Höhen-Weltrekord in Chile, aufgestellt von einem Schweizer Team



Bis zu 350 € für alle Fahrer von Elektroautos!
» Jetzt die höchste Quote am Markt sichern
» Oder direkt FIX 85 € erhalten.

Bereits jetzt THG-Quote für 2024 beantragen! Sichere dir deinen Quoten-Anspruch bevor die Prämie sinkt!
(Werbung)

MEEMo

Mitglied
14.10.2012
151
Schweiz ost
Dies ist die Geschichte von drei jungen Schweizer Ingenieuren, welche am 27.11.2023 in der Atcama-Wüste in Chile den Höhen-Weltrekord für Elektrofahrzeuge aufgestellt haben (5900 m ü. M.), und dies erst noch ohne Verbrauch von fossilen Energien, Antrieb allein durch erneuerbare Sonnenenergie!

Seht selber:

 
Zuletzt bearbeitet:

Kamikaze

Aktives Mitglied
Gibt es für Elektromotoren überhaupt eine "Dienstgipfelhöhe", wie für Verbrenner?
Oder machen da irgendwann die Batterien schlapp, wenn man da nicht speziell für große Höhen baut?
Der Mondbuggy war ja damals auch elektrisch angetrieben...
 

MEEMo

Mitglied
14.10.2012
151
Schweiz ost
Meines Wissens ist bei einer solchen Expedition der begrenzende Faktor der Mensch selber. Der ist einfach nicht entwickelt, für solche Höhen. Natürlich gäbe es auch da Hilsmittel, z.B. Sauerstoffmaske.
Was mich etwas irritiert, dass scheinbar die hohe Spannung für die elektronischen Hochleistungsbauteile ein Problem in grösserer Höhe darstellen ... gemäss Aussagen von Kennern der Materie
ein Problem bestand auch in der Flüssigkeitskühlung der Komponenten (irgendwo im Video erklärt) eine kleine Luftblase expandiert in so grosser Höhe, dass eine Kühlmittelpumpe plötzlich nur noch Luft zum schöpfen hat
aber es gibt sicher noch weitere Punkte zu beachten, und geht es nur darum, den Reifendruck unter Kontrolle zu haben
 
  • Like
Wertungen: Kamikaze

Gerhard_noe

Neues Mitglied
29.12.2018
3
Gibt es für Elektromotoren überhaupt eine "Dienstgipfelhöhe", wie für Verbrenner?
Oder machen da irgendwann die Batterien schlapp, wenn man da nicht speziell für große Höhen baut?
Der Mondbuggy war ja damals auch elektrisch angetrieben...
Gute Frage, bei Festplatten gibt es einen wegen dem geringen Luftdruck, hatte mich als ich mit dem Motorrad im Himalaya war erkundigt, kann mich aber nicht mehr erinnern, es waren glaube ich 4000m erlaubt was zu wenig war. Kann mir gut vorstellen das es da auch mit dem Kühlkreislauf, ... Probleme geben könnte.
 
  • Like
Wertungen: Kamikaze