Umfrage: Nutzerverhalten an Ladestationen für Elektrofahrzeugen


Berlingo-98

Administrator
23.11.2004
2.906
91365 Reifenberg
Auch wenns wieder mal nervt:

Meine übliche Kritik an Umfragen gilt auch für diese Umfrage:
Da wird vollkommen anonym eine Umfrage gestartet. Es wird nirgendwo bekannt gegeben, wer fragt und wofür. Wer ist der Auftraggeber, wofür wird gefragt, wer genau verbirgt sicht hinter dem Foren-Nickname "elektroautomieter"? Startet man die Umfrage, kommt keinerlei Erklärung, wer und wofür die Umfrage ist, sondern gleich die erste Frage, ob man männlich oder weiblich ist oder so. Und dann die weitere persönliche Frage nach dem Alter. Klickt man weiter, merkt man, dass es weniger um das Nutzerverhalten als fast nur um die Sicherheit geht. Einzig gut ist, dass die Umfrage sehr kurz ist.

Mein Typ für die Datenerhebung bei solchen Batchelorarbeiten:
Echte eigene Erfahrung ist durch nichts zu ersetzen. Außer durch mehr Erfahrung. Also nicht nur andere fragen. Selber ein E-Auto nehmen, möglichst eines mit mittlerer Reichweite bis 200 km pro Ladung. Und dann einmal längs oder quer durch Deutschland fahren und laden - laden - laden - laden. Alle 100 km oder noch öfter. Die Erfahrungen aufschreiben. Auch die Erfahrungen nach den Gesprächen mit den Kollegen an der Ladestation. Also mit den Kollegen, die entweder dort schon laden (und die man drängt, doch endlich fertig zu werden und die Station freizugeben) und auch mit den Kollegen, die analog Dich drängen, doch endlich wegzufahren, damit sie endlich laden können.

Ganz konkret:
Fahr doch einfach die WAVE Deutschland mit vom 13. bis zum 19.9. von Dortmund nach Erlangen. Da erfährst Du viel. Ja ich würde sagen: alles was Du brauchst. Dann schreib Deine Bachelorarbeit.

Was soll das denn mit so einer anonymen Umfrage? Im Zeitalter einer Datenschutzgrundverordnung und einem wachsendem Bewußtsein für die Sicherheit der eigenen Daten ist solch eine Umfrage eigentlich nicht mehr gestattet. Sorry wegen der harschen Kritik:
Zeitalter "Internet": Alles fragen, alles sagen, aber anoym. Nicht mit mir. Warum soll ich die gefühlt 120igste Umfrage zu immer wieder ähnlichen Themen mitmachen.

Mit solarmobilen Grüßen, Roland
Oldtimer: oder alter Hase: elektrisch unterwegs seit mehr als 30 Jahren... eigene 11 kW Ladestation seit 2003. Mitinitiator von "Park&Charge" in Deutschland Mitte der 90er Jahre. Demnächst hier unterwegs: WAVE-D im September, rivemaroc im Oktober.
 

MEEMo

Neues Mitglied
14.10.2012
32
habe ich richtig gelesen ??

im Rahmen meiner Bachelorarbeit im Fach Geografie ....
 

MEEMo

Neues Mitglied
14.10.2012
32
im Rahmen meiner Bachelorarbeit im Fach Geografie ....
Bachelorarbeit über das Nutzerverhalten an Ladestationen für Elektrofahrzeuge


Ironie ON
jetzt hab ich's auch bemerkt, hat am meisten mit Geografie zu tun
Ironie OFF

aber fahr doch, wie mein Vorredner Berlingo-98 schon geschrieben hat, an der WAVE Germany mit, das hat auch mit Geografie zu tun, und du wirst erst noch sehr viel erfahren, was für deine Bachelorarbeit von Interesse ist, und vor allem kannst du die Elektroautofahrer gleich persönlich über alle Aspekte des "Nutzerverhalten an Ladestationen für Elektrofahrzeuge" sowohl in geografischer, technischer, administrativer und finanzieller Hinsicht fragen ;-)
 
  • Like
Wertungen: Berlingo-98

Berlingo-98

Administrator
23.11.2004
2.906
91365 Reifenberg
....aber fahr doch, wie mein Vorredner Berlingo-98 schon geschrieben hat, an der WAVE Germany mit, das hat auch mit Geografie zu tun, und du wirst erst noch sehr viel erfahren, was für deine Bachelorarbeit von Interesse ist, und vor allem kannst du die Elektroautofahrer gleich persönlich über alle Aspekte des "Nutzerverhalten an Ladestationen für Elektrofahrzeuge" sowohl in geografischer, technischer, administrativer und finanzieller Hinsicht fragen ;-)
Kann ich erneut unterstützen und empfehlen. Solche persönliche Erfahrung ist durch nichts zu ersetzen, vor allem nicht durch Umfrage-Antworten. Man sollte für eine solche Bachelorarbeit wenigstens mal sehen, wo die Ladestationen stehen und was das u.U. für besondere Probleme mit sich bringt. Und auch die Fahrer direkt befragen. Bei solchen Diskussionen kommen Antworten raus auf Fragen, die man nie zu fragen gewagt hatte... oder von denen man bei der Formulierung der Fragen noch gar nichts wußte. Also vielleicht ganz neue Gesichtspunkte.

Wenn Du schon nicht ganz mitfahren kannst: Such die passenden Etappenhalte raus, komm hin und stell Deine Fragen. Sind genug "Eggsberden" da. Am besten gleich zum Start nach Dortmund, sollte nicht so weit weg sein von Dir. Fährst den ersten Tag mit (evtl. sogar bei mir, Support Team 4) und per Bahn zurück. Kost Dich einen Tag, aber dann hast Du alles.

Mit solarmobilen Grüßen, Roland
 

Anmelden

Neue Themen

Neueste Beiträge