DC-DC Wandler (15V out) gesucht - Achtung Pollin!

M

Manuel

Guest
Hallo liebe EL-Gemeinde,

viele von euch sind sicher durch dieverse Beiträge hier auf die recht günstigen Pollin DC-DC Wandler aufmerksam geworden. So auch ich - gleich mal 2 Vicor Wandler mit 15V Ausgangsspannung (so auf der Homepage angegeben) bestellt (für 6¤ das Stück).
Als die Dinger kamen hab ich erstmal gedacht juhu (hatten mir 4 Stück zum Preis von 2 geschickt) aber leider alle mit 3,3V out. Das ist der Haken an der Sache - wie auch Pollin nun zugegeben hat. Sie haben nämlich gar keine Wandler mit 15V out - ist ein Druckfehler auf der Homepage und im Katalog.
Auch auf Nachfrage sind keine anderen von Pollin zu bekommen, aus dem einfachen Grund: Die Dinger werden gar nicht mehr produziert (laut Vicor) und es handelt sich wohl um Restposten!

Nun hab ich hier also 4 falsche Wandler (die übrgigens Spitze sind - einstellbarer Ausgangsspannungsbereich 50-110%, 50W out, potentialgetrennt!, 90% Wirkungsgrad!!) und würde entsprechende neue Vicor Produkte nur für 122¤ das Stück (!!!) bekommen.

Soviel will ich aber nicht für mein Ausgleichsladerprojekt ausgeben. Also hier meine Frage: Weiß jemand, wo man sonst noch ähnlich günstige Wandler (sollten aber potentialgetrennt sein und mit min. 14V out sein) bekommen kann?

Grüße

Manuel
 

John

Neues Mitglied
14.04.2006
42
Hallo

Ich kann dir die Wandler verkaufen (Vicor 50W 15V out)
Habe genügend. Kosten aber dafür 9 Eur pro Stück.

MFG
 

Bernd Schlueter

Bekanntes Mitglied
10.12.2004
10.138
Einsetzen kannst Du die Wandler doch nur während der Ladung. Da wäre es doch viel sinnvoller, die zusätzlichen 4 mal 14 Volt von getrennten Netzteilen zu beziehen.
Während der Fahrt ist es viel schwieriger:
Dann würden unterhalb einer einzustellenden Spannung alle 4 Wandler anfangen zu takten und Strom zu verbrauchen, ohne, dass eine Ausgleichsladung stattfindet. Da wäre ich doch wirklich für die Ladung mit zwei alten Computernetzteilen, die Du lediglich durch zwei Dioden und einen weiteren Ladekondensator ergänzst. Dann hast Du immerhin zusötzliche 4 mal 100 Watt Ausgeglichene Ladung mit vielleicht 10 mV Spannungsunterschied pro Batteriepaar, wenn die Batterien stark auseinanderlaufen.

Du willst ja bei der Fahrt veränderliche Spannungen ausgleichen. Das geht so gar nicht.Erfahrungsgemäß sind es immer die gleichen Batterien, die schwach werden, und dann schaltest Du eben zu einem zu bestimmenden Entladungszeitpunkt einen einzigen Wandler, zur Stützung der schwächeren hinzu. Vorsicht, die Dinger wirken dann doppelt: Sie entladen verstärkt drei Batterien und pumpen ihre Ladung in die schwächste.Kurzschlusssicher sollten die Wandler schon sein, sonst einen Widerstand (Draht) vorschalten. Eigentlich wäre ein einziger Wandler, ungeregelt, mit vier gleichen Ausgängen des gleichen Transformators die Methode der Wahl. Alle zusammen pumpen dann mit einem einstellbaren Strom in den schwächsten.
Dazu müssten wir den Trafo selbst wickeln. Das wäre kein großes Problem, wenn man den vorhandenen Trafo aus Deinen 3 Volt-Wandlern herausnehmen und einen dickeren nehmen würde.Eine 48 Volt-Wicklung plus zwei 24 Voltwicklungen mit Mittelanzapfung, acht gleiche Dioden, fertig. Am Wandler selbst kannst Du dann den Ausgleichstrom einstellen, nicht mehr als nötig. Wenn die 3,3 Voltwandler dazu taugen, her damit! Die bau ich Dir dann um. Ansteuerung mit PWM, Regelung und 48 Volt-Eingangsteil hätten wir dann ja schon. Was ist denn mit den 12 Volt-100-Watt-Teilen? wer hat sie sich von innen angesehen? Kommt man da an die Innereien? Dann könnten wir auch eine kleine Serie auflegen...Hat jemand Interesse? Bernd
 
M

Manuel

Guest
Vielen Dank, hab mir 3 bei John bestellt :)
An die Netzteile hatte ich auch schon gedacht, nur stimmt das nicht ganz, dass immer die gleiche Batterie schwächelt. Beim Laden ist es umgekehrt wie beim Entladen!
Deshalb möchte ich flexibel sein und mein C-Control soll auch was zu tun haben :) Bei dem Wirkungsgrad wird es sich sicherlich nicht nachteilig auf die Reichweite auswirken und ich der schwächste Block wird ständig "gefüttert" - besonders wenn bald meine Solarzellen aufm Dach sind :)

Grüße

Manuel
 

Anmelden

Neue Themen