Ist Dest. Wasser nach DIN 57510 mit Saft kompatibel?

Stüpfnick

Aktives Mitglied
23.09.2005
431
Hallo!

Weiß jemand, was DIN 57510 bedeutet und ob destilliertes Wasser nach dieser Norm für Saft STM-5 100 MRE NiCd Batterien zum Auffüllen verwendet werden darf?

Danke und Grüße,
Stefan

PS: Es steht dabei: Für Dampfbügeleisen, Fahrzeugbatterien, optische Geräte, Luftbefeuchter
 

Jens Schacherl

Aktives Mitglied
30.03.2004
1.069
Hallo Stüpfnick,

wer ist denn der Hersteller?
Ich verwende das destillierte Wasser von http://www.h-kerndl.de :
"Entmineralisiert, chemisch rein, nach Vorschrift VDE 0510, DIN 57510".

Mein Scootelec hat damit bis jetzt knapp 29.000km durchgehalten, und nach viermaliger Bewässerung haben die STM5-140 im Renault Express (mind. 11 Jahre alt, 19.000km) auch noch 10Ah mehr als die von Saft angegebenen 136Ah Kapazität.

Gruß Jens

 

Stüpfnick

Aktives Mitglied
23.09.2005
431
Jens Schacherl schrieb:

wer ist denn der Hersteller?

Müsste ich zuhause nochmals nachsehen, aber wenn DIN 57510 konformes dest. Wasser in Ordnung ist, muss es eigentlich passen.

Ich hatte vorher immer wieder 1L Flaschen Destiliertes Wasser von der Tankstelle verwendet, weil meist Wochenende oder Abend, als mir einfiel, dass ich es brauche. Seltsamerweise traten Probleme meistens zeitnah mit dem Wasser nachfüllen statt, was aber auch einfach Zufall sein kann, denn ein paar Mal wars auch problemlos und ich bin danach noch länger gefahren.
Beim Nachfüllen halte ich mich genau an die Anleitung von Saft.

Es war eben zufällig so, dass ich 2 Tage vor dem Unfall mit dem Überhitzen, wo einige Batterien eingegangen sind, Wasser nachgefüllt habe.
Damals hatte ich keine automatische Abschaltung bei zu hohen Temperaturen und auch der Temperaturfühler war nicht optimal angebracht. Heute weiß ich es besser. Schade ums Geld, aber jetzt kann man eh nichts mehr machen.

Und mit den verbleibenden Batterien war es wieder ähnlich (nach dem Wasser nachfüllen und mal 40 km fahren sind sie nur mehr auseinander gelaufen und nix war mehr in Ordnung - vorher aber auch nicht gerade), diese dürften aber schlicht auch schwer geschädigt worden sein, bei dem Unfall, denn die Reichweite war von Anfang an miserabel.
Jetzt habe ich die zugekauften Batterien zurückgegeben (waren aus dem gleichen Jahr) - welche auch noch gut funktionieren und funktioniert haben und von gleicher Person einen ganzen Satz von 1 Jahr neueren Batterien genommen, und die Differenz aufgezahlt.
Jetzt funktioniert alles wieder tadellos und die Reichweite mit dem City-EL ist auch wieder traumhaft.
Ich wollte einfach nur auf Nummer Sicher gehen, bevor ich Wasser nachfülle, aber die DIN 57510 Norm scheint dann doch das richtige zu sein.

 

Stüpfnick

Aktives Mitglied
23.09.2005
431
Jens Schacherl schrieb:

Hallo Stüpfnick,

wer ist denn der Hersteller?
Ich verwende das destillierte Wasser von
http://www.h-kerndl.de :
"Entmineralisiert, chemisch rein, nach Vorschrift VDE 0510,
DIN 57510".

Als Hersteller steht Alpin drauf...

Was sagt das nun?

 

Anmelden

Neue Themen

Neueste Beiträge