Heizung wird nicht warm


Fugazi

Neues Mitglied
26.08.2013
11
0
#1
Hallo zusammen,

in meinem Leaf (3 Jahres-Botschafter, 1000 km Laufleistung) wird die Heizung nicht warm.
Ich hatte bislang die Heizung kaum eingeschaltet, um Akku-Kapazität zu sparen. Nun wird es aber ohne doch zu kalt, so dass Lenkrad- und Sitzheizung nicht mehr ausreichen. In den letzten Tagen kam zumindest lauwarme Luft, seit gestern bleibt die einströmende Luft der Heizung nur noch kalt. Dabei ist es egal, ob ich 18,22 oder 30° einstelle. Dazu kommt, dass offensichtlich auch die Klimanalage nicht mehr korrekt funktioniert, da beim Defrosten der Frontscheibe diese komplett beschlagen bleibt (obwohl kalte Luft einströmt und AC eingeschaltet ist; es scheint, als laufe der Kompressor gar nicht).

Beides hatte bislang funktioniert, wenn auch nicht besonders gut.

Muss ich mit diesem Problem zum Händler oder gibt es Tipps, wie ich dies selbst beheben kann? Vielleicht muss ja nur irgendwo entlüftet oder Wasser nachgefüllt werden?

Bin dankbar für Eurer Feedback.

Vielen Dank vorab und schöne Grüße
Fugazi
 

BLange

Neues Mitglied
04.08.2013
42
0
#2
Hallo Fugazi,

hast Du mal mit der Energieverbrauchskontrolle(Blau Taste rechts ganz unten am Touch) kontrolliert ob sich Dein Verbrauch beim einschalten der Klima ohne AC erhöht. Wenn nicht hast Du ein Problem! und kannst ein Bedienungsfehler ausschliessen.
Kann Dir da leider auch keinen Rat geben. Ich weiss aber das es da einige Minuten dauert bis da was kommt.

Gruss Bernd
 

Helga_71

Mitglied
23.08.2013
53
0
#3
[quote="BLange" post=1266].... Ich weiss aber das es da einige Minuten dauert bis da was kommt.

Gruss Bernd[/quote]

Das kann ich bestätigen. Bei mir dauert es auch 2-4 Minuten bis warme Luft kommt. Dachte auch erst, da geht was nicht. Schalte mal auf 30 Grad und warte ca. 4 Minuten. Wenn dann immer noch keine warme Luft kommt, dann ist was faul...

Netter Gruß von Helga
 

Fugazi

Neues Mitglied
26.08.2013
11
0
#4
Hallo zusammen,

in der Energie-Anzeige wird von der Heizung/Klimaanlage zwischen 1,5 und 3 kW Strom gezogen. Das scheint in Ordnung zu sein.
Nach Rückfrage bei Nissan sollte ich zunächst auch die beiden Wasserbehälter im Motorraum (bei kaltem Motor) prüfen. Diese sind aber bis oben gefüllt.
Ich hatte in der Tat die Heizung sogar bis auf 30° C gestellt und bin von meinerm Büro bis nach Hause gefahren (ca. 30 min.). Die Heizungsluft blieb dabei eiskalt.

Interessant ist nun aber, dass die Heizung seit gestern Morgen wieder einwandfrei funktioniert, ohne dass ich etwas verändert habe (seit nunmehr 3 Fahrten ohne weiteren Ausfall).

Ich werde das wohl weiter beobachten und beim nächsten Ausfall den Wagen doch zum Händler bringen müssen, damit dies überprüft wird....

Viele Grüße
Fugazi
 
27.09.2013
57
0
#5
Hallo an alle die kein Winterpaket in Ihrem Botschafter Leaf haben.
Ich hab mir gerade eine beheizbare Sitzauflage eingebaut und wie ich da so rumwurschtl hab ich mich gefragt wieso mein Sitz so viele Kabel dran hat.
Iss schon klar das da ein Sensor drin sein muss damit die Kiste weis das da jemand auf dem Sitz sitzt der angeschnallt werden muss.
Haben die etwa das Winterpaket drin aber nicht angeschlossen? :dry:
Schaut doch mal bei euren Sitzen, danke!
Schönes Wochenende
 

puenktchen

Neues Mitglied
13.09.2013
8
0
#6
Ich hab zwar das Winterpaket, weiß aber von unseren früheren Autos, dass es nicht unüblich ist, in allen Sitzen Heizung einzubauen. Bei Nachrüstwunsch muss dann nur noch angeschlossen werden. Kommt für die Hersteller wohl günstiger als verschiedene Sitzmodelle.
 

weltumrundung

Neues Mitglied
11.11.2014
14
0
#7
Ist das wirklich normal? Ich habe auch auf 30 Grad aufgedreht und erst nach einigen Minuten kommt ein lauwarmes Lüftchen aus der Heizung ... das aber definitiv keine 30 Grad hat und genauso warm ist, wenn ich auf 20 Grad stelle ...

Weitere Erfahrungen anderer Leaf-Fahrer?
 

claro

Neues Mitglied
27.06.2016
2
0
#8
so hatte das gleiche Problem bei meinem England-Leaf - nur warmes Lüftchen, wenn überhaupt:

...habe nun meinen blauen Stromer endlich zurück aus der Werkstatt. Alle funzt wieder wie es soll! :D
Getauscht wurde doch der Zuheizer, allein das Ersatzteil hätte 1600,-€ plus Einbaukosten verursacht! Was genau an dem Defektteil kaputt gegangen ist, konte mir der Werkstattleiter nicht erklären - Im übrigen sei das der erste defekte Zuheizer , der in diesem gr. Autohaus bei einem Leaf getauscht werden musste !
Ich bin happy, dass mein Auto und ich wieder gemeinsam einwandfrei heizen können - natürlich freut mich ebenfalls besonders, dass Nissan und das Aushaus die Kosten gänzlich getragen haben ! SCo soll es sein ! :)
 

BLange

Neues Mitglied
04.08.2013
42
0
#9
Hallo,
dann haste noch Garantie gehabt auf das Teil oder war das Kulanz. Haste den Leaf mit der Wärmepumpe ?

Grüsse
 

claro

Neues Mitglied
27.06.2016
2
0
#10
...mein Leaf ist nun 3 Jahre und 3 Monate alt , also praktisch aus der Garantiezeit knapp raus!
Zudem habe ich ihn als Gebrauchtwagen vor knapp 10 Monaten beim Nissan Händler - allerdings ohne extra Gebrauchtewagengarantie gekauft . Die Gewährleistung läuft/ lief zwar noch , allerdings kehrt sich nach 6 Monaten ja die Nachweispflicht um, dass der Schaden bereits bei Kauf bestanden hat!
Daher hat mein Händler bei Nissan einen Antrag auf Kulanz gestellt. Angesichts des Baujahrs (11/13) und der geringen Km-Laufleistung ( knapp 25 Tkm) wurde dem statt gegeben. Einen Teil hätte ich selbst zahlen müssen, den hat aber mein Nissan Händler selbst übernommen.Es ist ein Facelift- England-Leaf mit Wärmepumpe. Defekt war aber nicht die Pumpe sondern der Zuheizer, der für die raschere Innenraumaufwärmung zuständig ist, die Wärmepumpe für das Beibleiben der Temp. auf niedrigerem Verbrauchsniveau!

Viel Glück bei deiner Rep. Lass mal von hören, was daraus geworden ist!
Lg Jochen
 

Anmelden

Neue Themen