Reichweite bei steigenden Temperaturen

  • Themenstarter Jürgen Fleischmann
  • Beginndatum
J

Jürgen Fleischmann

Guest
#1
Hallo,

ist ganz schön ruhig geworden hier.
Ich hatte auch noch keine Zeit meine Umbauten ins Netz zu stellen.
Was mir aufgefallen ist, es wird wärmer, die Reichweite bei mir steigt enorm an. Bin heute morgen auf die Arbeit 38 km gefahren davon 20 km Autobahn mit 90km/h und liege momentan bei 70 % Energie.
Werde heute abend versuchen die 100 km Marke zu brechen :)

Wie schauts bei Euch aus, jetzt wo man die Standheizung nicht mehr braucht.

Gruß


Jürgen
 

EModerator

Neues Mitglied
13.04.2004
11
0
#2
Hallo Jürgen,

bei mir macht sich das Ganze auch bemerkbar. Aber bei 70% habe ich maximal 28 Km geschafft (max Geschw. 80 Km/h mit viel Stadtverkehr). Ich denke ich schaffe diesmal insgesamt maximal 80 Kilometer. Ich habe insgesamt rund 4000 Km auf dem Tacho.

Gruß Ralf
 

EModerator

Neues Mitglied
13.04.2004
11
0
#3
Ich bin heute echt auf "kamikaze" Tour. Ich bin heute morgen mit 22% losgefahren (12Km) und bin jetzt bei 7% (75 Km gefahren). Ich muß heute abend noch 12 Km nach Hause fahren :eek:
Ob ich das schaffe? Ich fahre allerdings ausnahmsweise nur die Strecke über die "Dörfer" - also keine Landstrasse. Da hätte ich nämlich keine Chance.
D.h. aber, wenn alles gut geht schaffe ich mit Hängen und Würgen 87 Km - wenn nicht muss ich irgendwo um Strom betteln :( . Das wäre dann aber das erste mal.

Fortsetzung folgt ....
 

EModerator

Neues Mitglied
13.04.2004
11
0
#4
Hallo,

ich bin gestern doch noch weich geworden (Regenwetter). Die Gefahr mein Auto schieben zu müssen war mir dann doch zu groß - also habe ich volle 10 Minuten zwischengeladen und bin dann mit 12% heimgefahren (Landstrasse). Angekommen bin ich bei genau 0% - allerdings war weder die "bitte Laden" Leuchte noch die Begrenzugsleuchte an, d.h. ich glaube ich hätte es gestern ohne zwischenladen geschafft. Ich werde mein Auto an diesem Wochenende mal komplett leer fahren!

Gruß Ralf
 
A

Adolf Höötmann

Guest
#5
Hallo zusammen,
der Saxo scheint recht unproblematisch zu sein, deshalb haben wir uns wohl sowenig zu sagen.
Also: Kilometerstand 3622, Reichweite 87 km(Winterreifen und kein Servo), Verbrauch pro Ladung 15 kwh, E-Tankstelle (LEM) ist eingerichtet und läuft auf Nachtstrom, demnächst wird das gesamte Haus auf (streng verbotenen) Nachtstrom geschaltet. Ab Herbst werden auch andere Anbieter von Nachtstom möglich und dann interessierts sowieso keinen mehr.
Mittelkonsole und Beifahrerarmaturenbrettablage sind installiert(empfehlenswert) Nebelscheinwerfer (is halt Elbtal) demnächst. Und dann ist noch ein Schiebe- oder Stoffdach geplant, weil man sich ja sonst nichts gönnt.
Jürgen, was macht die AHK oder bist Du noch krank.
Gruß A.H.
 
J

Jürgen Fleischmann

Guest
#6
Hallo,

das Dach interessiert mich auch. Was für Ablagen ??? Tüv (AHK) hab ich noch nicht geschafft, bin zwar nicht mehr krank aber jetzt fordert mich mein Job. Muß die verpassten Tage nachholen. Das miese ist, das mein Bekannter beim Tüv mit 55 Jahren gestorben ist:-(, so kann ich wirklich nur noch offiziell was machen.

Möge die Saft mit uns sein


Jürgen
 
J

Jürgen Fleischmann

Guest
#7
Hallo Ralf,

meine Kiste bringt die Leuchte bei ca. 10 %, wenn ich bei 0 bin kann ich gerade noch anfahren, da gibt er Strom bis Anfang des grünen Bereichs mehr nicht mehr. Der Roland Reichel hat mir erzählt sein AX fährt noch 10 km wenn die Anzeige auf 0 ist. Fahr mal leer und erzähl uns wie es Dir ergangen ist. Habe jetzt 2500 km drauf und fahre 85 km davon ca. 40 auf der Autobahn mit 90 km/h.

Möge die Saft mit uns sein

Jürgen
 
K

klaus

Guest
#8
wäre mir alles zu viel arbeit immer, nur auf den tacho (Verbrauchsanzeige)zu sehen ob ich noch nachhause komme oder unterwegs mal jemand um eine steckdose bitten muß. die reichweite der e-autos ist doch eigentlich unintressant man bracht ja zumindest noch ein zweites auto um normal am straßenverkehr teilzunehmen. umweltmäßig hat mich auch noch niemand richtig überzeugen können (Kernkraftwerk, Accuentsorgung ect). auch die ausstattung der e-autos ist auch sehr spartanisch. wenn die autos mal >400km fahren dann werd ich mal darüber nachdenken........das wird aber noch einige jahre dauern
 
J

Jürgen Fleischmann

Guest
#9
Hallo Klaus,

schaust Du nicht auf Deine Tankuhr ? Mit einem E-Auto kann man halt nicht ganz so weit fahren, aber für Kurzstrecken (80 % der Strecken sind so) ist das doch OK. Es ist sehr einfach so eine Meinung ins Netz zu schreiben, auf jeden Fall einfacher als ein E-Auto zu fahren und zu versuchen etwas zu bewegen.
Die Spartanische Ausstattung meines E-Autos ist: Servolenkung, ZV mit Fernbedienung, Standheizung, Airbag, el Fensterheber.... glaube das reicht.
Der Strom für mein Auto kommt von meiner Solaranlage. Sollte jemand kein Solar haben, bis 250.000 E-Autos können Nachts geladen werden ohne den Primärenergieverbrauch zu erhöhen.
Ich fahre jetzt seit 8 Jahren E-Auto und muss sagen, schöner wie einen Porsche zu fahren, ist das allemal.

elektrische Grüße

Jürgen
 
R

Ralf

Guest
#10
Hallo Klaus,

da kann ich Jürgen nur zustimmen. Ich glaube mit 80 bis 100 Km Reichweite sollte man 98% seiner Autofahrten erschlagen können. Das man ab und zu etwas auf den "Füllstandzeiger" schauen muß ist wohl selbstverständlich. Das wir uns ab uns zu mal Gedanken machen, ob wir es noch nach Hause schaffen liegt allerdings an uns selbst. Jeder von uns versucht mit einem Minimum an Energie ein Maxumium an Reichweite herauszuholen - es ist sozusagen ein Wettkampf mit der Physik (genaugenommen den Akkus). Man muss das ja nicht so machen. Normalerweise stöpselt man das Auto halt bei 20% in die Steckdose - ich persönlich mag aber den "Nervenkitzel". Der eigentliche Schwachpunkt beim Elektroauto sind halt die Akkus. Der Motor ist der bestmöglichste Antrieb überhaupt- schliesslich haben Elektromotoren einen Wirkunsgrad von über 90% (ein Verbrennungsmotor hat maximal 30% !). Wenn Du in Sachen Umweltverträglichkeit noch nicht sicher bist, lies doch einfach mal meine Seiten - es sind zwar noch einige kleine Fehler drin, aber im grossen und Ganzen stimmt die Richtung.
Ich persönlich habe manchmal den Eindruck, dass die Aussage "Elektroautos sind nicht umweltfreundlicher als Autos mit Verbrennungsmotoren" als Entschuldigung vorgeschoben wird, um die jetzige Bequemlichkeit beizubehalten.


Gruß Ralf
 
A

Adolf Höötmann

Guest
#11
Hi Jürgen,
Es gibt eine Klappbox als Saxozubehör, die zwischen den Vordersitzen installiert wird. Und dann gibt es noch eine Ablage, wo sonst der Beifahreraibag sitzt. Letztere mußt Du aber ausdrücklich nachfragen, weil eigentlich nicht mehr im Angebot. Ich hab sie bei Citroen.de gesehen. Beim Dach gibt es ein gigantisches Stoffdach, aber ich werde nochmal nach anderen Varianten schauen. Leider hats im Februar eine katastrophale Windlage gegeben, sodaß ich im Augenblick knapp bei Kasse bin.
Gruß A.H.
 
M

Markus Lelonek

Guest
#12
Hallo alle miteinander,

ich habs doch tatsächlich geschafft bei einer aussentemperatur von 8 Grad Plus 104 km zu fahren. Das meiste war bergauf. Die Durchschnittsgeschwindigkeit lag bei ca. 60 km/h. Jedoch musste ich dann nach einer Steckdose fragen, da er bei 104 km abgeschalten hatte. Es war bergauf, und unter mir war glücklicherweise ein Dorf mit vieeeelen Steckdosen :). 15 minuten geladen und dann heimgefahren. Somit war ich sehr stolz auf meine Leistung. Mal sehen ob ihr auch noch so weit kommt. Mein Saxo hat mittlerweile 6000 km auf dem Tacho.
Fazit: Ich würd ihn nie wieder hergeben!!! Es macht einfach nur Spass!!!
 
A

Adolf Höötmann

Guest
#13
Hallo Markus,
das werde ich nicht auf mir sitzen lassen!!
Gruß A.H.
 
J

Jürgen Fleischmann

Guest
#14
Hallo Zusammen,

das gibt noch einen kleinen Wettberwerb glaube ich. Echt interessant, mein Rekord liegt bei 90 km bei 0 Grad.
An Adolf, bitte gib Bescheid wenn Du mit dem Dach was interessantes findest,
das wäre auch für mich was.

Möge die Saft mit uns sein

Jürgen
 
M

Markus Lelonek

Guest
#15
Hallo Freunde,

hab heute einen neuen Rekord rausgefahren. 106,3 km mit zwei Personen, Radio mit 4 Lautsprecher an, Heizung an, Licht an. Servolenkung angeschlossen und funktionsbereit :)

viel Spass beim ausprobieren.

mfg

Markus
 

EModerator

Neues Mitglied
13.04.2004
11
0
#16
Hi,

ich habe dieses mal 90,3 Km geschafft. Bei 75 Km war ich bei 0%, keine Begrenzungsleuchte und keine Ladeleuchte war an! Ab 80 Km gingen dann beide Leuchten gleichzeitig an. Dann bin ich einfach weiter gefahren. D.h. ich bin 10 Km mit unter 0% und allen Warnleuchten an gefahren bis ich merkte, dass der SAFT nachlies :) . Ich glaube meine Kapa Anzeige ist halt einfach ein Pessimist ;-)

AN MARKUS:

Hallo Markus mich würde folgendes Interessieren:
- Bist Du mehr überland oder mehr innerorts gefahren?
- Bist Du die Strecke an einem Tag oder über mehrere Tage verteilt gefahren?
- Wie lange lädt Dein Auto von 0 bis voll?
- Wieviel Gesamtkilometer hast Du drauf?

Gruß und danke Ralf
 
M

Markus Lelonek

Guest
#17
Hallo Ralf,

ich bin meinen Rekord an einem Tag gefahren, nicht über mehrere Tage verteilt. Bei meinem Rekord bin ich mehr Überland mit Landstrasse und Autobahn gefahren. Autobahn ca. 45% mit 70 - 90 km/h, Stadt ca. 10% mit ca. 40 km/h und bergige Landstrasse ca. 45% mit 30 - 60 km/h.

Mein Auto lädt von 0 bis voll knappe 7 Stunden. Ich habe eine Gesamtkilometerleistung von 6200 km. Ich fahre eigentlich nur noch mit dem Elektroauto. Egal wohin. Der Nervenkitzel es vieleicht doch noch zu schaffen ist einfach besser als mit Vollgas mit einem Stinker unterwegs zu sein. Aber das weist du und alle anderen sowieso :)

mfg

Markus
 

EModerator

Neues Mitglied
13.04.2004
11
0
#18
Hallo zusammen,

ich habe letzes mal 92 Km rausgefahren - war aber schwer am schwitzen, da ich mit 4% in der Firma losgefahren bin (alle Warnlampen waren schon an!). :eek:
Ich habe es aber ohne Probleme geschafft. Ich schätze 95 Km wären locker drin gewesen. Meine Kapaanzeige hat anscheinend auch gemerkt, daß ich letztes mal mit unter 0% und allen Warnlampen an noch 10 Km gefahren bin. Letztes mal war ich bei 0% auf 75 Km, dieses mal war ich bei 0% bei 84 Km! Ich müßte eigentlich bei der Ausgleichsladung (findet in etwa alle 11 Ladungen statt und dauert rund 1 Stunde länger als das Normalladen) ohne Probleme über 100 Km schaffen. Bis dahin

Ralf
 
J

Jürgen Fleischmann

Guest
#19
Hallo,

bis jetzt bin ich bei 96 km, die letzten 5 aber mit reduziertem Strom im "Flachland". Ein Freund von mir bekommt jetzt auch einen, der hat zu Schluß einen Berg, der nur im gelben Strombereich zu schaffen ist, der wird immer 5 km unter meiner Reichweite liegen. Ich fahre um so eine Reichweite zu schaffen zwischen 60 und 70 km/h auf der Ebene und 90 Km/h auf der Autobahn.
Mein Ziel sind 110 km mal sehen wann das klappt.

Möge die Saft mit uns sein

Jürgen
 
M

Markus Lelonek

Guest
#20
Hallo Freunde,

ihr werdet es nicht glauben. Ich bin heute einen neuen persönlichen Rekord gefahren. 110 km genau. Habs grad noch bis vor die Garage geschafft. Bin teilweise aber energieverschwenderisch gefahren. Die letzten 20 km sind wir vollbeladen gefahren. Wenn ich alleine gefahren wäre hätte ich noch mehr geschafft. Saxo is the best!!!

mfg

Markus