Fragen zu Evercel Ni-Zn Akkus


06.04.2006
208
0
#1
Hallo,

die Ni-Zn Akkus haben ja ein ungewöhnliches Ladeverfahren, wie ist es wenn man am laden ist und während der Ladung noch mal fahren will (muß)? Kann man den Ladevorgang jederzeit abbrechen und sofort losfahren?

Wie groß ist der Kapazitätsverlust bei 0°C bzw. -10°C?

Wieviel Zyklen soll die Batt bei 50% entladungen halten?

Wie teuer ist ein Block MB100-12-8 in etwa?

Auf der amerikanischen Seite ist ein Block MB80-12-8 aufgeflistet, 13 davon wären ideal für den Hotzi. Weiß jemand ab wann diese Größe verfügbar ist?

Viele Grüße

Frank
 

Georg Schumacher

Neues Mitglied
04.03.2006
4
0
#2
Hallo,

die Ladetechnik ist nicht komplizierter nur anders als z.B. bei Blei.

Zur Kapazitätseinbuße bei 0°C oder -10°C gibt es keine klaren Aussagen. Wir sind gerade dabei Praxiswerte zu ermitteln.

Bei 80% Entladung sollen 500Zyklen erreicht werden.

Kosten 495€ für die MB 100-12-8, ab Lager Deutschland, incl. MwSt. (sind zur Zeit vorrätig).

Die MB 80 wird frühestens in 2-3 Monaten erhältlich sein.

Gruß Schorsch

www.solar-mobil.de
 

Herbert Hämmerle

Aktives Mitglied
13.12.2004
1.140
0
#3
Georg Schumacher schrieb:

die Ladetechnik ist nicht komplizierter nur anders als z.B.
bei Blei.
Bei 80% Entladung sollen 500Zyklen erreicht werden.
Von den Bleiakkus war ich gewohnt, über Mittag, wenn ich zu Hause bin oder unterwegs, wenn eine Park&Charge-Lademöglichkeit vorhanden ist, ein wenig nachzuladen (nicht immer bis zur "cut off voltage").

Diversen Infos aus dem Internet entnehme ich, daß weniger tiefe Zyklen längere Lebensdauer bringen, zumal es bei Nickel-Zink keinen Memory-Effekt geben sollte.

Ist solches Ladeverhalten gut für die Ni-Zn-Akkus ?

 
06.04.2006
208
0
#4
Hallo Schorsch,

danke für die Infos, wenn Du erste Erfahrungswerte über die Kapazität bei unterschiedlichen Temperaturen hast gib uns bitte wieder bescheid.

Allen frohe Weihnachten und einen guten Rutsch.

Frank
 

Anmelden

Neue Themen