Defekter (?) Saxo

  • Themenstarter ohne_zuckerzusatz
  • Datum Start
O

ohne_zuckerzusatz

Guest
Also, zu dem Kabelbruch:
Bei mir kommen die 230 Volt auf jeden Fall im Steuergerät an.
Habe die Batterie mit dem Netzteil dann soweit geladen dass alle Aggregate funktioniert haben und dann haben wir den Kleinen mit dem XM an den Haken genommen und ne Runde geschleppt (mit Motor an). Batterieanzeige steht jetzt bei 75% und man kann auch schon rumfahren, auch wenn er mir noch ein wenig schlapp erscheint. Ausserdem ist wohl der HBZ defekt, aber das ist ja alles nicht so wild..
Wenn ich mich ans Steuergerät mache habe ich folgende Fragen:

- Wenn ich die Hauptsicherung ziehe, wird der Strom direkt an der Batterie getrennt? Wenn nicht muss man ja um einiges vorsichtiger zur Sache gehen

- Wie komme ich an den für die Ladeelektronik relevanten Teil ran, sprich wie baue ich ihn aus?

Vielen Dank schonmal für die vielen Antworten!
 
W

Wolfgang

Guest
Hallo miteinander
ich (bin der Vater) wollte mal berichten.
Also der Saxo gehört nun mir (650 ¤, Kilometerstand 39000). War wohl ein Schnäppchen :)) Wir haben die Hauptbatterie mittlerweile mit einem externen selbstgebastelten Ladegerät (Trafo aus einer dicken PA Endstufe, Gleichrichter und davor ein Dimmer für Hallogenlampen) wieder auf 120 V bekommen. Danach den Saxo mit unserem XM ca. 20 Km geschleppt (fühlte sich an als ob ich einen 2 Tonnen schweren Anhänger ziehen würde) . Hauptbatterie ist jetzt bei 60 % das Fahrzeug fährt wieder.
Das interne Ladegerät funktioniert definitiv nicht. Wenn ich das Stromkabel einstecke und die Klappe schließe (Beleuchtung des Ladeanschlusses geht aus, Schalter der Klappe scheint ok zu sein) passiert nix. Einzige Reaktion: beim Anschalten der "Zündung" blinkt die rote Warnleuchte. 220 V kommen am Elektronikkasten an.
Ich möchte in den nächsten Tagen die Elektronikbox öffnen. Ich habe mir das folgendermaßen vorgestellt:
Hauptsicherung ziehen
Deckel der Box öffnen und die 6 dicken Kabel abschrauben
Die Torxschrauben die die obere und untere Hälfte der Elektronikbox verbinden lösen und das Oberteil abnehmen.
So weit so gut ab da weiß ich dann nicht was mich erwartet.
Wie genau gehe ich dann weiter vor?
Danke schon mal im Voraus

Gruß
Wolfgang
 
D

Dieter Eckhard

Guest
Hallo,

die vorgehensweise ist erst mal richtig. Nach dem Ziehen der Hauptsicherung sollte dann die Masse der 12V-Batterie abgeklemmt werden. Wichtig beim Zusammenbau: Erst 12V wieder anlegen, dann Hauptsicherung Fahrbatterie einstecken.
Vor dem Abnehmen des Deckels den vielpoligen Steuerstecker abnehmen und den Steuercomputer mit den 6 Torx-Schrauben lösen und nach oben Ausbauen. Flachbandkabel und zweipoligen Stecker (Schaltschütz) abziehen. Danach Gehäuseoberteil Steuerung abnehmen.
Von links nach rechts kommen dann 3 Hauptbaugruppen zum Vorschein:
1) Fahrsteuerung mit Schaltschütz und Fremderregung Motor.
Da das Auto fährt ist hier alles in Ordnung.
2) Ladegerät: Die vier langen Schrauben lösen zum Ausbauen. Zusätzlich müssen die Kupferschienen der Fahrsteuerung gelöst oder ausgebaut werden.
Am Besten vor dem Ausbau ein paar Fotos machen.
3) DC-DC Wandler. Dieser versorgt das 12V Bordnetz und Batterie aus der 120V Fahrbatterie.
Das Ladegerät besteht aus einem stabilen Aluträger und zwei Hauptplatinen. Die eine Seite dient zum Gleichrichten mit PFC-Schaltung. Darum cos phi=1. Sonst bekommt man kaum 3kW Ladeleistung aus einer 16A Steckdose.
Die zweite Platine besteht aus dem Schaltnetzteil. Die Ansteuerung über das Flachbandkabel ist über Optokoppler von dem Bordcomputer galvanisch getrennt.

Gruß
Dieter
 
W

wolfgang

Guest
Hallo Dieter,
danke für die Antwort. Ich werde das Ladegerät am Wochenende ausbauen und auch Fotos machen. Ich berichte dann wieder.
Gruß
Wolfgang
 
H

helmut

Guest
hallo wolfgang

schau mal unter
http://forum.myphorum.de/read.php?f=10510&i=1062&t=1033

wo steht denn das fahrzeug momentan ??

servus...helmut
 
W

Wolfgang

Guest
Hallo Helmut,
ich hab deinen Beitrag mittlerweile auch schon gefunden (und mit Interesse gelesen). Du bist ja der Fachmann :))
Also dass Auto hat vorgestern Tüv bekommen und steht in Hemer (Sauerland ca. 25 Km von Hagen). Ich hoffe, dass das Wetter am Wochenende Bastelarbeiten zuläßt. Ich werde dann auf jeden Fall berichten.

Gruß

Wolfgang
 
H

helmut

Guest
hallo wolfgang

ich bin diese woche in witten
das ist ja auch nicht so arg weit von hagen weg
heute wird noch aus einem berlingo hier das ladegerät ausgebaut
falls du zeit hast, komm doch mal vorbei

servus...helmut
 
W

Wolfgang

Guest
Hallo Helmut,

das ist ein sehr nettes Angebot das ich gerne warnehmen würde. Am besten wäre für mich Sonntag. Kannst du mir ne mail schreiben bezüglich Ort und Zeit?

Gruß Wolfgang
 
H

helmut

Guest
hallo wolfgang

sonntag z.b. 15:00 uhr wär ok
sind in
witten
dorfstr.23
bring dein ladegerät am besten gleich mit
das aus dem partner ist inzwischen repariert
test kommt gleich

servus...helmut


ps:
zur vorwarnung: alles verrückte hier !!!
 
W

Wolfgang

Guest
Hallo Helmut,

ich komme! Bin um 15:00 Uhr da.
Hab eigentlich keine Propleme mit "Verückten"...bin auch so einer. Mein Fahrzeugbestand:

XM V6 Kombi (Leder, Klima etc) ist das unvernünftigste Auto was ich je gehabt habe ...frißt 20 l im Kurzstreckenbetrieb..aber macht so einen Spaß zu fahren.

AX 1.0 (fährt mein Sohn) super zuverlässiges Auto

Saxo elecrique ...kennst du ja schon

DS23i ist zur Zeit in der Restauration...der frißt meine ganze Freizeit

Na denn bis Sonntag, Ladegerät bring ich mit!

Gruß
Wolfgang
 
W

Wolfgang

Guest
Hallo Helmut,
Ladegerät ist ausgebaut. Ich hab mal Bilder gemacht. Es sind 2 Wiederstände (?) und ein nicht mehr zu erkennendes Bauteil betroffen. Scha mal unter
Der Link wurde entfernt (404).
Der Link wurde entfernt (404).
Der Link wurde entfernt (404).
 
H

helmut

Guest
hallo wolfgang

leider sind sehr wahrscheinlich auch noch ein paar leistungshalbleiter auf der anderen platine durch...

zwecks morgen:
die dorfstrasse bis zum ende fahren
wird immer enger
bis es eine sackgasse wird
dort am schluss in das firmengelände mit dem feuerwehrauto reinfahren
und gleich links um die ecke sind wir dann

servus...helmut
 
W

Wolfgang

Guest
Hallo Helmut,
erst mal herzlichen Dank an dich, Ulli und all die Anderen, die mir am Sonntag geholfen haben. Das war super :)))
Habe gestern das Ladegerät wieder eingebaut. Leider funktioniert es immer noch nicht richtig.
Also Stecker eingestöpselt, Klappe geschlossen Blinker gehen für 10 Sekunden an, Kühlmittelpumpe läuft, Ladelampe fängt an zu blinken. So weit so gut.
Nach ca. 5 Minuten geht die Ladeanzeige und die Pumpe aus. Wenn ich dann die "Zündung" einschalte leuchtet die Elektronikstörleuchte. Nach erneuten Betätigen der Zündung ist die Lampe aus und der Vorgang geht wieder von vorne los. Laut Energieanzeige werden die Batterien eindeutig nicht geladen.
Ich werde das Ladegerät am Wochenende nochmal ausbauen ...hast du noch Tipps?

Gruß
Wolfgang
 
H

helmut

Guest
hallo wolfgang

kamen mit dem ausbau neue erkenntnisse ??
war das "interne" ladegerät-flachbandkabel mit den kleinen roten steckern gesteckt ??
wenn ja kommt die stromvorgabe vom uP nicht an der ladegerätelektronik an
(optokoppler zur potentialtrennung) oder wird dort nicht weiterverarbeitet

servus...helmut
 
W

Wolfgang

Guest
Hallo Helmut,
bin am Wochenende leider nicht dazu gekommen das Ladegerät auszubauen. Werde es im Laufe der Woche machen. Melde mich dann wieder.
Also rotes Kabel ist auf jeden Fall angeschlossen. Wer ist der "uP"?

Gruß Wolfgang
 
W

Wolfgang

Guest
Ach so da fällt mir noch etwas ein:
die Elektronikstörlampe bleibt an bis ich entweder die Hauptsicherung ziehe oder das Ladekabel erneut anschließe
während des (erfolglosen) Ladevorgangs produziert die Sagembox in kuzen Abständen rythmische Geräusche so ein "whüt whüt" kann das nicht besser beschreiben ist nicht sehr laut.
Vielleicht hilft das noch weiter bei der "Diagnose"

Gruß
Wolfgang
 
W

Wolfgang

Guest
Hallo,
ich nochmal. Habe das Ding gestern wieder ausgebaut. Oberflächlich betrachtet ist nichts weiter zu sehen (Wiederstände sind in Ordnung, Kabel waren alle angeschlossen). Was kann ich nun tun?

Gruß

Wolfgang
 
W

Wolfgang

Guest
Hallo Helmut,

ich würde dir das gerne schicken. Ich denke das übersteigt meine Fähigkeiten und meine Ausstattung. An welche Adresse denn? (Hab meine Emailadresse hinterlegt, falls du die nicht hier im Forum posten willst).
Noch eine Frage: der Saxo verliert im hinteren Batteriekasten Kühlflüssigkeit. Was muss ich beim Ausbau beachten?
Vielen vielen Dank schon mal im Voraus.

Gruß

Wolfgang
 
H

Horst

Guest
Suche Bestückungsplan (Bauteile) für Leiterplatte Sagem FT 294 V - 0 !

Es handelt sich um die Ladeplatine Citroen Saxo electrique !
 
W

Wolfgang

Guest
Hallo miteinander,

der Saxo lädt wieder. Dank der freundlichen und kompetenten Hilfe von Helmut und Uli geht das Ladegerät wieder. Nochmal vielen vielen Dank für die Hilfe!!
Ich bin jetzt mal sehr gespannt in welchen Zustand die Batterien sind. Werde weiter berichten.

Gruß

Wolfgang
 

Anmelden

Neue Themen