Review des Speedpilots - Elektroauto Forum

Review des Speedpilots

Responsive Image

Sascha Meyer

Bekanntes Mitglied
18.05.2007
5.374
Hi,
ich hatte das Glueck und einen Speedpilot von Alan Lyman in Daenemark ergattern. Gleich eingebaut und ausprobiert. Hier ein paar Infos dazu:
  1. Kaufen!
  2. Wenn man schneller als etwa 30 km/h faehrt, zeigt der Geraet seine Bereitschaft durch eine rote LED an. Die LED ist gleichzeitig ein Schalter. Sobald das Device aktiviert wird, aendert die LED ihre Farbe auf gruen und man kann mittels Poti eine Anpassung der Geschwindigkeit vornehmen.
  3. Sobald man ein Pedal bedient (entweder das Strompedal oder die Bremse), schaltet sich der Speedpilot ab. Sicherheitseinrichtung, man uebernimmt wieder vollstaendig die Kontrolle ueber das Strompedal. Man kann natuerlich auch einfach das Geraet ueber den Schalter deaktivieren.
  4. Im Grunde stellt man nicht die Geschwindigkeit ein, sondern die Ampèremenge, welche man zu investieren bereit ist. Das Device imitiert das Strompedal und liefert einen festen Dauerwert, welchen man natuerlich anpassen kann. Faehrt man bergabm, wird man natuerlich schneller und bergauf langsamer, klar. Ich empfehle, bei Anstiegen mittels Strompedal zu uebernehmen und nicht staendig am Poti rumzuspielen. Auch beim Reaktivieren immer zuerst in den Geschwindigkeitsbereicht beschleunigen und dann aktivieren.
  5. Wenn man sich anderen ELs bei einer gemeinsamen Fahrt anpassen moechte, spielt man ziemlich viel am Poti rum, aber bei Solofahrten kann man der Geraet so richtig geniessen. Einfach nur perfekt.
  6. Am Anfang spielt man (zumindest ich) ziemlich viel am Poti rum, aber man gewoehnt sich sehr schnell an die Bedienung.
  7. Kaufen (vor allem, solange es noch so guenstig ist)! Eine sehr angenehme Entlastung des Fusses, besonders auf langen Fahrten. Bei mir bislang keinerlei Probleme, keine Ausfaelle, gar nichts. Sehr professionelle Verarbeitung, soweit ich das Beurteilen kann.
Das Device kann bei Alan Lyman fuer 985 dk, also ca. 130 € kaeuflich erworben werden.



Viele Gruesse aus dem Saarland, Sascha
 

Anmelden

Neue Themen

Neueste Beiträge