Besuch bei Karl Nestmeier jun.



Bis zu 350 € für alle Fahrer von Elektroautos!
» Jetzt die höchste Quote am Markt sichern
» Oder direkt FIX 85 € erhalten.

Bereits jetzt THG-Quote für 2024 beantragen! Sichere dir deinen Quoten-Anspruch bevor die Prämie sinkt!
(Werbung)

Sascha Meyer

Bekanntes Mitglied
18.05.2007
5.237
Hallo alle,
am 09.02. konnten wir seitens des EL-Vereins Karl Nestmeier jun. und seinem Bruder Jakob einen Besuch abstatten. Mit von der Partie waren Richard und Mona, Kjeld und Line und ich zur Unterstuetzung.
Wir drueckten erneut unser Mitgefuehl und Anteilnahme am ploetzlichen Ableben von Karl Nestmeier, dem deutschen "Vater" der ELs im Namen der gesamten internationalen EL-Szene aus.
Gleichzeitig stellten wir den EL-Verein und unsere Ziele zum Erhalt und zur Reaktivierung moeglichst vieler ELs vor.
Wir bekamen einen Einblick in das Archiv, welches man schon fast als Privatmuseum bezeichnen kann. Karl und Jakob haben sehr vieles gesammelt und vor der Vernichtung bewahrt, darunter viele Photos, Plakate. Schilder, Fahnen und Dokumente, aber auch viele Kuriositaeten wie Plaketten und Typenschilder, Prototypen und -bauteile, Skizzen und Plaene, Zeitungsberichte und vieles vieles mehr.
Wir werden also unser Vereins-Archiv, welches bereits jetzt ueber 800 Dokumente umfasst, deutlich erweitern und Wissensluecken schliessen koennen. Einige wahre Schaetze konnten bewundert werden, darunter auch Farbzeichnungen. Ihr findet sehr viele Beispiele auf unserer Facebook-Seite, aber dennoch sollt ihr hier ein paar Kostproben erhalten:







Insgesamt ein sehr freundliches, herzliches Zusammentreffen. Wir waren voellig ueberwaeltigt. Und wir koennen nach wie vor auf die Unterstuetzung und Zusammenarbeit mit Karl und Jakob Nestmeier bauen, welche immer noch einige seltene Teile auf Lager haben. Einfach ueber Schippers anfragen..

Viele Gruesse aus dem Saarland, Sascha
 

Anhänge

  • 1707918830945.jpeg
    1707918830945.jpeg
    230,4 KB · Aufrufe: 648

Sascha Meyer

Bekanntes Mitglied
18.05.2007
5.237
Joooo,
stell dir das mal gerahmt an der Wand vor! Endgeil!einself
Line, die Gattin von Kjeld ist Gottseidank von Beruf Graphik-Designerin und hat auch ne Profi-Ausruestung. Sie wird die ganzen Dokumente nach und nach digitalisieren, sodass wir im Verein darauf Zugriff haben. Vielleicht kriegen wir bei solchen Motiven ja auch ne Auflage mit gescheitem Papier und schoenem Rahmen hin. Ich wuerde dafuer richtig Geld auf den Tisch legen, aber das wird wohl gar nicht noetig sein..

Viele Gruesse aus dem Saarland, Sascha
 
16.09.2018
245
Peine
Ja, ist ne richtig tolle Aktion gewesen. Ich hatte es die Tage schon bei Facebook gesehen und mich über die Bilder gefreut! Das 80jahre Design is ja schon irgendwie genial!
Schön zu wissen das die Nestmeiers noch viel gesammelt und auch gut archiviert haben. Ich hätte gedacht das man mit dem Thema abgeschlossen hat. Wart ihr denn auch an der ehemaligen "Fabrik" was ja jetzt wohl Kartbahn ist? Stehen da auch immer noch die ganzen Els rum wie mal jemand hier gepostet hatte?

Grüße, Fabian
 
  • Like
Wertungen: Kamikaze

Norbert

Aktives Mitglied
19.08.2018
420
79771 Klettgau
Tolle Idee, Danke Euch. Ich habe das Bild mit dem El und Anhänger gesehen.... ich glaub ich weiß was ich mit meinen beiden machen......doppel Antrieb und viel Akku und Platz für Gepäck.....
 

Sascha Meyer

Bekanntes Mitglied
18.05.2007
5.237
N´Abend,
bei der ehemaligen Fabrik in Aub waren wir auch vorbei gefahren. Da is jetzt ne Dachdeckerei drin. Steht nix mehr rum, alles weg. Auf dem Parkplatz sieht man noch die Schuko-Ladesaeulen..

Viele Gruesse aus dem Saarland, Sascha
 

Martin Heinrich

Aktives Mitglied
21.08.2008
1.436
Da gab es mal ne Aktion die auch angekündigt war, oder?
Mich hat es da nicht hingezogen, fuhr damals ja TWIKE - da hätte nix gepasst außer ev. den Felgen...
 
  • Like
Wertungen: Sascha Meyer

Sascha Meyer

Bekanntes Mitglied
18.05.2007
5.237
Leider sind die Gussformen fuer die Felgen, welche in Italien produziert wurden, nach der Insolvenz vernichtet worden. Es koennen also keine neuen Felgen mehr produziert werden.
Daher hat auch Twike umstellen muessen..

Viele Gruesse aus dem Saarland, Sascha
 
  • Sad
Wertungen: Kamikaze

Sascha Meyer

Bekanntes Mitglied
18.05.2007
5.237
Sicher,
aber das Herstellen von solchen Gussformen kostet teuer Geld, wenn ich da richtig informiert bin..

Viele Gruesse aus dem Saarland, Sascha
 
  • Like
Wertungen: HorstHansen

Kamikaze

Bekanntes Mitglied
Sicher,
aber das Herstellen von solchen Gussformen kostet teuer Geld, wenn ich da richtig informiert bin..
Ob das Herstellen einer Gussform für unseren kleinen Haufen sinnvoll ist, wage ich zu bezweifeln.
Allerdings kann evtl eine Dreherei/Fräserei auch Ersatzfelgen herstellen, wenn die Berechnungen der Gussteile das hergeben. ;)
(Die Möglichkeit der Nachfertigung wäre ja auch eher im Sinne eines "open-source-ELs".)
Gilt übrigens genauso für die Formen für Wanne und Haube. :)
 

Sascha Meyer

Bekanntes Mitglied
18.05.2007
5.237
Die Formen fuer Haube und Wanne exisitieren noch, allerdings bei Heron in Polen, und die machen damit scheinbar gar nix.

Viele Gruesse aus dem Saarland, Sascha
 
  • Sad
Wertungen: Kamikaze

Werni

Bekanntes Mitglied
19.02.2019
2.057
Heidenrod
Es wäre auch schon mal was wert, wenn man die Trommeleinsätze der Felgen ersetzen könnte - weil die sind oft schon ziemlich abgerockt.

Hat da jemand genaue Maße? Vor allem für die eingesetzte Stahlbremstrommel? Ne defekte rauszudrehen ist ja keine Wissenschaft, aber wie ist das richtige Außenmaß für das Ersatzteil?

Gruß,

Werner
 

Kamikaze

Bekanntes Mitglied
Hat da jemand genaue Maße? Vor allem für die eingesetzte Stahlbremstrommel? Ne defekte rauszudrehen ist ja keine Wissenschaft, aber wie ist das richtige Außenmaß für das Ersatzteil?
Da wäre dann auch wichtig zu wissen, wie das damals genau verbaut wurde. Einfach nur ein passendes Stahlrohr in die Felge stecken wird da vermutlich nicht ausreichen für einen temperaturfesten Kraftschluss...
 
  • Like
Wertungen: Sascha Meyer

Sven Salbach

Bekanntes Mitglied
15.03.2007
9.377
46
Hannover
www.litrade.de
Ich denke das wird jeder Motoreninstantsetzer oder erst recht, jede Firma die auf Wunsch Felgen fertigt, wissen. Autofelgen kann man ja auch auf Wunsch fertigen lassen als Einzelstücke
Aber mit Sicherheit ist der Weg, denn ich immer nenne, KEINE Teile wegzuwerfen, egal wie unreparierbar es erscheint, und diese später wieder aufzuarbeiten.
Spätestens wenn wir ganz viele Leute zusammenbekommen und z.B. 50 Felgen auf mall aufarbeiten lasssen, wirds gut.
Oder 30 Kronrohre, Hinterachsen Brauchen etc.
Somit sollte das EL dann problemlos unbegrenzt weiter genutzt werden können, wir müssen nur die Community zusammenhalten.
Also alle entweder hier im Forum oder gesondert sammeln, und z.B: gemeinsame öffentliche Listen erstellen etc
Im Forum sind zu wenige direkt erreichbat, evtl brauchen wir eine große Sammelliste mit emails, was auch immer wir damit tun, sollten wir einfach mal anfangen eine zu erstellen um User kontaktieren zu können.
Sei es als marktplatz, bestellabsprachen, siehe damals Bremsbackenmangel , Schwinge etc
Ätzend ist, wie IMMER, dieser bescheuerte Datenschutz, der das ganze kaputt machen kann, wenn einer rumspinnt.
Das ganze ist nun mal naturgemäß auf Vetrauensbasis

Einzig und alleine, wenn die Community zu klein wird bzw zu zerstreut, wird das El nicht mehr wirtschafltich zu betreiben sein
 
Zuletzt bearbeitet:

Norbert

Aktives Mitglied
19.08.2018
420
79771 Klettgau
Ich glaube es hat noch viele Teile und El rumstehen muss halt einer sammeln. Bremsen mit einer guten Reku schonen, würde auch schon viel helfen spricht Achse mit sperrbaren Differential oder geteilte Achse mit zwei Motoren so das die meiste bremskraft über beide Hinterräder wieder in den Akku kommen. Ich war sehr zufrieden mit meiner Reku
 

Anmelden

Neue Themen

Neueste Beiträge