Derzeit bestes Preis/Kapazität-Verhältnis bei Lithium-Akkus?


L.S.

Neues Mitglied
05.05.2021
39
Oberbayern
Hallo Elektro-Fahrer,

meine Frage ist einfach, die Antwort vielleicht nicht so ganz:

Welcher Typ/Modell/Marke von Akkuzellen mit Lithiumtechnologie bietet eurer Meinung nach derzeit das beste Preis/Kapazität-Verhältnis? oder anders gefragt:
Welche Zellen sind die sinnvollste Anschaffung bzw. was ist das Problem bei "zu" billigen Zellen?

Wenn ich also bspw. 47(/42 bei 3.6V) Zellen mit 200Ah benötige, welcher Hersteller hat das günstigste/beste/fairste Angebot?

Ich freue mich auf eure Antworten!
Liebe Grüße,
Leon
 
Zuletzt bearbeitet:

Sascha Meyer

Bekanntes Mitglied
18.05.2007
3.916
Hi Leon,
da musst du schon selbst die Anbieter abklappern und dir ne Vergleichsliste basteln. Preise sind vergaenglich..
Den einzigen Tipp, den ich dir hier mit auf den Weg geben kann, lautet: wer billig kauft, kauft zweimal. Service ist wichtig. Kuck dir die Shops von Litrade.de, bastelwastel24.de usw. an.
So viele Zellen brauchst du fuer dein EL aber nicht..

Viele Gruesse aus dem Saarland, Sascha
 

L.S.

Neues Mitglied
05.05.2021
39
Oberbayern
Hi Sascha,

wer billig kauft, kauft zweimal
Darum ging es mir ja auch ein bisschen in der Frŕagestellung. Das korrigiere ich noch: Welche Zellen sind die sinnvollste Anschaffung bzw. was ist das Problem bei "zu" billigen Zellen?

Preise sind vergaenglich..
Ich dachte mir, vielleicht hat hier im Forum jemand da aktuell einen guten Überblick 🤔

Litrade.de, bastelwastel24.de
Danke schon mal für die Tipps!👍


So viele Zellen brauchst du fuer dein EL aber nicht..
Klar ;) In diesem Fall geht es auch nicht um ein EL, sondern um einen Saxo...
Habe ich das Thema in der richtigen Kategorie erstellt? 😬

Liebe Grüße,
Leon
 

Kamikaze

Aktives Mitglied
24.08.2020
487
Guck dir mal diesen Thread im Photovoltaik-Forum an - da werden aktuell 280Ah-Zellen diskutiert, mit recht guten Erfahrungen: https://www.photovoltaikforum.com/thread/145321-hat-jemand-erfahrung-mit-lifepo4-zellen-280ah-aus-china-für-speicher-eigenbau/?pageNo=107

Die dort favorisierten Anbieter sind aktuell Lishen, Basen und Eve, wenn ich mich recht erinnere.

Mein derzeitiger Favorit: https://www.alibaba.com/product-detail/Prismatic-Lithium-Ion-Battery-280Ah-3_1600215847188.html

sind fürs EL leider noch etwas zu groß, aber evtl passen sie ja für den Saxo... :)
 

L.S.

Neues Mitglied
05.05.2021
39
Oberbayern
Hi Rick,

danke erstmal für den Link, ein bisschen habe ich mich schon eingelesen! (107 Forumsseiten, uff... 🥴)

So, wie ich das jetzt verstanden habe, sind CATL, CALB, LS, EVE, LTO, XUBA und BASEN jeweils die Hersteller der Zellen. Ich dachte erst, das wären jeweils spezielle Bauformen... 🤔

Wo sind denn genau die Unterschiede (außer Kapazität) zwischen:
den von Dir geschickten 280ah BASEN-Zellen ( https://www.alibaba.com/product-detail/Prismatic-Lithium-Ion-Battery-280Ah-3_1600215847188.html 47Stk -> 6900),
diesen verhältnismäßig teueren 200ah CALB-Zellen ( https://www.aliexpress.com/item/4001083654240.html 48Stk. -> 4600)
und diesen billigen 280ah XUBA-Zellen ( https://szxuba.en.alibaba.com/product/1600238809101-815258587/XUBA_electronic_Rechargeable_LF280_lifepo4_Battery_Cells_280Ah_3_2V_lithium_ion_battery_lithium_iron_phosphate_for_EV_Solar.html 47Stk. -> 4600) ?

Winston gibt es ja eigentlich auch noch, die scheinen aber im Vergleich immer um einiges teurer zu sein. Wenn ja, warum?

Liebe Grüße,
Leon
 

Sven Salbach

Bekanntes Mitglied
15.03.2007
8.429
43
Hannover
www.litrade.de
bei Ali musst du extrem vorsichtig sein, das sind in der Regel, wenn sie billig sind gebauchte Zellen auch ist die Belastung der Zellen nicht mit der von Winston vergleichbar.
Man hat also logischerweise auch Nachteile bei den Glattzellen
 

Kamikaze

Aktives Mitglied
24.08.2020
487
Die CALB-Zellen haben Kunststoffgehäuse und eine geringere Energiedichte (größer bei weniger Kapazität) als die Glattzellen.

Die Winston sind idR. deutlich teurer, was an der anderen Zellchemie liegt. Die macht sie temperaturstabiler (insb. gegen Kälte), haben sonst aber etwa die gleichen Nachteile wie die CALB-Zellen.

Wie sich die Glattzellen unterscheiden kann ich leider nicht sagen.

Die Glattzellen haben idR. Metallgehäuse mit Schrumpfschlauch drüber.
Die sollten im BEV-Betrieb unbedingt zusätzlich gegeneinander isoliert werden (z.B: mit dünnen Glasfaser- oder Plexiglasplatten), damit sich die Gehäuse auch nach Jahren heftigen Gerüttels nicht berühren können.

Und Sven hat natürlich recht: Ali ist immer ein wenig Glücksspiel, ob man was bekommt, und wenn ja was genau.
Die genannten Hersteller/Händler sind aber nicht ohne Grund im PV-Forum beliebt. :)
Die Kehrseite dieses Risikos ist der unschlagbar günstige Preis.
 

wollibri

Neues Mitglied
02.09.2016
25
62
Hallo Leon
Wie schön, daß du einen Saxo ertüchtigen willst in Oberbayern - da ist doch Tschechien nicht weit. Ich war 2017 in Prag und hab dort 160Ah Zellen von winston LiFePO4Y geholt für Stückpreis 210€, hätten bei Faktor 280€ gekostet (2011: 189€). Die 160Ah-Zellen passen gut in die Batteriekästen, wenn man jeweils den Deckel ringsherum aufschneidet und mit einem Alublechstreifen o.ä. erhöht und wieder zusammennietet. Anzahl: 40 St. á 3,6V ergeben die gleiche Gesamtspannung wie mit den originalen 20x7,2V NiCd-Blöcken. Weitere Umbaumaßnahmen (Wasserkreislauf raus, Schnellladegerät...) kann ich dir gerne bei Bedarf mitteilen
Gruß
Wolfgang
 
Zuletzt bearbeitet:

L.S.

Neues Mitglied
05.05.2021
39
Oberbayern
Hallo an alle!

bei Ali musst du extrem vorsichtig sein, das sind in der Regel, wenn sie billig sind gebauchte Zellen
Wie erkenne ich denn, ob die gebraucht oder neu sind?
Macht es einen Unterschied, wenn der Verkäufer (selbst bei gebrauchten Zellen) eine Garantie von z.B. 12 Monaten gibt?

auch ist die Belastung der Zellen nicht mit der von Winston vergleichbar.
Du meinst den maximalen Strom, oder? Dazu hab ich auch noch eine Frage:
Zelle 1 (200ah) hat einen maximalen Dauerstrom von 200A/1C und einen kurzzeitigen Maximalstrom von bspw. 600A/3C.
Zelle 2 hat auch einen maximalen Dauerstrom von 200A/3C, aber keinen kurzzeitigen Maximalstrom angegeben. Kann ich jetzt analog davon ausgehen, dass diese Zelle auch 600A/3C kurzzeitig gibt, selbst wenn es nicht dabei steht?


Die Glattzellen haben idR. Metallgehäuse mit Schrumpfschlauch drüber.
Die sollten im BEV-Betrieb unbedingt zusätzlich gegeneinander isoliert werden (z.B: mit dünnen Glasfaser- oder Plexiglasplatten), damit sich die Gehäuse auch nach Jahren heftigen Gerüttels nicht berühren können.
Das wär ja jetzt kein großes Problem... oder? Und mit Batterieheizung (die sowieso reinkommt) wär das Temperaturproblem ja jetzt auch nicht so vordergründig.

Die genannten Hersteller/Händler sind aber nicht ohne Grund im PV-Forum beliebt.
Das hört sich ja gut an! Aber
Ich blicke allerdings bei Händlern und Herstellern noch nicht durch:
Ich habe bisher von den Händlern Basen, Oye, Pwod, Xuba, LiitoKala, Lishen und VarioCore gehört.
Wenn dieselbe Zellenmarke, also z.B. CATL von verschiedenen Verkäufern angeboten wird, kann ich davon ausgehen, dass die qualitativ gleichwertig sind?
Wer oder was ist denn jetzt eigentlich genau zu empfehlen?

@Emil Danke für den Link! Die LiitoKala-Zellen sind ja jetzt im Vergleich schon wieder relativ teuer, aber wenn man sicher sein kann, dass da alles in Ordnung ist, eine Option...

@wollibri Danke Dir für die Tipps, aber der Saxo ist ja bereits umgebaut auf derzeit noch 47 CALB SE200, die allerdings aller Wahrscheinlichkeit nach aufgrund eines ID10T-Fehlers das zeitliche gesegnet haben. 😣;)
Deshalb möchte ich auch (mindestens) wieder 200Ah reinhaben.

Vielen Dank für Eure vielen Antworten und liebe Grüße,
Leon

P.S.: Falls hier genug Infos zusammenkommen, werde ich versuchen, eine übersichtliche Zusammenstellung (Tabelle?) zu erstellen, die dann hier gepostet wird, damit man mal was handfestes hat...
 

Kamikaze

Aktives Mitglied
24.08.2020
487
Wie erkenne ich denn, ob die gebraucht oder neu sind?
idR. garnicht.
Macht es einen Unterschied, wenn der Verkäufer (selbst bei gebrauchten Zellen) eine Garantie von z.B. 12 Monaten gibt?
Den Garantieversprechen von chinesischen Herstellern/Händlern würde ich erst mal nur so weit trauen, wie ich sie werfen kann. Die sind im Zweifel einfach nicht greifbar. --> Glücksspiel-Aspekt

Kann ich jetzt analog davon ausgehen, dass diese Zelle auch 600A/3C kurzzeitig gibt, selbst wenn es nicht dabei steht?
Die Zellen geben das idR. schon her. die Frage ist nur wie lang und wie oft.
Wie oft liegen im Saxo denn Ströme >200A an?

Das wär ja jetzt kein großes Problem... oder? Und mit Batterieheizung (die sowieso reinkommt) wär das Temperaturproblem ja jetzt auch nicht so vordergründig.
Sehe ich genauso. Muss man eben nur wissen und entsprechend verbauen. :)

Wenn dieselbe Zellenmarke, also z.B. CATL von verschiedenen Verkäufern angeboten wird, kann ich davon ausgehen, dass die qualitativ gleichwertig sind?
Bei deutlichen Preisunterschieden zum Hersteller würde ich stutzig werden.
Dann sind die Zellen (zumindest laut dem, was ich übers PV-Forum bisher mitbekommen habe) idR. umgelabelt oder gebraucht.
Ganz selten bekommt man auch gar keine Ware und das Geld ist weg. (Die Lieferzeit ist ja meist länger als die Widerspruchsfrist von Ali...)
Auch auf Ali gibt es "zu billige" Angebote.
Daher die Empfehlung, bei bekannten Herstellern und Händlern zu bestellen. Die haben ihren guten Ruf meist zurecht.

Die LiitoKala-Zellen sind ja jetzt im Vergleich schon wieder relativ teuer, aber wenn man sicher sein kann, dass da alles in Ordnung ist, eine Option...
Der Händler hat sich auch im PV-Forum schon positiv bemerkbar gemacht. Daher sehe ich diesen als einigermaßen sicher und empfehlenswert an.

Falls hier genug Infos zusammenkommen, werde ich versuchen, eine übersichtliche Zusammenstellung (Tabelle?) zu erstellen, die dann hier gepostet wird, damit man mal was handfestes hat...
Grundsätzlich eine lobenswerte Idee. Ich fürchte jedoch, dass die Branche derart schnellebig ist, dass eine solche Tabelle sehr Pflegeintensiv wäre.
Evtl ginge das was über GoogleDocs oder so, dass jeder neue Erfahrungswerte direkt einpflegen könnte. Geht aber vermutlich auf Kosten der Übersicht. :)
 
  • Like
Wertungen: L.S.

L.S.

Neues Mitglied
05.05.2021
39
Oberbayern
Hi ,

ich folgere bisher: Die allerbilligsten leiber nicht, weil die entweder fake oder gebraucht sind.

Die Zellen geben das idR. schon her. die Frage ist nur wie lang und wie oft.
Hm, wäre ja eigentlich nur gelegentlich beim starken Beschleunigen...


Wie oft liegen im Saxo denn Ströme >200A an?
Gute Frage, bisher mit den CALB hat das BMS soweit ich weiß immer bei kurz über 200A abgeregelt, die CALB hätten ja wohl theoretisch mehr hergegeben...

Ich habe jetzt diese Zellen hier von LiitoKala gefunden, was sagt ihr zu denen?
https://de.aliexpress.com/item/1005002364002712.html
Die sind zwar doppelt so teuer, wie die allerbilligsten im Netz, aber dann immerhin hoffentlich echt und neu ;)
Da steht jetzt 120A Dauerstrom, aber 600A kurzzeitig, mit dem Saxo kommt man bei Vollgas aber durchaus bis zu 200A. Muss ich dann regelmäßig anhalten bei längeren Landstraßenfahrten? 🤔 😅

Liebe Grüße,
Leon
 
Zuletzt bearbeitet:

Berlingo-98

Administrator
23.11.2004
3.283
91365 Reifenberg
Ich habe jetzt diese Zellen hier von LiitoKala gefunden, was sagt ihr zu denen?
https://de.aliexpress.com/item/1005002364002712.html
Die sind zwar doppelt so teuer, wie die allerbilligsten im Netz, aber dann immerhin hoffentlich echt und neu ;)
Da steht jetzt 120A Dauerstrom, aber 600A kurzzeitig, mit dem Saxo kommt man bei Vollgas aber durchaus bis zu 200A. Muss ich dann regelmäßig anhalten bei längeren Landstraßenfahrten? 🤔 😅

Liebe Grüße,
Leon
1. Mußt die Angebote sehr genau prüfen. LiitoKala erwähnt nirgendwo was von "Neuen" Zellen. Macht mich stutzig, denn andere Anbieter erwähnen dies.

2. Beim Preis ist hier zwar der Transport drin, nicht aber die Zollgebühren und Einfuhrumsatzsteuer. Steht so im Angebot erwähnt. Es kommen also mindestens noch 19% Einfuhrumsatzsteuer (entsprecht der deutschen MWST) dazu. Je nach Menge ist das wohl garantiert so, denn nur kleine Sendungen, die der Postbote so in den Briefkasten werfen kann, kommen oftmals ohne diese Steuer an. Unter 20 oder 25 Euro oder so ähnlich gehen die Sendungen so durch, es werden keine Einfuhrabgaben erhoben.

Ich habe schon einiges (außer Akkus) über aliexpress bekommen, und bisher war immer alles einwandfrei. Bei Akkus allerdings wurden die einfach mal gar nicht geliefert. Geld wurde aber problemlos zurücküberwiesen. Bei einigen Angeboten wird auch von einigen Anbietern ab Auslieferungslager Tschechien, Polen oder Spanien geliefert. Dann solltest Du die Sachen a) schneller bekommen, also in wenigen Tagen und b) keine Zollprobleme oder so haben. Einfuhrumsatzsteuer ist Glückssache: Mal ist es vom Absender bezahlt (die werben dann auch damit), und mal nicht. Wie erwähnt: genau ins Angebot schauen.

Zum Thema SAXO Umbau: Habe gerade mal die Maße der 280Ah Zellen probiert: in den 6er Akkukasten bekommt man 12 Zellen und in den 11er Kasten 25 Zellen. Eigentlich würde das schon reichen, denn diese Reihenschaltung würde 37 Zellen á 3,2 V Nennspannung bringen, also gesamt 118,4V. Der obere dreier-Kasten könnte freibleiben. Außer Du willst mehr Spannung.

Gruss, Roland
Ich bin in in ähnlicher Akkuauswahl für Umrüstungen und tendiere mittlerweile zu deutschen Händlern. Die bieten auch günstige Preise und wenigstens eine gewisse Errreichbarkeit und einen Support.
 
  • Like
Wertungen: Kamikaze und L.S.

Kamikaze

Aktives Mitglied
24.08.2020
487
mit dem Saxo kommt man bei Vollgas aber durchaus bis zu 200A. Muss ich dann regelmäßig anhalten bei längeren Landstraßenfahrten? 🤔 😅
Falls beim normalem "Cruisen" schon so hohe Ströme anliegen ist tatsächlich die Frage, ob diese Zellen ausreichen.
Wenn es nur ums Beschleunigen geht, solltest du keine Probleme haben. Allenfalls klettert die Akkutemperatur eben an langen Steigungen, wo lang sehr hohe Ströme anliegen.
(Jedenfalls stelle ich das aktuell in meinem EL fest - da ist an Brücken regelmäßig >2C Akkubelastung. Geht - aber die Akkus werden dabei warm.)
Bei den 280Ah-Zellen wären 200A ja immernoch <1C. Da würde ich nur an Passtraßen oder anderen langen Anstiegen drauf achten, dass du unter 1C (also in dem Fall ~280A) bleibst, damit dir die Akkus nicht kochen bis du oben bist. :)

Übrigens müssen Pausen in denen der Akku auskühlen soll einigermaßen lang sein - das ist ja idR. ein ziemlich kompakter Block (keine Ahnung, wie das beim Saxo genau ist), und ohne aktive Kühlung zwischen den Zellen dauert das ziemlich lange, bis die im Kern auch kühl werden.
Zwar können die Metallgehäuse da etwas helfen, aber hier in meinem EL brauche ich bei Außentemperaturen bis runter zu ~5°C meine Akkus nicht zu heizen, um morgens (nach ~12 Stunden Stillstand) noch Temperaturen von ~20°C zu haben. Während Anstiegen klettert die Temperatur schon mal auf ~45°C. Ist aber auch ein sehr kleiner Akku (50Ah), der eben regelmäßig mit ~2C belastet wird (und dünn isoliert ist).
Ich nehme mal an, dass auch der Saxo die Batterietemperatur anzeigt und einen regelbaren Strombegrenzer besitzt.
Den kannst du ja vor langen Bergstrecken etwas unter 300A drehen und die Akkutemperatur im Auge behalten - dann sehe ich da für dich erst mal keine Probleme. Bei ~1C sollten die Zellen nicht all zu viel Energie verheizen.

Nachtrag: Das Datenblatt der verlinkten 200Ah-Zellen sieht ganz gut aus.
Dieser Teil der Artikelbeschreibung
EU UNS STEUER FRE
klingt danach, als würde der Händler die Zollgebühren übernehmen. Hier lohnt sich vielleicht eine schriftliche Nachfrage. Wären ja immerhin 19% "Ersparnis" für dich. (Ich habe mir sagen lassen, dass die Kameraden auch manchmal mit sich handeln lassen.) :)
Zu den Zellen selbst habe ich leider keine Erfahrungswerte. Wenn du sie kaufst bin ich aber sehr sicher, dass ein Erfahrungsbericht hier auf großes Interesse stoßen wird. (Die wären nämlich klein genug um auch in den Fact4-Akkukorb zu passen, wenn ich das gerade richtig überschlagen habe...) :)
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Wertungen: L.S.

Sascha Meyer

Bekanntes Mitglied
18.05.2007
3.916
Hi Leon,
gerade beim Einstieg in die Elektromobilitaet und gerade beim EL, in das man sich erstmal hineinfinden muss, wuerde ich persoenlich nicht mit irgendwelchen Zellen rumexperimentieren. Klar, spielt das Budget eine Rolle.
Aber ich wuerde da gar keine Energie, Zeit und vor allem finanzielles Risiko investieren und fuer zwei Mark mehr etwas kaufen, was sich bewaehrt hat.
CALB kannst du belasten wie Sau. Stabil bis zum Ende, etwas weicher bei Kaelte. Kannst du bei bastelwastel24.de kaufen. Hab ich seit 9 Jahren drin und fahre damit immer noch nach Daenemark. Damit bin ich extrem zufrieden. Nie mehr was anderes.
Ansonsten rate ich dir, an Sven ne P.M. zu schreiben. Der verkauft dir bei litrade.de nicht nur einfach Zellen, sondern dort kaufst du dir Erfahrung und Know-How in direkten EL-Bezug mit. Und wenn es Probleme geben sollte, hast du einen erreichbaren Ansprechpartner. Das ist Gold wert und sollte man immer mitbedenken. Wenn man sich ueber das Internet Zellen aus Takatukaland (bei Vollmond und steigender Flut geerntet) bestellt, kauft man keinen lokalen Service mit.
Mir ist ein geringeres Risiko gerne Geld wert. Ich will mich auf mein EL und auf meine Zellen einfach verlassen koennen.

Viele Gruesse aus dem Saarland, Sascha
 
  • Like
Wertungen: L.S.

el3331

Aktives Mitglied
03.12.2008
738
Köln
Hallo,
@L.S: ich habe keinen Saxo, sondern einen AX, der ja mit dem Saxo technisch identisch ist.

Es ist richtig, dass man bei Voll-Stoff auf 200A kommt - mein AX sogar noch etwas darüber - , aber das Risiko, dass man wegen zu hoher Temperaturen anhalten muss, besteht nicht. Die 200A liegen ja nur beim vollen Beschleunigen an, allenfalls noch bei längeren steilen Bergaufstrecken mit voller Leistung. Und wo geht das schon. Autobahn-Dauervollgas habe ich mal getestet über gut 100 km - geht problemlos, denn bei Höchstgeschwindigkeit geht der Strom auf max. rd. 80A zurück.

Übrigens, die Hauptsicherung ist wie folgt spezifiziert:
130A Nennstrom
170A max. 30 Minuten
220 A max 5 Minuten
2.100 A max 80 Millisekunden.

Ich habe noch nie gehört, daß die mal wegen Überlastung durchgebrannt wäre.
Grüße

Lothar
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Wertungen: L.S.

L.S.

Neues Mitglied
05.05.2021
39
Oberbayern
Hallo an alle,

vielen Dank für eure Beiträge! So, wie ich das jetzt verstehe, wären die LiitoKala-Zelen aus dem Link für den Saxo(/AX) gut geeignet.
Über die Gefahren des Bestellens in Asien bin ich mir durchaus bewusst (Versandprobleme, Servicemangel, Zustand des Produkts,...), deshalb suche ich ja hier noch nach Abenteuerern, die schon einmal erfolgreich bei einem bestimmten Händler gekauft haben und mir diesen nennen bzw. einen Link schicken könnten.

Liebe Grüße,
Leon
 

Anmelden

Neue Themen

Adblock ?

Wir verstehen, dass Werbung nervig sein kann!

Der Adblock macht einen großartigen Job bei der Blockierung von Anzeigen, aber er blockiert auch nützliche Funktionen unserer Website. Für die beste Website-Erfahrung deaktiviere bitte deinen AdBlocker.

Alternativ wird die Meldung wird nicht mehr angezeigt, wenn du angemeldet bist.
Als Mitglied kostenlos registrieren
Login für Mitglieder

Ich habe meinen Adblock deaktiviert!