FORD Streetscooter

  • Aufrufe Aufrufe: 189
  • Letzte Aktualisierung Letzte Aktualisierung:

  • {{{fahrzeug-name}}}
    von {{{hersteller-name}}}
    Produkt Status: {{{status}}}
    Reichweite WLTP {{{reichweite-wltp}}}
    Reichweite EPA {{{reichweite-epa}}}
    Reichweite NEFZ

    {{{reichweite-nefz}}}

    Vmax {{{vmax}}}
    Beschleunigung 0-100 km/h {{{beschleunigung}}}
    Verbrauch NEFZ, kWh/100 km {{{verbrauch-nefz}}}
    Verbrauch WLTP, kWh/100 km {{{verbrauch-wltp}}}
    Batteriekapazität
    Netto / Brutto
    {{{batterie-netto}}} / {{{batterie-brutto}}}
    Motor {{{motor}}}
    Antrieb {{{antrieb}}}
    max Drehmoment {{{max-drehmoment}}}
    Leistung Rekuperation {{{leistung-rekuperation}}}
    Ladeleistung DC {{{ladeleistung-dc}}}
    Ladeleistung AC max Deutschland {{{ladeleistung-ac-max-de}}}
    Ladegerät {{{ladegeraet}}}
    Ladedauer DC bis 80% {{{ladedauer-dc}}}
    Schnellladezeit in 50kW DC {{{schnellladezeit-50kw}}}
    Länge {{{laenge}}}
    Breite {{{breite}}}
    Höhe {{{hoehe}}}
    Radstand {{{radstand}}}
    cw {{{cw}}}
    Leergewicht {{{leergewicht}}}
    Batteriegewicht {{{batteriegewicht}}}
    Zulässiges Gesamtgewicht {{{zul-gesamtgewicht}}}
    Anhängelast {{{anhaengelast}}}
    Kofferraumvolumen {{{kofferraumvolumen}}}
    Frunk {{{frunk}}}
    Verfügbar EU ab {{{verfuegbar-eu}}}
    Grundpreis ab {{{grundpreis}}}

    Der von FORD übernommene Transportservice Streetscooter fährt rein elektrisch. Vor allem die Deutsche Post setzt in Deutschland auf die emissionsfreien Fortbewegungsmittel. Der Aachener Hersteller stellte Ford bereits 2017 sowohl den Verkauf als auch die Instandhaltung seiner Fahrzeugflotte zur Verfügung.

    Die somit dazu gewonnene Infrastruktur des amerikanischen Herstellers auf den deutschen Markt trägt dazu bei, die Flotte zu erweitern und die Innenstädte mit schadstofffreien Kleintransportern zu versorgen. In den deutschlandweit existierenden Ford Transit Centern blickt man auf jahrelange Erfahrungen im Bereich der Nutzfahrzeug-Instandhaltung zurück. Dank entsprechend zertifizierter Mitarbeiterschulungen im Umgang mit den Elektro-Nutzfahrzeugen und deren Wartung hat Streetscooter nun die ideale stabile Basis für die geplante erweiterte Markteinführung. Aktuell gibt es den Streetscooter bei mehr als 80 Verkaufspunkten innerhalb Deutschlands.

    Die Deutsche Post ist sehr glücklich über die Kooperation mit Streetscooter, da sie so der aktuellen Diskussion um Diesel-betriebene Nutzfahrzeuge und deren Gebrauch in den Innenstädten umgehen.

    Seit 2017 arbeitet Streetscooter auf der Basis des Ford Transit an einer Lösung für ein grosses elektrisch betriebenes Lieferfahrzeug. Die Deutsche Post nutzt bereits seit dem Jahr 2013 die Streetscooter Modelle Work und Work L.

    Deutschlandweit sind aktuell über 5.500 Elektrofahrzeuge der Marke Streetscooter für die Deutsche Post in Einsatz. Im Jahr 2017 öffnete die Streetscooter GmbH ihre Tore auch für weitere Klienten. Seit letztem Jahr darf jeder einen Streetscooter sein Eigen nennen. Der Streetscooter ist ein deutsches Fabrikat und wird in Düren, in der Nähe von Aachen, gefertigt. Das Ziel der deutsch-amerikanischen Freundschaft ist eine Produktionssteigerung auf 20.000 Fertigungseinheiten pro Jahr.

    Ford und die Deutschen Post sind sich im Rahmen ihrer Zusammenarbeit derart einig, dass bereits seit längerem fleissig an der XL-Lösung der elektrisch betriebenen Transportfahrzeugflotte gebastelt wird. Die ersten E-Transporter aus dem Hause Ford rollen bereits über Deutschlands Strassen. Ihr wohlüberlegter Name lautet Work XL. Das Modell ist aktuell exklusiv im Gebrauch der Deutsche
    Post Tochter DHL.

    Generell lässt das Haus Streetscooter GmbH verlauten, dass ein weltweiter Vertrieb der praktischen Transportflotte für die Innenstädte dieser Welt geplant ist. Diesen Sommer hat das zweite Streetscooter Werk seine Tore für die Produktion geöffnet. An der Firma Streetscooter GmbH ist neben dem amerikanischen Autobauer Ford die Deutsche Post beteiligt.

    Der auf der Basis des etablierten Lieferwagen Ford Transit entwickelte Elektro-Transporter wurde mit einem elektrischen Antriebsstrang aufgerüstet. DHL und die Deutsche Post haben ihre jahrelangen, praktischen Erfahrungswerte in die Entwicklung der neuen Transporter-Linie mit einfliessen lassen. Die maximale Reichweite je Aufladung liegt bei 200 Kilometer. Aufladen lässt sich das Fahrzeug innerhalb von drei Stunden. Bis Anfang 2019 erwartet man aus der Werkszentrale mindestens 2.500 Streetscooter Work XL auf Deutschlands Strassen.

    Findige Wissenschaftler fanden indes heraus, dass diese relativ kleine Menge an Fahrzeugen bereits bis zu 12.500 Tonnen CO2 und 4,75 Millionen Liter Diesel einspart. Im Work XL finden zudem bei einem Ladevolumen von 20 Kubikmetern bis zu 200 Pakete Platz.

    Dank der Symbiose Deutsche Post und Ford ist die Streetscooter GmbH aktuell der grösste Produzent für mittelschwere, elektrisch betriebene Nutzfahrzeuge. Der Konzern lässt weiterhin verlauten, dass man fleissig daran arbeitet, die Logistik komplett emissionsfrei zu gestalten.