Umbau Hinterachse

  • Themenstarter Dieter Seeliger
  • Datum Start


Bis zu 350 € für alle Fahrer von Elektroautos!
» Jetzt die höchste Quote am Markt sichern
» Oder direkt FIX 65 € erhalten.

Bereits jetzt THG-Quote für 2024 beantragen! Sichere dir deinen Quoten-Anspruch bevor die Prämie sinkt!
(Werbung)

Bernhard Leopold

Mitglied
23.04.2006
167
Die Serienschaltung von zwei Gleichstrommotoren (auch Compound) wirkt wie ein Differenzial mit schlupfabhängier Sperre (Sperrwirkung allerdings erst bei sehr großen Drehzahldifferenzen), da der durchdrehende Motor viel mehr Widerstand hat als der stillstehende und daher den meisten Spannungsabfall abkriegt. Der Einfluß auf die Lenkung ist also sicher gering als jetzt, wo überhaupt nur ein Rad angetrieben wird. Als besonderes "Zuckerl" könnte man per Schalter auf Paralell-Schaltung (wirkt wie Differenzialsperre) umschalten, als Nebeneffekt hätte man die doppelte Spannung (also das doppelte Drehmoment) am Motor, wenn nicht die Strombegrenzung alles zunichte macht.

Nachteil: Dafür ist zumindest ein 72V-System erforderlich, wenn nicht gar 96V - das muß der Curtis und die restliche Elektrik erst einmal aushalten.