Es fährt!



Nur bis 20.02.2023 bis zu 780 € THG-Prämie für alle Fahrer von Elektroautos (2022 & 2023)!
» Jetzt die höchste Quote am Markt sichern
» Oder direkt FIX 275 € für 2023 erhalten.

Für 2022 & 2023 noch nicht beantragt? Beeile dich, sonst bekommt der Staat DEIN Geld!
(Werbung)

cityel.uk

Mitglied
15.05.2021
91
Bristol
www.instagram.com
Im April hatte ich endlich etwas Zeit, an meinem CityEL (CityEL Katze im Sack) zu basteln. Momentan wohne ich immer noch in Bristol und das Gefährt befindet sich in der Schweiz. Im August werde ich es dann endlich nach England transportieren.

Zunächst funktionierte gar nichts. Der Fehler war aber ganz banal: Der Not-Aus-Knopf ist defekt und springt nicht zurück.

Was sich getan hat:
  • Ich habe die Batterien und das BMS provisorisch verbaut. Dazu habe ich eine Vorrichtung mit Distanzhaltern 3D-gedruckt, welche jeweils fünf Batterien bündelt.
  • Einige Proberunden im Quartier gedreht...
Was folgt:
  • Batteriekörbe drucken. Batterien befestigen und BMS sauber verkabeln.
  • Das Rückfahrlicht leuchtet momentan im Vorwärtsgang, nicht aber im Rückwärtsgang - sollte einfach sein - dazu steht sogar etwas in der Dokumentation (https://www.elweb.info/manual/miniel/36.pdf).
  • Der Wischwassertank ist undicht. Noch ist unklar, ob es lediglich ein Schlauch oder der Tank selber ist.
  • Not-Aus-Knopf ersetzen.
 

Tuppa

Neues Mitglied
12.05.2022
47
Ich habe Mal gehört das die Akkus auf der breiten Fläche verprasst werden sollten um sie gegen Ausdehnung und daher folgenden Kapazitätsverlust zu schützen. Ist das bei deinen Akkus auch der Fall ?
 

cityel.uk

Mitglied
15.05.2021
91
Bristol
www.instagram.com
Ich habe Mal gehört das die Akkus auf der breiten Fläche verprasst werden sollten um sie gegen Ausdehnung und daher folgenden Kapazitätsverlust zu schützen. Ist das bei deinen Akkus auch der Fall ?

Ja, da hast du recht. Etwas Distanz muss dennoch sein um Abnutzung durch Reibung zu vermeiden. Mein Gerüst bietet etwas Kompression - mal schauen wie es sich verhält...
 

weiss

Administrator
15.01.2004
2.219
hallo :cool:
der rechte batteriensatz sollte auch ganz nach vorne verbaut werden.
wegen dem motorlüfter und dem temperaturfühlern vom ladegerät.

euer werner ad
 
  • Like
Wertungen: cityel.uk

Enno

Aktives Mitglied
15.05.2006
384
Moin...,
das Geräusch ist das normale Beschleunigungsgeräuch von u.a. dem Curtis/Motorsteller -alles ok.
Viele Grüße
Enno
 
  • Like
Wertungen: cityel.uk

Tuppa

Neues Mitglied
12.05.2022
47
Was hast du dir denn für Akkus gegönnt? Ich werde meine wenn der Batterietester ankommt erstmal auf Herz und Nieren testen damit ich genau weiß in welchem Bereich ich die Akkus noch optimal bewegen kann.
 

Tuppa

Neues Mitglied
12.05.2022
47
Habe ich das richtig gesehen ~50€ pro Zelle und dann noch 140€ Versand das ist ja gar nicht Mal so teuer ich hatte immer mit 1200-1500€ für nen neuen Batteriesatz gerechnet (15 Zellen bei mir)
 
  • Like
Wertungen: cityel.uk

cityel.uk

Mitglied
15.05.2021
91
Bristol
www.instagram.com
Die 15 Zellen inkl. Versand und Verzollung kosteten €920.-, also unterm Strich etwas mehr als €60 pro Zelle. Von Bestellung bis Lieferung (UPS) vergingen genau 4 Wochen. Dazwischen war jedoch noch Chinese New Year, was das Ganze noch etwas verzögerte.
Habe ich das richtig gesehen ~50€ pro Zelle und dann noch 140€ Versand das ist ja gar nicht Mal so teuer ich hatte immer mit 1200-1500€ für nen neuen Batteriesatz gerechnet (15 Zellen bei mir)
 

Sascha Meyer

Bekanntes Mitglied
18.05.2007
4.645
Hi,
zur Not druckt man sich die Radkappen halt einfach mit dem 3D-Drucker aus. Die entsprechende STL bekommt man von den Daenen..

Viele Gruesse aus dem Saarland, Sascha
 
  • Like
Wertungen: cityel.uk

Anmelden

Neue Themen

Neueste Beiträge