Enercon investiert in Ladeparks an der Autobahn


ENERCON als bekannter Hersteller von Windenergieanlagen (WEA), nutzt sein knowhow für Leistungselektronik auch für den Bau von Hochleistungsladestationen für Elektrofahrzeuge.

Enercon setzt die Leistungselektronik vom Anschlusspunkt ab und kann mit einer Leistungselektronik 600 kW, z.B. gleichzeitig 4 Ladepunkte mit 150 kW versorgen. Die Ladepunkte lassen eine direkte Bezahlung mit Kreditkarten zu, ohne weitere Registrierungen.

2019-09-06-15-47-31-jpg.5649



2019-09-06-15-47-18-jpg.5650

Am 7.9.2019 war Spatenstich für den Ladepark in Süddeutschland in Empfingen direkt an der A81. Das Hotel Emfinger Hof und eine große Tankstelle liegen in direkter Nähe.

Der Ladepark am Tor zum Schwarzwald hat 4 HPC Ladepunkte, sowie weitere AC Ladepunkte und geplant Ladepunkte für E-Bikes an der touristisch interessanten Route. Für die Hauptladepunkte ist auch ein Dach als Wetterschutz vorgesehen.

2019-09-06-16-13-23-jpg.5651

Christian Klaiber von der Initiative Zukunftsmobilität hat auch an diesem Projekt wieder gut organisiert.
Die Inbetriebnahme ist Ende April 2020 vorgesehen.

2019-09-06-16-00-11-jpg.5652

Viele Elektrofahrzeugfahrer kamen zum Spatenstich.

2019-09-06-16-41-45-jpg.5653

Von links nach rechts: Uwe Naeter (Hotel Emfinger Hof), Christian Klaiber (Initiative Zukunftsmobilität), Heiko Rüppel (ENERCON), Landrat Klaus Michael Rückert und Empfingens Bürgermeister Ferdinand Truffner

2019-09-06-16-43-54-1-jpg.5654

Text + Fotos: Ralf Wagner
 

Kommentare


Neue Themen

Anmelden

Neue Themen