City El GFK Eigenbau Federn in Kombi mit F10 dämpfer


Daniel Jansen

Neues Mitglied
09.12.2020
4
Hallo in die Runde,
Stelle mich kurz vor, heiße Daniel komme aus Aachen,(noch 24), KFZ Meister und bin neu im Forum. Habe seit gut 6 Monaten ein City El welches ich mit und mit restauriere/verbessere. Der gekaufte Zustand war sehr stark und schlampig verbastelt, gepfuscht was die Elektrik anging. Naja,das ist alles behoben. Die Bleiakkus auf 18650zellen Akku umgebaut. Da nun gute 60kg an Gewicht im Batteriekorb fehlen und die Serien Federung vorne wie hinten eh zu wünschen übrig ließen habe ich mich dem mal gewitmet.
Das war aber auch nur ein Grund. Der andere war das mein EL von Anfang an stark schräg stand (etwa 5cm Höhenunterschied im Radhaus!).
Das Ergebnis könnt ihr auf den Fotos sehen.
Die Federn sind aus GFK Platten im Serienformat gesägt und gebohrt.
Okay man muss dazu sagen daß diese nun keine federnde Funktion erfüllen, sondern nur der Längsführung der Achse. Müssen sie aber auch nicht da ich hinten noch zwei Malaguti F10 Dämpfer verbaut habe. Diese sind berichten nach zu Folge mit den Serien Blattfedern zu hart, so passt es finde ich nun perfekt. Die Dämpfer stehen noch auf der weichesten Einstellung und Federn weich ohne durch zuschlagen, selbst bei abgesenkten Bordsteinen.
Vorne habe ich in einem ein Bashan BS7 Federnbein eingebaut mit "Auslieferungseinstellung".

Viele sagen daß dieses nicht das gelbe vom Ei sei. Da meine originalen aber vorne wie hinten komplett am Ende waren, dachte ich mir ich probiere es auch einmal.

Die GFK "Federn" bestehen aus einer 8mm Platte,nass gesägt mit einem Hartholzblatt.
Vorne das ganze wie auf den Fotos doppelt zur Verstärkung und um das ausreißen der schrauben zu verhindern.
Hinten wie Serie zwischen den Achslagern und dem Stabi geschraubt.

Ja und das war bzw ist mein Versuch die Welt des ELs ein klein wenig zu verbessern. Einsetzen tue ich die gute ELly im Alltag zur arbeit und zurück (~70km).


Ggf hat ja jemand Anmerkungen oder Verbesserungsvorschläge.

LG und fahrt vorsichtig
 

Anhänge

  • Like
Wertungen: Kamikaze und k2op

williblechklopfer

Neues Mitglied
16.09.2018
46
Peine
Moin Daniel,
Herzlich Willkommen hier im Forum.
Respekt vor deiner Arbeit sieht sehr gut aus! Und wie fährt sich das jetzt?
Ich als Metaller, der am besten alles verschweißt, hätte bei GFK- Federn schiss das mir die Achse wech fliegt. Aber so wie das aussieht hält das wohl. Ich würde sie evtl noch schwarz lackieren damit der TÜV nicht drüber stolpert

Grüße Fabian
 

Daniel Jansen

Neues Mitglied
09.12.2020
4
Abend,
Fährt sich wirklich viel besser. Man hat nicht mehr das Gefühl das jeder Gullideckel der letzte sein wird
:D
Die Vorderachse läuft ruhiger, holpert nicht mehr so stark.

Ob sich das im Alltag nun bewährt wird sich zeigen, ich halte euch auf dem laufenden.

Die tollste Bastelei vom Vorbesitzer war auf der einen Seite eine 2cm dicke Stahlunterlage an beiden anschraubpunkten, auf der anderen eine Alu Unterlage von 5mm an einer der zwei vorderen schrauben.

Gewichtsersparnis hält sich denke ich durch das zusätzliche Gewicht der Dämpferbeine im geringen Rahmen.

Achso, TÜV muss ich nicht hin. Lackieren kann man machen, sieht aber auch serienmäßig aus. Denke das hier keine Probleme entstehen sollten.

LG und euch noch einen schönen Abend
 

Anmelden

Neue Themen

Adblock ?

Wir verstehen, dass Werbung nervig sein kann!

Der Adblock macht einen großartigen Job bei der Blockierung von Anzeigen, aber er blockiert auch nützliche Funktionen unserer Website. Für die beste Website-Erfahrung deaktiviere bitte deinen AdBlocker.

Alternativ wird die Meldung wird nicht mehr angezeigt, wenn du angemeldet bist.
Als Mitglied kostenlos registrieren
Login für Mitglieder

Ich habe meinen Adblock deaktiviert!