jedoch leider noch kein eigenes Fahrzeug. Bin inzwischen 35, hab keine zwei linken Hände und schraube gerne mal an nem älteren Fahrzeug, sofern das mit 3 Kindern zeitlich möglich ist:) Ich habe schon einiges in dem tollen Forum hier gelesen. Vielen Dank für die vielen Beiträge, die oft auch zeigen, dass ihr euch echt gut auskennt.
Leider habe ich vor ein Paar Jahren in der Nachbarschaft versäumt einen 106er Peugeot Electrique zu erwerben, hatte mich da leider noch nicht ganz getraut, hing aber auch damit zusammen, dass es ein 3-Türer mit nur 2 Sitzen war.
Zur Frage:
Ich träume länger schon davon einen Fiat 500 (oldtimer) auf E Umzurüsten. Reichweite ist nicht das Große Thema, eher das geringe Budget. Ich habe bereits vor längerem mit dem TÜV in München Gesprochen wegen dieser teuren EMV-Messung. Entweder man baut ein Umrüstpaket eines Anbieters ins Fahrzeug rein wo die Messprotokolle schon dabei sind, oder man verpflanzt die Technik von was anderem. Umrüstsätze sind leider relativ teuer und man bekommt ja eh auch keine Förderung und kann sich um den Preis inzwischen schon was neues kaufen. Nun würde ich jedoch gerne was altes Fahren, einfach auch, da ich nicht neue Resourcen verbraquchen möchte. Ich hatte im Auge einen Ligier, oder Microcar für einen Umbau zu opfern, da die GFK?-irgendwaszeugs Karossen meiner Meinung eh nicht so doll sind und das Leergewicht vom Fiat 500 ist auch nicht größer (Ente 2CV würde da auch noch gehen). Wisst ihr, wo man bei alten Ligier oder Microcar Jeanneau die Messprotokolle her bekommt um den Umbau "Einfach" eingetragen zu bekommen ohne eine teure EMV-Messung machen zu müssen? Hat wer schonmal solch einen Umbau gemacht und eingetragen bekommen?
Liebe Grüße
Ruby
 

microcar

Aktives Mitglied
02.08.2010
494
Ligier und Jeannau Microcar gab es doch in elektrischer Ausführung !!!
Den letzten hatte ich selbst als mein erstes E-Fzg und ich war froh als ich den wieder los hatte.......
Die Dinger sind absoluter Leichtbau und waren mit dem Gewicht der damaligen Bleiakkus total überfordert.
Mit Lixx-Akkus könnte sich die Sache wegen dem Leichtbau zwar etwas entspannen aber z.B. einen Cityel halte ich deutlich für sicherer im Falle eines Unfalls.
Bei meinem Microcar ist damals einfach mal so ein Traggelenk der Vorderachse abgebrochen während des Anfahrens und ich würde diese Zeilen wohl nicht mehr schreiben wenn dies bei höherer Geschwindigkeit passiert wäre.
Da würde ich mir an Deiner Stelle lieber einen Think City holen, der ist ungleich sicherer und genauso auffällig.
Wenn es aber unbedingt eines der erstgenannten werden soll dann würde ich mir die E-Version suchen, da es an der dann bestimmt schon genug zu basteln gibt, als wie wenn man davon einen Verbrenner erst umbaut und danach noch Zirkus beim TÜV hat plus Zusatzkosten für die E-Technik.
Ich wüsste Dir auch zufällig gerade 2 Erk-Citycars mit Papieren aber ohne Akkus zum Basteln von einem Bekannten von mir, der die bestimmt günstig abgeben würde.......
 
Zuletzt bearbeitet:

citicar75

Mitglied
13.08.2018
267
hallo und willkommen im Forum,
die kleinen PSA‘s gibts noch und Man kann, wenn intensiv gesucht wird, noch prima
funktionsfähige „electrique‘s“ bekommen.
Notwendig ist es aber, beider Suche jemanden an der Hand oder „am Handy, Netz o.ä.“ zu haben,
der diese Teile gut kennt … , auchtäglich fährt und „streichelt“
Die wirklich „guten“ sind natürlich in „festen Händen“ 🤓
Im November vergangen Jahres wechselten zwei (viertürige) 106er den Besitzer. Einer Fahrbereit, mit TÜV und akzeptablen Batteriesatz, logischerweise hatte das Miniauto kleinere, behebbare Problemchenchen …
Der zweite, mit ca. 20Tkm, karosseriemäßig prima, Baujahr 2003, also einer der letzten, ohne Akkus, aber die bekommt man ja noch … Ein lohnendes Objekt, mit etwas Aufwand bekommt man ihn „zurück ins Leben“.
Die Preise sind akzeptabel, man sollte aber „zwei rechte Hände“ haben, das wissen findest Du hier
im Forum und in den vielen Orten, wo die Kleinen ihr „Nest“ haben und liebevoll betreut werden …
 
  • Like
Wertungen: thegray

RuS

Neues Mitglied
28.06.2020
2
Vielen Dank für das herzliche Willkommen und die Tipps!
@microcar; ich weiß, dass es die Ligier als Elektro gab und dass die von der Karosse eher nicht so gut waren, daher kam ja die Idee die Technik in ein anderes leichtes Kleinfahrzeug zu verpflanzen. Unsicher sind die aber dann auch...
Wenn man den Aufwand und alles drumrum betrachtet, macht aber ein Franzose um 2000 der schon fertig ist und "nur" wiederbelebt/repariert werden muss mehr Sinn, das denke ich zumindest auch immer wieder... Werde den Markt beobachten, vielleicht findet sich einer in der Nähe mit genügend Sitzplätzen, den man bezahlen kann.
Liebe Grüße
 

Berlingo-98

Administrator
23.11.2004
3.728
91365 Reifenberg
... Wisst ihr, wo man bei alten Ligier oder Microcar Jeanneau die Messprotokolle her bekommt um den Umbau "Einfach" eingetragen zu bekommen ohne eine teure EMV-Messung machen zu müssen? Hat wer schonmal solch einen Umbau gemacht und eingetragen bekommen?
Liebe Grüße
Ruby
Also mal wieder ein wenig aus dem Nähkästchen geplaudert.
Wissen, wo man sowas noch herbekommt ist übertrieben, und das obwohl ich seinerzeit, also 1993, einen ATW Ligier gefahren habe. Hatte ihn rund 2 Jahre und von ATW, also Automobiltechnik Walther in Bad Rappenau bekommen.

Der Inhaber Horst Walther ist gestorben. Vielleicht kümmert sich sein Bruder Manfred Walther noch um irgendwas.
Die Tochter Petra Walther arbeitet bei Peter Hander, www.leichtmobile.de in Kenzingen. Die haben aber mit Ligier nix mehr zu tun, das hatte lange Peter Resetka weitergemacht.

Ich kenne die alle noch von der Tour de Sol 1993, da waren alle dabei. Ich bin damals in der Jury gewesen, die ATW-ler waren mit 2 Fahrzeugen dabei. Gewinner war damals Manfred Walter mit Beifahrer Marco Reichel (meinem Sohn). Habe aber viele Jahre keinen Kontakt mehr zu denen. Also zu meinem Sohn schon noch ein wenig. Immerhin fährt der heute aus Überzeugung nur elektrisch.

Gruss, Roland
 

Anmelden

Neue Themen