Zulassung Saxo aus den Niederlanden


dl3daz

Neues Mitglied
28.10.2018
34
Hallo,
ich habe mir einen Saxo aus Holland gekauft und stoße jetzt auf nicht unerwartete Probleme:

Wie bekomme ich eine Versicherung? Die Online-Formulare kennen sämtlich nur Kraftstoffart Diesel oder Benzin.

CoC bei Citroen ist auch abenteuerlich: Das Antragsformular, an dessen Ende man 220€ berappen soll, ist auf deutsch verfügbar, aber der Rest der Kommunikation französisch.
Jetzt wollen die von mir noch 5 Fotos: Vorne, hinten, links, rechts, innen und ein Foto der Plakette mit Fahrgestellnummer etc.
Den Widerruf der CoC-Bestellung bekommen die auf deutsch ;-)

Da ich das Auto erst Sonntag haben werde, werde ich jetzt lieber den Weg Vollgutachten versuchen.

Kann mir jemand Tipps dazu geben und evtl. hilfreiche Dokumente beisteuern?

Danke im Voraus,
Falk
 

thegray

Bekanntes Mitglied
15.04.2008
8.185
Nun dann solltest du erst mal - erkundigen welcher der die in alten Bundesländeren der TÜV Süd die Hoheit der Abnahmen hat - also welcher von denen Prüfern sowas macht. Und was er mit EV am Hut hat, bim TÜV gibt es nähmlich LEute für ist sowas - das kein Krach macht, nicht nach Schweffel; Öl und Treibstoffen müffelt gennerell suspeckt und WAS Elektro Teufelszeug saugefährlich so was gehört von der Straße nicht drauf......
Wenn du bei so einem ......
 

citicar75

Mitglied
13.08.2018
91
Hallo zurück,

ich habe mehrere SAXO`s und P-106 importiert und mit Vollgutachten gem. §21 StVZo zugelassen, die Fahrzeugbasisdaten sind im Osten
bei der DEKRA hinterlegt, der SAXO dürfte überhaupt keine Probleme machen, 1996/97 sind mal 15 Fahrzeuge importiert worden und
liefen in Berlin bei der BEWAG und in HAM bei den Elektrizitätswerken. "CoC" habe ich nie gebraucht, der Prüfer muß natürlich etwas flexibel
sein ...
Man sollte sich aber im klaren sein, daß diese Fahrzeuge per Einzelzulassung, also "ausgenullt" zugelassen werden. Damit ergeben sich "scheinbar"
Probleme bei der Versicherungswahl, da sie nicht so einfach gerechnet werden können. Das ist manchmal positiv für den Versicherungsnehmer,
weil sich ein Verhandlungsspielraum ergibt. In der Anfangsphase konnten diese Fahrzeuge sogar als "Flurförderfahrzeuge/Gabelstapler" zugelassen
werden, was heute bestimmt nicht mehr geht. Aufpassen sollte man bei der Teilkasko, die normalerweise fast alle elektrischen Risiken/Feuer u.ä.
mit beinhaltet (zumindest bei den Verbrennern). Ich habe schon neue Verträge gesehen, bei denen diese Risiken für E-Fahrzeuge ausgeschlossen werden.

Viel Erfolg und viele Grüße
 

Andi aus Bad Essen

Aktives Mitglied
05.02.2010
1.728
bei der Itzehoher Versicherung hatte ich keine Probleme mit den 0000 in der Schlüsselnummer.
Die kennen die Fahrzeuge und machen gute Angebote ohne SFR.
Das war ganz hilfreich, als ich mal nem Audi A6 die Front demoliert hatte :cool:
 

dl3daz

Neues Mitglied
28.10.2018
34
Vielen Dank für die Tipps. Das macht ja schonmal Hoffnung, dass der E-Roller bald bei schlechtem Wetter stehenbleiben kann.

Ich habe jetzt mal bei sieben Versicherungen angefragt.

Gruß,
Falk
 

dl3daz

Neues Mitglied
28.10.2018
34
Hallo,
insgesamt habe ich jetzt 12 Versicherungen angefragt.
Zweimal kam der Verweis auf das Online-Formular, einmal wurden deutsche Zulassungspapiere verlangt, die ich aber nur mit Versicherung bekomme.....

Die Angebote jeweils auf 100% hochgerechnet/Angeboten pro Jahr:
Allianz: 771€ mit 52%: 370€
Emover: 577€, kein SFR
WGV: 1204€, mit 54%: 554€ Einstufung mit TK17!
HUK: 865€, mit 75% 649 €

Da mein Widerruf der Bestellung des CoC im Spamfilter von Citroen hängengeblieben ist, mache ich da mal weiter. Heute habe ich dann das Typenschild im Kofferraum gefunden ;-)

Gleichzeitig habe ich beim TÜV Nord eine Datenblattanfrage gestartet.

Vielleicht erspart mir das CoC ja das Gutachten nach §21...

Viele Grüße,
Falk
 

RomanD

Neues Mitglied
04.11.2018
6
Hallo,
ja, das kenne ich alles......

Das Formular für den TÜV bekommst Du beim Peugeot Händler deines Vertrauens für rund 200 EUR, dauert rund ca. 1-2 Wochen. Dann kannste zum TÜV (nicht DEKRA ect.)

Beim Zweisitzer mit Ladefläche steht dann im Formular LKW drinnen und kann man nichts dagegegen machen. Der TÜV sieht dann auch einen LKW und nickt ab. Beim LKW must Du der Versicherung auch LKW angeben sonst macht später die Zulassungstelle Probleme. Man gewöhnt sich mit der Zeit daran, das ein 106er als LKW gilt.

Habe dann die Versicherung "verti" für meinen Peugeot 106 E gefunden, wo ich ihn jetzt für 160€ (PKW) bzw. 170(LKW)€/Jahr versichere. Mein TÜV war auch kein bischen "flexibel", habe dann nach einem Tipp ganz lässig einen "Einundzwanziger" beantragt und ihn dann für 180€ durchbekommen. Nach irgendeinem EU - Recht (§21 - daher der "Einundzwanziger" ) müssen alle in der EU zugelassenen Fahrzeuge auch in D zugelassen werden können, ob dem TÜV das passt oder nicht.

Suche mometan noch wie blöd ein Gerät, mit dem man die Leuchte für die Wasserwartung zurück stellen kann, sonst bleibt die Karre mal stehen. Ggf. können wir ja zusammen suchen......
 

RomanD

Neues Mitglied
04.11.2018
6
Was würde es denn kosten?
Die China-Geräte aus der Bucht gehen zwar auch, aber das Religth ist doch interessanter. Welche Softwareversion hat es denn, damit ich weis, ob auch mein sehr altes Modell mit 30pol Stecker damit läuft. Kann ich Dir eine PN schicken? Habe gesucht, aber im Forum nicht dien entsprechenden Link für PN gefunden.
 

Berlingo-98

Administrator
23.11.2004
2.892
91365 Reifenberg
Habe gesucht, aber im Forum nicht dien entsprechenden Link für PN gefunden.
Das heißt jetzt "Gespräch beginnen". Findest Du am schnellsten, wenn Du mit der Maus ganz links im jeweiligen Beitrag über das Logo bzw. den Alias-Namen fährst. Dann erscheint das sogenannte Kontext-Menü mit den Punkten "Folgen" "Ignorieren" und "Gespräch beginnen". Ein Gespräch führst Du nur mit dem jeweiligen Partner, die übrigen Forenteilnehmer sehen das nicht. Das ist sozusagen der Ersatz für die früher üblichen direkten PNs. Ich habe diesen Text auch mal in ein Gespräch mit Dir reinkopiert, damit Du am direkten Beispiel sehen kannst, was ich meine.

Gruss, Roland
Bildschirmkopie: So sieht es aus
gespr%C3%A4ch-beginnen-jpg.3607
 

dl3daz

Neues Mitglied
28.10.2018
34
Es hat sich etwas getan:

.....

Da mein Widerruf der Bestellung des CoC im Spamfilter von Citroen hängengeblieben ist, mache ich da mal weiter. Heute habe ich dann das Typenschild im Kofferraum gefunden ;-)
Nachdem sich die Experten von Citroen ein paar Tage lang alle Fotos und Daten angeguckt haben, ich heute einer Dame bei Citroen Deutschland die erst viermal vorliegende Fahrgestellnummer vorgelesen habe, kam die Email (auf deutsch), dass es für dieses Fahrzeug kein CoC gibt.

Gleichzeitig habe ich beim TÜV Nord eine Datenblattanfrage gestartet.
Das war einigermassen erfolgreich: Ich hatte zwar kein Datenblatt bestellt, aber eine Rechnung (150€+19%MwSt) für dieses bekommen.

Bevor ich das bezahle, werde ich die Zulassungsstelle fragen, ob ich mit dem Datenblatt, Zul.-Best. I+II (Aus Holland) und HU die Zulassung bekomme.

Vielleicht erspart mir das CoC ja das Gutachten nach §21...

Viele Grüße,
Falk
 

EA82

Neues Mitglied
17.10.2018
18
Edewechterdamm
Hi
@dl3daz: Die Preise für Versicherungen sind ja utopisch! Würde ich niemals bezahlen. Ich zahl für meinen Saxo bei der Versicherung mit I** rund 120€ im Jahr inkl. TK bei 6000km im Jahr. Die Zulassung ist ein Abenteuer, siehe den Berlingo-Beitrag... Sobald jemand den goldenen Weg gefunden hat, bitte posten! Ich frage noch bei der DEKRA nach, wenn sich jetzt mit dem Datenblatt nichts ergibt.

Grüße
Eugen
 

R.M

Bekanntes Mitglied
24.12.2006
9.686
Hallo

Wenn das Fahrzeug aus Holland kommt und dort bereits zugelassen war. Braucht man sich den ganzen Kram nicht anzutun. da gibts spezialisierte Händler in Grenznähe die Zulassung übernehmen, habe ich bis jetzt bei allen Fahrzeugen aus den Benelux Länder gemacht.

Übrigens sind die Chinageräte robuster als das Relight nur aufpassen dass man Gerät mit voller Bestückung erwischt, steht aber meistens dabei.

Gruß

Roman
 

Reiner106

Mitglied
07.05.2018
136
nahe Giessen / Hessen
Ich habe meinen 106er und den Kangoo elect'road sehr günstig über das Versicherungsbüro Scheuermann versichert. Je unter 105 Euro im Jahr, die haben einen "pauschalen Elektroautotarif", der dann so weit ich mich erinnere über die WWK läuft... Sehr unkompliziert, einfach hinschreiben, was man hat und machen will und dann kommt ein Angebot - nix online irgendwas ausfüllen und keine Daten haben usw....

info@va-scheuermann.de
www.va-scheuermann.de
 
  • Like
Wertungen: DeLike

DeLike

Neues Mitglied
19.09.2016
6
Ich habe meinen 106er und den Kangoo elect'road sehr günstig über das Versicherungsbüro Scheuermann versichert. Je unter 105 Euro im Jahr, die haben einen "pauschalen Elektroautotarif", der dann so weit ich mich erinnere über die WWK läuft... Sehr unkompliziert, einfach hinschreiben, was man hat und machen will und dann kommt ein Angebot - nix online irgendwas ausfüllen und keine Daten haben usw....

info@va-scheuermann.de
www.va-scheuermann.de
Habe dank Ihre Hilfe mein (2tes E-Auto) Kangoo elect'city für 132EUR/jährlich HV (+TK wäre ca. 270EUR insgesamt) ohne SFR versichert. Saxo läuft bis jetzt noch über Itzehoer mit SFR 5 oder 6 für ca. 200EUR/Jahr HV+TK
 

Anmelden

Neue Themen