Vorstellung

Joachim Holzhauser

Neues Mitglied
25.04.2006
13
Hallo zusammen!

Ich will mich als Neuer kurz vorstellen:
Ich lebe in München, bin 48, und ein Elektroauto wollte ich, seit ich vor Jahren auf der Ökotopia-Messe ein Twike probegefahren bin.

In München wird, wie sag ich das, sehr "zügig" Auto gefahren. Recht friedlich, aber halt schnell, erlaubt plus 20 ist die Regel. Das sind nicht einzelne, sondern die Mehrheit, und wer langsamer fährt, kommt sich vor wie ein Brückenpfeiler in der Isar. Auf dem Ring ist 60 erlaubt, also wird 80 gefahren, und ich wusste, wenn mein E-Auto das nicht kann, macht es mir keinen Spass.

Deshalb ist es ein Ligier Optima geworden, hier aus den Kleinanzeigen, EZ ´94, unter 11.000km, sieht aus wie neu, TÜV ist neu, ich bin seit vorgestern der dritte Besitzer.
Erstbesitzer war die VSE (E-Werke Saarland, Arge Solar), die haben das Fahrzeug für Werbung und Solarrally´s benützt, eine davon haben sie sogar gewonnen, wenn die Unterlagen stimmen. Also schnell genug ist er!

Aber (wie ich hier vielfach gelesen habe) er ist auch ein Batteriefresser! Wenn man will, kann man bis zu 150A aus den 60A-Batterien herausquetschen, das ist viel zu viel, und geladen wird nur mit max. 8A, das ist viel zu wenig.

Den Verbrauch habe ich unter dem eigenen Fuß. Ich habe mir deshalb Pedalstreicheln mit max. 40A und konsequente Reku-Nutzung verordnet, und zwar so lange, bis ich mir NCs oder LiIon oder Boostcaps leisten kann (entweder werden die billiger, oder ich werde doch noch mal reich...).

Aber ich will auf jeden Fall ein besseres Ladegerät haben!! Ich habe (auch hier) einen Hinweis auf das Baladum der technischen FH Bern gefunden, das die Batterien reihum einzeln mit starken Strömen lädt, so etwas will ich mir bauen (lassen). Ich habe mich schon etwas mit 80.0000 km-Carlo unterhalten, aber das soll für alle sein, deshalb ab jetzt hier im Forum.

 

Jens Schacherl

Aktives Mitglied
30.03.2004
1.069
Hallo Joachim,

als Münchner kannst Du ja mal bei uns vorbeischauen: http://www.emfm.de .
Einen Ligier-Fahrer haben wir schon, für Er-Fahrungsaustausch ist also gesorgt :D.

Gruß Jens
(Dachau)
 

Joachim Holzhauser

Neues Mitglied
25.04.2006
13
Ich hab in meinem Optima das Badicheq gefunden! Da ist so eine rote Digitalanzeige und es gibt eine Anleitung (40 Seiten)
Das Datenkabel ist auch da, und der Verkäufer sucht bereits nach der Diskette. Und es gehen zusätzliche dünne Kabel zu allen Batteriepolen.

D.h. ich hab eine Einzel-Batterieüberwachung beim Laden und Fahren, und eine Nachladefunktion für schwächere Batterien (aber nur mit 2-5A). Ausserdem kann ich die Daten der letzten 128 Zyklen und sogar Fahrtprofile abrufen.
Aber ich muss jetzt rausbekommen, ob die Ladekennlinie vom Badicheq oder vom K2 verwaltet wird! Das Badi kann das, sofern das Ladegerät einen Stromsteuereingang hat. Hat das K2 so einen?

 

Joachim Holzhauser

Neues Mitglied
25.04.2006
13
Der Fahrtregler (60 Seiten Anleitung in Französisch) bietet viele Möglichkeiten, so ist die Fahrstombegrenzung (Ökoschalter) mit simplem Widerstand von 25-75% einstellbar. Auch die Reku-Stärke ist einstellbar, Poti an der Konsole für beim Gas wegnehmen, plus max Reku (Stärke ebenfalls einstellbar) über Bremspedalkontakt. Klasse!

Wundert euch nicht über diese "Entdeckungen", es ist mein erstes E-mobil, und der Vorbesitzer hat sich nicht so für die Technik interessiert.

 

Joachim Holzhauser

Neues Mitglied
25.04.2006
13
Der erste Versuch war ein Reinfall, die Europa/Axxa kann das Fahrzeug nicht versichern, weil sie keine Wagniskennziffer dafür haben.

Herr Walther von ATW gab mir dann die Telefonnummer von einem Herrn Böckle, welcher Versicherungen auch für E-Mobile vermittelt.

Dieser hat mich nach Leistung (15KW) und Listenneupreis (38.000,- DM) gefragt und dann diese Preise genannt:
Haftpflicht 124,- und Teilkasko (SB 150,-) 133,- ¤ im Jahr.
Da kann man nicht meckern, oder?

 

weiss

Administrator
15.01.2004
2.156
Joachim Holzhauser schrieb:

Aber (wie ich hier vielfach gelesen habe) er ist auch ein
Batteriefresser! Wenn man will, kann man bis zu 150A aus den
60A-Batterien herausquetschen, das ist viel zu viel, und
geladen wird nur mit max. 8A, das ist viel zu wenig.
Ligier Optima JS14EL, 180V, 15 x 60Ah Blei Vlies, Zivan K2,
Badicheq
hallo joachim :)
bei dem text sehe ich nur noch rauch beim wegfahren! 180V mit 150A da kann man schon mal gummi lassen, bei 27Kw !!!!
mit 8A laden ist wirklich nicht der hit, da gebe ich dir recht!
aber wie du selbst schon gefunden hast gibts bei deinem ligiere auch ne strombegrenzungsplatiene...

 

Joachim Holzhauser

Neues Mitglied
25.04.2006
13
sehe ich nur noch rauch beim wegfahren! 180V mit 150A da kann man schon mal gummi lassen, bei 27Kw !!!!
Lt. Vorbesitzer geht das tatsächlich. Der Rauch dürfte aber auch aus den Batterien aufsteigen...
Wird also auf Fälle wie "Das Baby kommt!!!!" begrenzt.

 

Jens Schacherl

Aktives Mitglied
30.03.2004
1.069
gerges-gif.2086


Was hat die Motorsteuerung in Deinem Ligier eigentlich für eine Bezeichnung, AMC325?
Für die normalerweise im Ligier verbaute AMC320 wäre Deine Batteriespannung nämlich deutlich zu hoch, die verträgt nur 144V Nennspannung.

Für alle AMC-Steuerungen gibts das Manual Der Link wurde entfernt (404). auch auf Deutsch und Englisch (falls Deine französischen Sprachkenntnisse ähnlich "gut" wie meine sind :D ).

Gruß Jens
 

A-B

Mitglied
13.07.2005
174
Moin,
würde mal beider Huk Coburg nachfragen. Zahle für ein cityel 150¤ für Haftpflicht und Teilkasko ohne Selbstbeteiligung. Musst extra nach nem Sondertarif fragen. Scheint aber irgendwie für alle E-Fahrzeuge zu gelten, was mir erzählt wurde. Klärt dann so eine Spezialabteilung, sind total verpennt in der Abteilung, scheint aber zum Vorteil zu sein. Kannst ja mal berichten.
Gruß André
 

Joachim Holzhauser

Neues Mitglied
25.04.2006
13
Hallo André,

vielen Dank für den Tip, das stimmt tatsächlich!
Haftpflicht und Teilkasko ohne SB zusammen 150,-
Die allerschnellsten sind sie wirklich nicht, aber sehr nett und hilfsbereit!
Und die Zweigstelle ist fast bei der Zulassungsstelle, da kann ich morgen vor dem Anmelden meine Doppelkarte abholen.

 

A-B

Mitglied
13.07.2005
174
Moin,

na dann mecker jetzt mal ordentlich!
Zitat:"Dieser hat mich nach Leistung (15KW) und Listenneupreis (38.000,- DM) gefragt und dann diese Preise genannt:
Haftpflicht 124,- und Teilkasko (SB 150,-) 133,- ¤ im Jahr.
Da kann man nicht meckern, oder? "

Ne im Ernst, freut mich das es wirklich auch für größere E-Mobile geht. Und ich denke ohne Selbstbeteiligung macht schon Sinn. Bei dem geringen Preisunerschied.
Gruß André
 

Joachim Holzhauser

Neues Mitglied
25.04.2006
13
So, die ersten Fahrten sind gemacht.

Mann, geht die Kiste ab! Ich muss mich richtig zusammenreissen, um brav zu bleiben!

Beim ersten Zyklus bin ich etwas erschrocken, die Reichweite war nur (hochgerechnet) 35km. Aber ich benütze fleissig die Reku, das sind Ströme über 100A, und jetzt, beim dritten Zyklus, sind es schon 45km.

Ausserdem bekam ich nach ca. 10km vom Badicheq Fehler E6 angezeigt (Klasse, wenn unterwegs E aufblinkt, und die Liste der Fehlerkodes zuhause liegt!), das ist Unterspannung einer Einzelbatterie. Auch dagegen helfen direkt ein paar Rekustöße, und die Fehler werden auch schon weniger bzw. kommen später.

Die ersten Reparaturen stehen auch an, ein schlagendes Geräusch links vorne, ich hatte es bei der Probefahrt für eine Reifendelle vom langen Stehen gehalten, ist in Wirklichkeit ein kaputtes Lager am Kreuzgelenk der Antriebshalbachse.
Ausserdem müssen zwei Gummimanschetten erneuert werden, das waren geringfügige Mängel beim TÜV.

 

Anmelden

Neue Themen