Preisvergleich der aktuellen Ladestrom-Aktionstarife


Generation Strom

Neues Mitglied
Hallo zusammen,

ich habe mal die verschiedenen Preisaktionen von EnBW, Telekom und Maingau verglichen. Den kompletten Bericht gibt es hier: Günstig Strom laden

Der EnBW Aktionstarif über die App mobility+ ist derzeit in den meisten Fällen der günstigste. Wer nur kurz Zeit zum Laden hat, fährt, wenig überraschend, mit dem Telekom-Tarif zum Einführungspreis am günstigsten.

Aktionspreis: temporärer Preis
Dauerpreis: angekündigter Preis nach Ende des Aktionszeitraums








Hier kann man selber mit der Berechnungsexcel spielen: Berechnungsexcel

Ich bin schon auf die neuen EnBW-Tarife ab dem 16.01.2019 gespannt.
 

Bernd Schlüter

Aktives Mitglied
19.01.2004
309
Krefeld, 02151 9287045
Habe von Maingau schon RFID-Karte und Nachricht bekommen: Ab 1.2.2019 gibt es den 2 Cent und 5 Cent Tarif bei "einfach laden" nicht mehr: Maingau rechnet dann nach Energieverbrauch ab: 25 Cent/kWh bzw 15 Cent bei Maingau Kunden (2500kWH sind die Untergrenze, bei der sich dort der Haushaltsstrom lohnt). Ausland außer Schweiz: meist 15 Cent Aufschlag. Ab 2h freiem Parken 10 Cent/Minute.
Bei Telekom habe ich mich bereits angemeldet, nur, wo kann man dort schon laden?
Maingau meint, es gäbe europaweit 35.000 Ladestellen bei denen der Tarif schon gilt.
 

Bernd Schlüter

Aktives Mitglied
19.01.2004
309
Krefeld, 02151 9287045
Du kannst die Maingau-Tarife gar nicht in einer Tabelle berücksichtigen:
Erstens hat sich der Autostrom völlig geändert, 25 bzw. 15 Cent pro kWh, maximal 2 Stunden ohne Parkgebühr, danach schlägt der Preishammer zu. Finde ich übrigens gut.
Ich versuche gerade, Kunden für Maingau-Strom und -Gas zu werben. Das scheitert an einem völlig undurchsichtigen Preismodell: es gleicht einem Lotteriespiel, je nachdem, wieviel man genau im nächsten Jahr verbraucht, mit überaus scharfen Grenzen. Nicht etwa, je mehr man verbraucht desto billiger, sondern der Preis hoppelt hinauf und hinab. Man benötigt wohl einen gut präparierten Würfel, um richtig zu liegen.Ich habe gerade an Maingau geschrieben. Vielleicht haben die noch gar nicht bemerkt, was sie da verzapft haben.
Bekannte haben 15.000 bis 18.000 kWh Gasverbrauch. Schaut Euch einmal an, was dabei herauskommt! Auch eine Schwankung des Stromverbrauchs zwischen 2499kWh und 2500kWh führt zu erstaunlichen Auswirkungen:
weit über 200 Euro für eine einzige kWh. Strom verschenken lohnt sich da richtig.
Erste telefonische Antwort: ja, das sei tatsächlich so.
Der Autostromtarif ist für mich super, jetzt warte ich auf Antwort bezüglich der übrigen Tarife.
Ich kann einfach nicht glauben, was der Tarifrechner auf der Maingau-Seite ausspuckt.

So, jetzt habe ich einige Stunden abgewartet, und , siehe da, es tut sich etwas auf der Seite. Der Gastarif ist jetzt weit weniger merkwürdig, nur noch ein bisschen, der Stromtarif-Herr jeh!
Also, wer mehr als genau 2500kWh jährlich verbraucht, für den ist es wirklich günstig. Tip: 2500 kWh Verbrauch angeben , darauf gibt es den Vertrag. Sollte man nur eine kWh zu wenig verbrauchen, kommt die saftige Preiserhöhung mit Sonderkündigungsrecht.
Ansonsten kann sich , bevor man abschließt, der Preis offensichtlich sekündlich ändern.
Noch vor 6 Wochen war Maingau unschlagbar günstig. Zu spät.
 

Generation Strom

Neues Mitglied
Hallo zusammen,

nachdem EnBW die neuen Preise bekannt gegeben hat, habe ich die Übersicht noch einmal aktualisiert:
Günstig Strom laden - Teil 2



Der Aktionspreis von EnBW ist ja bekanntermaßen (leider) am 28.02.2019 ausgelaufen. Der Viellader-Tarif lohnt sich schon ab 50 kWh pro Monat. Also einmal einen EQC, e-tron, I-Pace, Tesla oder ein 64kWh-Kia/Hyundai vollladen, und man profitiert von dem Viellader-Tarif, der monatlich kündbar ist.









Die Berechnungen könnt ihr wieder hier nachvollziehen: Berechnungsexcel V2
 
Wertungen: thegray

Anmelden

Neue Themen

Neueste Beiträge