Versuch eines Themenwechsels

Bernd Schlueter

Bekanntes Mitglied
10.12.2004
10.138
0
#1
Wenn ich das gewusst hätte, was ich damit anrichte, dabei hatte ich nur darauf hingewiesen, dass ich von einem Studenten auf einem Einrad überholt wurde. Eigentlich war das nur als Untermauerung gedacht, dass ich das vierrädrige Gefährt für das einzig sinnvolle halte, neben dem Zweirad als Spar- und Spaßmobil. Dass Einradfahren unglaublich schwer ist, brauche ich wohl nicht zu sagen und dass Dreiräder weitaus schwieriger zu handhaben sind, als vierrädrige Karossen, weiß ich aus der Fliegerei. Das Chinaprodukt, das an der Spitze des unsäglichen Threads allen davonrast, ist für mein Empfinden umfallverdächtig, wenn auch platzsparend. Es erinnert mich an ein ähnliches Produkt aus den USA, ein schmales Vierradauto, mit diagonal angeordneten Rädern, es war ein schnelles Motorrad mit zwei Stützrädern. "Bede" hieß das Ding, wenn ich mich recht erinnere.

Eines ist für mich sicher: Aus unseren Kreisen wird die technische Revolution nicht kommen.
Wenn jemand die Gelegenheit zu einem Blick haben sollte:
In den neueren LG-Waschmaschinen sitzt ein kommutatorloser Scheibenmotor, besser gesagt, Ringmotor, 38 Pole, Ferritmagnete. Würde man den mit Neodymmagneten versehen, sollten 20 kW erreichbar sein, nach Anpassung der Magnetjoche. Ich erwähne diesen Waschmaschinenmotor, weil er vollkommen offen auf der Trommel sitzt und jeder diesen samt Synchronansteuerung studieren kann. Ich habe hier einen solchen, und wer in den online-Spiegel schaut, findet einen ähnlichen Motor als Abbildung im Zusammenhang mit dem Lexus.

Ingenieurswissen dafür gibt es in Deutschland genug. Da brauchen wir uns nur Wasserturbinengeneratoren anschauen. Manfred wird das bestätigen können.
Möglicherweise haben aber Ingenieure aus der Wasserbranche bei unseren Autobauern einen schweren Stand?
Ich setze auf das Hybridprinzip mit schwachem Verbrenner, solange wir unseren Strom thermisch gewinnen. Motto: Halbe Geschwindigkeit bedeutet ein Drittel Verbrauch. Auch mit einem ausgewachsenen, VIERRÄDRIGEN Gefährt. Unterstützt Herr Fell die falschen Leute? Seine Verbrauchszahl für sein TwikeDREIRAD erscheint mir jedenfalls twijvelhaft.
 

Jens Schacherl

Aktives Mitglied
30.03.2004
1.067
0
#2
Bernd Schlueter schrieb:
[...]
Eines ist für mich sicher: Aus unseren Kreisen wird die
technische Revolution nicht kommen.
Wenn jemand die Gelegenheit zu einem Blick haben sollte:
In den neueren LG-Waschmaschinen [...]
Mir ist leider völlig unklar, wozu wir überhaupt eine auf koreanischen Waschmaschinenmotoren basierende Revolution brauchen.

Bis erstmal 10 Millionen Elektroautos mit völlig normalen AC/DC-Motoren unterwegs sind, sind solche theoretischen Spekulationen schlicht überflüssig.
Das, was jetzt an Technologie zur Verfügung steht, Akkus (NiMH, ZEBRA), Motoren, Leistungselektronik, reicht meiner Meinung nach völlig aus, um ein gutes Elektroauto in Serie zu produzieren.
Dass das nicht passiert, liegt sicher nicht am Mangel an geeigneten E-Motoren.

Und ich bin mal gespannt, ob die 380polige Scheibenringkommutiererei aus Korea genausolange wartungsfrei läuft wie der Motor meiner AEG Lavamat 864, erbaut in den frühen 80er Jahren irgendeines vergangenen Jahrhunderts.

Gruß Jens
 

Manfred

Neues Mitglied
05.09.2015
0
0
#3
Hallo Bernd

Im ELWEB unter Suchfunktion findest Du 2002 http://forum.myphorum.de/read.php?f=569&i=408&t=390&v=t

und sogar ein Auto gibts Dazu http://fhznet.fh-bielefeld.de/fb2/linecar/pdf/lcar1.pdf auch schon im ELWEB und das teilweise Made in Germany.

Soweit fehlts nimmer zu den vielen elektrischen Fahrzeugen in Deutschland.
Sind schon fast 50%, ein ganzer Haufen also und auf grund der neuen Vorschriften werden es bald erheblich mehr werden.

Allerdings muß man beim Googeln zu dem Suchbegriff Drehstromantrieb noch das Wort Elektrostapler eingeben. Dann findet man ein haufen laufender Beispiele
aus dem Alltag. Inwieweit man das alternativ in Nummernschildfahrzeuge kriegt
kann man als nicht Elektronummernschildfahrer nur bedingt beurteilen.

Also Bernd nicht gleich Schlitzaugen kriegen und wen ich diesen Lexsushybrid anschaue, könnt ich sowieso einen dicken Hals kriegen.

Sollte es aber endlich diesen geben, gehe ich auch mal zum Sternhändler
http://www.epcos.de/web/generator/Web/Sections/MagazineComponents/2003/20032/Applications/Article305,templateId=render,locale=nn.html
aber denn Weg werde ich mir wahrscheinlich sparen können.:(
 
A

Andrea

Guest
#4
Hallo Ihr Lieben!
Von LG- Waschmaschinen Technologie bin ich auch ganz
fasziniert. Ich hab eine und in die kriege ich 7kg Wäsche rein.
Echt toll!
Mit lieben Grüßen Andrea
P.s.
Jetzt gibt es schon eine Waschmaschine vo LG für 10kg
Wäsche. Noch toller!
Noch mehr liebe Grüße Andrea
 

Manfred

Neues Mitglied
05.09.2015
0
0
#5
Hallo Bernd

Das Bild welches immer irgendwie in meinen Kopf entsteht, wen ich auf den Bildschirm den Namen Bernd lese, ist ungefähr in der Mitte von den Link.

http://www.tf.uni-kiel.de/matwis/amat/stein_d_weisen/text/

Dieser Beitrag kann natürlich nicht durch weiteres Zahlenmaterial juristisch abgesichert werden.

Ich würde auch nur das Bild einstellen aber da reichen meine Baumschulkenntnise nicht aus.

Trotzdem ein schönes Sommerwochende mit Schneefall bis 1500m in den Bergen. :icecube:*

* Auf http://www.g-spur.de/faq.php#mods ist das passende Smiely zu :icecube: