Reifen was für Welten....


Norbert

Mitglied
19.08.2018
69
79771 Klettgau
nach dem nun die von mir aus Spargründen gekauften 155 er am Golf runter mussten und ich jetzt 175 drauf hab ist der Fahrkomfor um Welten besser
vorher spürte man jede noch so kleine Unebenheit oder gar einzelne Steine jetzt ist alles viel ruhiger wen der Mehrverbrauch , fals es den überhaupt gibt , sich in Grenzen hält werde ich zukünfteg nicht mehr an den reifen sparen. Werd jetz mal mit ca. 3,2 bar die nöchten 1´000 km schauen was er braucht Was habt Ihr für Erfahrungen ?
Gruß Norbert
 

thegray

Bekanntes Mitglied
15.04.2008
8.278
Wann bis du das Letzte-mal Fahrrad gefahren!

Wenn du 622-25 gegen 622-48 mal gefahren bist - und zwar auf der gleichen Strecke/Geschwindigkeit dann merkst du den Unterschied sofort.
gut ist jetzt Krass gewöhlt - aber ich sehe den Unterschied auch zwischen 25 zu 36 (und im Gegensatz zu Autoreifen ist der Querschnitt Rundprofil.

Die Auflagefläche der Autoreifen bei 2cm steigt ja mehr in Richtung zum im Quadrat.

Und damit kommt ja auch bei gegeben Last die zu Tragen ist auch Unterschied zu Innendruck&Verformung (Walkarbeit).

ein schmaller Reifen muß unter dem letzten genannten mehr Druck"fahren" womit weniger Walkarbeit auch weniger "Eigendämpfung;Walkarbeit" einhergeht -> Ergo weniger Abroll- Fahrkomfort. Was aber auch schnell mal etliche Prozent am Verbrauch ausmacht - Ein Benziner gibt unbewust mehr ......Ein EVler - hat meist den nach einiger Zeit unbewust - so wie das Blinker setzten zum Spurwechsel, einem Fahranfänger ins Blut geht. der EVler denAugenwinkel die A oder Ah-Meter im Blick und rechnet immer die Ratio zu Km mit ------ andere Last; Tempo; kleine Stigungen da gibt es sofort Rückmeldung, Vor allen wenn das Fahrzeug eines der "100Km-Klasse" ist.

Richtig Krass ist der Unterscheid zu merken echtes Rennrad (7Kg) mit 18mm Reifen und 7-8bar zu 48mmReifen;Citybike; Vollgefedert 16-17KG mit allen drum und dran und 48mm Reifen die man mit 2Bar fährt. Beim Rennrad meint man auf einmal es rollt von selbest - Aber man spürt jeden Armeisenknochen auf der Straße und wehe dem man fährt Fahrbankanten/ Schienen im zu flachen Winkel an ........
 

Werni

Aktives Mitglied
19.02.2019
784
Vielleicht ist es ja nur ein subjektives Gefühl - aber bei meinem Würfel (E-Smart) merke ich die 155er Vorderreifen massiv beim bremsen - da ist einfach zuwenig Gummi an der Straße. Ich hatte jetzt zweimal Vollbremsung aus 100km/h, einmal Bus der mir die Vorfahrt nahm und einmal Reh, beim Reh mit ausweichen - das Bremsverhalten ist recht bescheiden. Ein 1,7 Tonnen schwerer OIpel Omega auf seiner schmalsten Serienbereifung von 195er (und ohne ESP) ist sowohl vom Bremsweg wie auch von der Beherrschbarkeit besser. Beim Smart darf man sich KEINEN Fehler leisten oder man fliegt ab.

Daher überlege ich im Moment ernsthaft, da zumindest vorne breitere Reifen draufzumachen. Ein in Extremsituationen derart aufsässiges Auto ist kein erstrebenswerter Zustand.

Gruß,

Werner
 

Anmelden

Neue Themen

Adblock ?

Wir verstehen, dass Werbung nervig sein kann!

Der Adblock macht einen großartigen Job bei der Blockierung von Anzeigen, aber er blockiert auch nützliche Funktionen unserer Website. Für die beste Website-Erfahrung deaktiviere bitte deinen AdBlocker.

Alternativ wird die Meldung wird nicht mehr angezeigt, wenn du angemeldet bist.
Als Mitglied kostenlos registrieren
Login für Mitglieder

Ich habe meinen Adblock deaktiviert!