HF-Lader Einbau

J

Jürgen

Guest
Hallo an alle

Vorige Woche habe ich den neuen HF-Lader bekommen. Der Einbau ist recht unproblematisch, da der Wandler schon fertig montiert auf dem Sitzblech geliefert wird. Inclusive der schon eingebauten Heißgerätesteckdose und eines ca 5m dazu passenden Anschlußkabels.
Man braucht lediglich den Strombegrenzer und den DC-Wandler auf das neue Sitzblech montieren und anzustecken.
Bei mir ergab sich ein kleines Problem mit dem DC-Wandler.
Nach dem anschrauben der Platine verblieb zwischen Kühlblech und Sitzblech noch ein Zwischenraum von ca 1,5 mm. So wollte ich die Montage nicht machen, da beim anziehen die gesamte Platine unter mechanischer Spannung stehen würde. Könnte vielleicht zu einem Leiterbahnriß führen. Also habe ich mir ein Blech zum zwischenlegen aus Aluminiun gemacht.50mm x 25mm mit den 3 Bohrungen. Auf beiden Seiten mit Wärmeleitpaste bestrichen dann eingebaut.
Eine Alternative wäre dann noch, die Abstandshalter anzupassen. Aber dann verringert sich ja der Abstand des Sitzbleches zu elektrisch leitenden Lötpunkten, was fatale Folgen haben könnte.
Dann war nur noch das 6mm² Kabel zur Batterie aufzuspalten und an je 2 Steckkabelschuhe anzulöten. Natürlich auch mit Isolierschlauch isoliert.
Mit ein paar Kabelbindern kann man den Kabelbaum wieder hübsch machen
Der 1. Versuch verlief erfolgreich
Noch die Brücken für die gewünschte Ladekurve durchgezwickt, das war`s.
Nur ein Problem habe ich noch. Der Lüfter macht eigentlich gute Drehzahlen, aber fördert spürbar keine Luft. Da muß ich noch mal schauen.Vielleicht ist das Lüfterrad verkehrtherum montiert.
Nun möchte ich noch die serielle Schnittstelle nach draußen führen, um bei Bedarf einen Laptop zum Daten auslesen oder Programmieren anschließen zu können. Dazu baue ich eine Buchse für ein Nullmodemkabel in das Frontblech ein.

Mein erster Eindruck:
sehr sauberer Aufbau der Elektronik, kein Blindstrom mehr, geringe Wärmeverluste, erhebliche Gewichtseinsparung, Laden mit mehr Strom, einfaches umstellen auf andere Batterien, mehr Platz im Kofferraum
Im Großen und Ganzen, es hat sich gelohnt

Mit freundlichen Grüßen, Jürgen aus Finsterwalde
 

Anmelden

Neue Themen