E-Mobil für "Langstrecken-Pendler"


04.09.2007
115
Hallo Emil,

weiß nicht genau, ob der VCD den Smart ignoriert. Ich kenne auch deren Berechnungsmethoden nicht, nehme aber an, das die Umweltbelastung durch Verbrauch und Schadstoffe irgendwie auf die Kapazitäten des Fahrzeuges umgerechnet wird. So macht der Cuore bei kaum höherer Umweltbelastung je km mit vier Sitzplätzen und entsprechender Zuladung natürlich eine bessere Figur als der Smart als Zweisitzer. Das wird wohl auch der Grund für die etwas bessere Bewertung vom fünfsitzigen Prius Hybrid sein...

Man sollte die Berechnung mal für Twike und City-el durchführen! Mal sehen, wer dann die Plätze eins und zwei belegt...

Gruß
SternFuchs
 
04.09.2007
115
Aber solange es sich die Leute leisten können, mit dem Auto zum Bäcker um die Ecke zu fahren, ist das Benzin / der Diesel noch nicht teuer genug.
...solange die Zutaten für die Brötchen vorher noch per LKW quer durch Europa kutschiert werden auch...

SternFuchs
 
R

Rainer Partikel

Guest
Hallo zusammen,

mann kann ja alles in den Himmel loben. Am besten so hoch das keiner mehr drann kommt.
Was für ein Geschwafel des Schreibers. Alle angewandte Technologie ist bekannt bewährt und wird in vielen technischen Anwendungen schon eingesetzt. Der Artikel suggeriert einem ganz klar : ist ja viel zu teuer und viel zu kompliziert damit komme ich nie zurecht.

Es ist für mich unbegreiflich, das bei der derzeitigen Krise der Automobilindustrie solch ein Projekt nicht umgesetzt wird. Ich kenne schon die Antworten: die Zeit ist nicht reif, der Markt will das nicht etc.
Außerdem gibt es auch Zwänge: Wenn Volkswagen tasächlich solch ein Fahrzeug auf den Markt werfen würde, müßten alle anderen Hersteller nachziehen. Dann würde der Benzienverbrauch sinken und die Steuereinnahmequelle des Staates versiegen. Die eigentliche Frage ist: wer zwingt hier wen nichts zu tuen? Die Industrie den Staat oder der Staat die Industrie oder gibt es da dann doch eine Allianz......? Warten wir es ab. Wenn der Benzinpreis hoch genug ist, dann werden wir mit solchen Autos überschüttet.
Solange der Automobilbauer des Gewinnes wegen baut und nicht des Bauens wegen, ändert sich nicht viel. Ich erinnere an einen meiner früheren Artikel: viele kleinen Taschen füllen immer wenige große Taschen.

Zur Geschichte: Schon der legendäre Messerschmitt Kabinenroller sah nicht unwesentlich schlechter aus. Und der Verbrauch war auch gering, ohne den technischen Schick Schnack.

ZINNEKE
 
R

Rainer Partikel

Guest
Hallo Leute,
beim Googeln bin ich auf diese gestoßen.


http://www.sachs.de/direkt.php?link=owx_7_31296_1_6_0_00000000000000.html

as ist doch schon ein Hybrid oder nicht?

Zinneke
 
K

Karl

Guest
Hallo Rainer,

Der Piech hat uns wohl alle übers Ohr gehauen! Es war wohl ein Hybrid!

Aber bei Guther Sachs gibts noch feinere Sachen:

http://www.sachs.de/owx_7_99571_1_6_0_00000000000000.html

Sonnenelektrische Grüße

Karl
 
R

Rainer Partikel

Guest
Hallo Karl und alle anderen,

das geht mir jetzt runter wie Öl......du hast es auch erkannt.

Wenn ich zu sehr viel Geld komme, dann bauen wir den Messerschmidt Kabinenroller mit der heute zur Verfügung stehenden Technologie zu Volkswagenpreisen.
ZINNEKE
 
K

Karl

Guest
Hallo Rainer,

jetzt muß aber zwangsläufig die ketzerische Frage aufgeworfen werden:

Wieviel kWh Strom hatten die an Bord?

Sonnenelektrische Grüße

Karl
 
R

Rainer Partikel

Guest
Hallo Karl

nahc Auskunft eines Kollegen der es wissen müßte, hat der Tiger 500 hat bei 140Km/H nicht mehr als 5Liter Normalbenzin gebraucht. Lächerlich.
Heute kostet der Tiger 500 in gutem Zustand bis zu € 25.000

ZINNEKE
 
G

gerhard s.

Guest
ich habe mir die prospekte per post angefordert.

sehen sehr seriös aus. der preis 16000 eur. zwar ziemlich hoch, aber die beschriebenen fahreigenschaften überzeugen.
produktion scheint bereits angelaufen zu sein.

gruß

gerhard s.
 
G

Georg Schütz

Guest
Würde ich nicht sagen, dass alle Fahrzeuge im Primärenergieverbrauch beieinander liegen. Beispiel mein eigenes Auto, der Citroen Berlingo. Dieser benötigt 70kWh/100km egal ob Diesel oder Benzin (den hab ich) und 18kWh/100km Strom egal ob Sonne, Kohle oder Kernkraft. Lege ich einen Wirkungsgrad im Kraftwerk von 40% (mittlerweile schafft man 50% und mehr) zu Grunde, liegt Elektro immer noch erheblich günstiger.
Das liegt unter anderem an der Rekuperation beim Bremsen und dem hohen Wirkungsgrad des Motors, der wegfallende Leerlauf usw. .
Und in Energiepreisen ist sogar Solarstrom mit 50Ct mit Benzin vergleichbar 18*0,5€=7,5*1,2€.
Aber du hast schon recht, mit Strom dauert das Tanken länger und wenn ich mit 3 Kindern längere Strecken fahre, ist die lange Zeit ohnehin schon schwierig zu meistern.
 

Wolfgang Jenne

Mitglied
07.12.2004
81
Hi,

ich hab mich das auch mal gefragt und von unserem VCS (dasselbe in der Schweiz) eine entsprechende Antwort bekommen.

Wenn man bei der Umweltschädlichkeit auch die Schädlichkeit auf den Menschen berücksichtigt, schneiden eben die Diesel ohne Filter massiv schlechter ab.
Du kannst dies unter
http://www.verkehrsclub.ch/framedef.cfm?navistring=09&contentstring=09
finden. (Link direkt:
http://www.verkehrsclub.ch/downloads/de/aul04d_bewertung.pdf )

Seither musste ich auch für mich umdenken.

schöne Grüsse,

Wolfgang
 

Anmelden

Neue Themen

Neueste Beiträge

Adblock 😩

Wir verstehen, dass Werbung nervig sein kann!

Der Adblock macht einen großartigen Job bei der Blockierung von Anzeigen, aber er blockiert auch nützliche Funktionen unserer Website. Für die beste Website-Erfahrung deaktiviere bitte deinen AdBlocker.

Diese Meldung wird nicht angezeigt wenn du angemeldet bist.
Du kannst dich hier registrieren

Ich habe meinen Adblock deaktiviert!
Ignorieren