Li-Ion & Batteriemanagement


K

Karl Weippert

Guest
Hallo Jens!

ein super Beitrag !
In manchen Dingen sind uns die Amerikaner bzw. die dortigen Elektroautofreunde ja doch deutlich voraus!

Es scheint endlich die positive Entwicklung auf dem Batteriesektor beschleunigt zu werden !

Nach deinen Aussagen kostet bei Thunder-sky die kWh Speicherkapazität "nur " noch 417 $ ( ohne vernünftiges Batteriemanagement).
Bei Saft (mit super Management ?) kostet eine kWh in Li-ion über 2000 € !
Bei Blei-fliess ganz grob geschätzt ca. 200 € .
Wo bleibt die deutsche Industie ?


mit sonnenelektrischen Grüßen


Karl
 
J

Jürgen Thiesen

Guest
Hallo Jens,
ich hab mich mal mit den Jungs die den Elektro-Motorsegler bauen unterhalten, die haben eine Thunder-Sky-Batterie(100Ah) da und auch getestet. Fuer den Segler sind sie ungeeignet, da sie bei einer Dauerstrombelastung von 80A nach einiger Zeit bereits in Temperaturbereiche (ca. 70-80°C) vorgestossen sind, die im Segler nicht akzeptierbar sind. :-(
Ich hab die Batts auch schon gedanklich in das El eingebaut (15Stck.) wobei das El nochmal 50kg leichter waere. Laut Thunder-Sky leisten die Akkus (100Ah) bei der Belastung die im El auftreten ca. 80Ah. Die Battueberwachung seh ich nicht als kritisch an, wenn man jede Zelle fuer sich ueberwacht, wobei die Temperaturueberwachung das kritischste ist. Li-Akkus haben die Tendenz (wegen der hohen Energiedichte), dass sie bei Ueberschreiten einer Grenztemperatur sich selbst aufschaukeln (ohne Stroment-oder Zunahme) und sich dadurch selbst thermisch zerstoeren. auf gut deutsch: sie brennen ab !
Bis jetzt haelt mich von der Verwirklichung die ungeklaerte Garantie ab (ist praktisch nicht vorhanden :-( )
Die Jungs von Thunder-Sky sagen zwar, dass die Batts 500 Zyklen koennen, aber ich habs noch nicht gesehen, oder Berichte darueber gefunden. (traue keiner Statistik die du nicht selbst gefaelscht hast!)
Also wart ich erst mal ab, bis ich was neues hoer.
mit sonnigen Gruessen
juergen
(der auf seinen Scheibenlaefer wartet (man goennt sich ja sonst nichts :) ))
 

Helmut Juchems

Neues Mitglied
12.06.2003
3
Hallo zusammen!

Warum auf ein vernüftiges Batteriemanagement für Li-Ion warten und teure Batterien aus China importieren (ohne vernünftige Garantieregelung), wenn man preisgünstiger und auch in kleinen Mengen die Evercel MB100 bekommt?

Ich fahre seit 2 Wochen damit in der Gegend rum und bin begeistert!
Kosten: z.Zt. Aktionspreis von €399,- (incl. MwSt + Porto)
Garantie: 2 Jahre, Austausch innerhalb einer Woche!
Reichweite bei +5°C: >70km (3 Batterien)

weitere Vorteile:
kein Batteriemanagement nötig, original Lader kann modifiziert werden, Spannung ist höher (40V statt 36V), leicht (22kg), hochstromfähig (150A dauerhaft ohne nennenswerten Kapazitätverlust)

Wenn jetzt noch die Zyklenzahl von 500 (Kapazität: 80%) stimmt, hab ich 6 Jahre Ruhe, bis ich neue Batterien kaufen muß!

Übrigens besteht eine Batterie aus 2 Blöcken, so daß 47V bei 3,5 Batterien ohne Probleme möglich sind. Die halbe Batterie passt dann dort hin, wo der Trafo sitzt.

Gruß
Helmut
 
R

Ronald Preuss

Guest
Hallo an alle,
kurze Anmerkung zu oben gesagtem,

vor einigen Wochen hatte eine große Elektronikzeitschrift folgendes Thema

Überschrift: Akkus: Wahrheit und Legende

Sind Li-Ion-Akkus wirklich ausgereift ?.

Ich schliesse mich diesem Bericht an und meine " ? ".

Folgende Web-Seite bringt Infos die einem schon Staunen lassen.

www.powerpulse.net oder www.nasda.go.ip/lib/nasda-news/2002/
 

Wolfgang Jenne

Mitglied
07.12.2004
81
Hallo Helmut,

ich kenne die NiZn noch nicht persönlich, denke aber dass auch die Li-Ionen Technik eine Chance verdient hätte. Schliesslich lebt jede neue Technik von den innovativen Bastlern, die sich nicht vom Industriestandard sagen lassen was funktioniert und was nicht.
Mit der Etablierung von BMS Systemen für Li Systeme könnten sich doch durchaus praktikable Batterienpacks herstellen lassen.
Natürlich muss und wird diese Technik günstiger werden. Siehe die Preise für Thundersky Zellen, die ja anscheinend sogar sehr robust sind.

schöne Grüsse,

Wolfgang
 

Herbert Hämmerle

Aktives Mitglied
13.12.2004
1.140
Li-(Ionen oder Polymer)-Batterien sind viel teurer als Ni-Zn.

Ich habe jetzt auch knapp 3 Monate die MB100 (3 Stk.). Ich habe diese Batterien in der kältesten Zeit schätzen gelernt. Sie haben sich tapfer geschlagen, mit Reichweiten von über 60km.
Jetzt, da es wärmer wird, da beginnen sie nochmal so richtig loszulegen (Spannungsabfall beim Beschleunigen kleiner etc. - Daten werden folgen)

Was mir bei den Li-Batterien noch nicht klar ist: Sind die etwa beim jetzigen Stand der Technik noch nicht so hochstromfest wie Ni-Cd oder Ni-Zn ?

mfg Herbert
 
S

Siegler Joachim

Guest
Ist Dir www.fortu.de bekannt? Lithiumbatterien, die hochstromfähig sind,
bis 15 C entladbar sinnvoll aber nur bei 3C , 15kw/h wiegen 75 kg.
Interessant auch www.zoxy.de Zinkluftbatterien allerdings nur bei1/3 C
sinnvoll zuentladen.
 
S

Siegler Joachim

Guest
Es gibt Hochstromfähige Lithiumbatterien, www.fortu.de, lies mal nach, werden
sogar in Deutschland produziert
 
S

Siegler Joachim

Guest
empfehle www.fortu.de = Hochstromfähige Li-batts
 
S

Siegler Joachim

Guest
lies unter www.fortu.de nach =hochstromfähige Li-batts
 

Jens Schacherl

Aktives Mitglied
30.03.2004
1.069
Schön wärs, aber leider befindet sich Fortu im Insolvenzverfahren:
http://forum.myphorum.de/read.php?f=567&i=1939&t=1933

Die haben halt nur eine Superbatterie und keinen Superstar erfunden, für nützliche Produkte finden sich heutzutage keine Investoren mehr :mad: .

Gruß Jens
 
H

Hermann Ritter

Guest
BITTE KANNST DU MIR BITTE BEKANNT GEBEN; WO ICH DIE EVERCEL ZU KAUFEN BEKOMME:
Herzliche Grüße
 
H

Hans U. Scholz

Guest
Ich hatte schon einmal so eine Antwort gepostet, mit drei Händlern, aber schon eine Weile her. Meine Quelle für NiZn ist Richter Batteriehandel (www.richterbatteriehandel.de) mit wie oben 399 Euro inkl. Versand und MwSt für eine MB100. Meines Wissens schickt der Neukunde ein Fax und erhält ein Rückfax mit Proforma-Rechnung. Versand innerhalb zwei Tage nach Zahlungseingang. Gewerbliche Kunden erhalten Rabatte.

Mit sonnigen Grüßen
 
A

A.Klasen

Guest
Bei allem Respekt für die Aussagen und meiner Objektivität für das Thema;

Woher nimmt man die Sicherheit, das diese Batterie "Super" ist.
Wer hat Sie, in welchem Fahrzeug, wie lange getestet?
Welche Ergebnisse liegen vor. Haben Sie diese?

Wenn ich eine Super Batterie gebaut hätte, würde ich mir ein tolles Referenzfahrzeug suchen, wie seinerzeit Horlacher mit Natrium-Schwefel (ABB) ), um die Sache zu beweisen. Damit ist natürlich noch nichts über die Güte eines
Speichersystems gesagt.
Mir ist nichts bekannt.

Vielleicht auch nur einer von vielen "tollen" New Economisten
 

Anmelden

Neue Themen

Adblock ?

Wir verstehen, dass Werbung nervig sein kann!

Der Adblock macht einen großartigen Job bei der Blockierung von Anzeigen, aber er blockiert auch nützliche Funktionen unserer Website. Für die beste Website-Erfahrung deaktiviere bitte deinen AdBlocker.

Alternativ wird die Meldung wird nicht mehr angezeigt, wenn du angemeldet bist.
Als Mitglied kostenlos registrieren
Login für Mitglieder

Ich habe meinen Adblock deaktiviert!