Tesla Crossover SUV Model X

  • Aufrufe Aufrufe: 31
  • Letzte Aktualisierung Letzte Aktualisierung:

  • Tesla Crossover SUV Model X

    von Tesla

    Produkt Status: Produktion
    Reichweite WLTP -
    Reichweite EPA 475 km
    Reichweite NEFZ

    542 km

    Vmax 250 km/h
    Beschleunigung 0-100 km/h 3.1 s
    Verbrauch NEFZ, kWh/100 km -
    Verbrauch WLTP, kWh/100 km -
    Batteriekapazität
    Netto / Brutto
    -
    / 100 kWh
    Motor -
    Antrieb -
    max Drehmoment -
    Leistung Rekuperation -
    Ladeleistung DC 118 kW
    Ladeleistung AC max Deutschland 16,5 kW
    Ladegerät 3ph
    Ladedauer DC bis 80% -
    Schnellladezeit in 50kW DC -
    Länge 5,04 m
    Breite 2,00 m
    Höhe 1,68 m
    Radstand -
    cw -
    Leergewicht -
    Batteriegewicht -
    Zulässiges Gesamtgewicht -
    Anhängelast -
    Kofferraumvolumen -
    Frunk -
    Verfügbar EU ab -
    Grundpreis ab ab 90.000 €

    Wer ist aktuell (noch) das schnellste, sicherste und vielseitigste Sport Utility Vehicle auf dem Planeten Erde? Richtig! Das Tesla Crossover SUV Model X. Selbst Ehren von ganz oben hat es für das SUV gegeben. Genauer gesagt von US NCAP. Als erstes e-SUV aller Zeiten wurde das Tesla Model X mit fünf Sternen in Sachen Sicherheit bewertet. Der Allradantrieb schafft es bei stärkster Batterie
    (100 kWh) auf bis zu 565 Kilometer Reichweite. Wie es sich für ein echtes SUV gehört, ist der Allradantrieb serienmäßig eingebaut. Ein echtes Highlight ist der Platz im Innenraum. Bis zu sieben erwachsene Personen plus Gepäck haben im Geländewagen Platz. Jeder hat seinen eigenen Sitz. Komfort wird bie Tesla gross geschrieben.

    Sehr praktisch: Die Sitze in den beiden hinteren Reihen lassen sich komplett im Unterboden versenken. Dadurch gewinnt das SUV massiv an Stauraum, wenn es einmal notwendig ist. Doch selbst bei kompletter Sitzbelegung gibt es noch genug Stauraum für Gepäck. Die Sitzanordnung gibt es in drei unterschiedlichen Varianten, um perfekt jeder Anforderung Genüge leisten zu können.

    Da wäre einmal die klassische Fünf-Sitzer-Variante, dann eine abgewandelte Sechs-Sitzer-Variante mit offenen Zugang ins Font durch die Mitte des Fahrzeugs und die Version mit sieben Sitzen. Es erweist sich als praktisch, dass sich sowohl die zweite, als auch die dritte Sitzreihe komplett flach umklappen lassen. Somit lässt sich das gesamte Font als Laderaum nutzen. Folglich bietet das Tesla Model X den grössten Stauraum seiner Klasse. Selbst mehrere Fahrräder haben spielend Platz im Ladebereich. Aktive und serienmäßig eingebaute Sicherheitsfunktionen bieten ein echtes Plus an Sicherheit.

    Spezielle Hardware ermöglicht dem Fahrer eine 360 Grad Rundumsicht. Dafür sorgen acht Surround-Kameras und zwölf Ultraschallsensoren, die umliegende Objekte erkennen. Regen und selbst dichter Nebel, Staub, vorausfahrende Fahrzeuge und Regen werden vom im Frontbereich integrierten Radar durchdrungen und ermöglichen in alle Richtungen simultane Sicht. Das hilft Unfälle zu
    verhindern. Das herstellerunabhängige Crashtest-Programm US NCAP (US New Car Assessment Program) gab dem smarten SUV erst kürzlich die Bestnote Fünf Sterne in allen Kategorien. Das gab es in dieser Form noch nie. Besonders gefallen hat dem Crashtester das außerordentlich geringe Sicherheitsrisiko für die Insassen und die um 50 Prozent geringere Überschlagsgefahr, verglichen mit seinen direkten Konkurrenten.

    Im Falle eines Aufpralls fungiert der vordere Kofferraum als Aufprallschutz. Spezielle Sensoren sorgen für aktive Sicherheit. Im Inneren schafft ein HEPA-Filter medizinisch saubere Luft. Dank der tiefliegenden Batterie ist das Überschlagsrisiko weitaus geringer als bei der Konkurrenz. Der Seitenaufprallschutz ist durch die eigens integrierte Batteriestruktur hervorragend. Over-the-Air Software-Updates aus dem Hause Tesla implementieren aktuell die aktiven Sicherheitstechnologien inklusive der Aufprallvermeidungsfunktion. Generell ist das Tesla SUV Model X intensiv mit der Tesla Hauptzentrale verbunden. So kann ein unfallsicheres, autonomes Fahren bis zu einer Geschwindigkeit von 150 km/h ermöglicht werden. Beim autonomen Fahren ist auch der automatische Spurwechsel, die Spurwechselwarnung und die automatische Notbremsung integriert.

    Ein besonderes Highlight stellen die Flügeltüren zu den hinteren Sitzen dar. Sie sehen nicht nur wirklich spacig und futuristisch aus, sondern bieten einen echten Mehrwert - gerade in engen Parklücken. Gerade einmal 30 Zentimeter Abstand zum Auto benötigen die Falcon Wing Flügeltüren, um nahezu geräuschlos nach oben zu gleiten.

    Die Beschleunigung der Superlative beträgt dank seiner Aerodynamik lediglich 3,1 Sekunden aus dem Stand auf 100 km/h. Die übergroße Panorama Frontscheibe erweitert zudem den Horizont. Nicht nur Outdoor Fans, die gerne in Gesellschaft ihrer Liebsten reisen, dürften die höchste Freude am Tesla SUV Model X haben. Dieses Fahrzeug ist ein echtes "Must have" und bereitet sowohl dem Autofahrer als auch Fahrgästen größte Freude.