Achsbruch Vorderrad

J

Jürgen

Guest
Hallo

Hat schon mal jemand einen Achsbruch Vorderradachse gehabt? Wie bekommt man zerstörungsfrei die abgebrochene Achse aus dem Rad, da man ja keine Möglichkeit des Gegenhaltens zum Abschrauben der Radmutter hat?

Mit freundlichen Grüßen, Jürgen aus Finsterwalde.
 

Michael

Neues Mitglied
07.12.2012
27
Hallo Jürgen
Ich weiß ja nicht wo genau die Bruchstelle ist.
An der Bruchstelle läst sich sicher ein Hilfshebel anschweißen,
( Flachmaterial ) den Du dann im Schraubstock festspannen
kannst. Zumindest im Prinzip.

MFG Michael
 

Ralf Wagner

Administrator
15.03.2007
4.681
Filderstadt
www.elweb.info
Hallo Jürgen,
Achsbruch, Radbruch oder Federbeinbruch?. Die letzteren zwei Punkte hatte ich schon... es gab früher Räder mit halb so viel Speichen in der Bremstrommel und das Federbein war auch schon dünner. Das jemand die Achse abbricht wäre mir neu.. Wo ist es genau gebrochen?

Sonnige Grüße
Ralf Wagner
 
J

Jürgen

Guest
Hallo Ralf

Ja, die Vorderradachse ist abgebrochen. Sie ist in einem Hebel eingeschrumpft. Auf der einen Seite, wo die Bremsankerplatte und das Rad draufgesteckt ist, ist sie ca. 2mm neben dem Lager der Bremsankerplatte abgebrochen. Die andere Seite , wo das Federbein dran ist, ist noch gut. Die Ursache ist mir schleierhaft. Beim Befahren einer sehr ebenen Straße.
Aber ich hatte Glück, nichts weiter passiert. Und es war spät am Abend und nur 6 Km von zu Hause entfernt. Es gab einen lauten Knall und das Fahrzeug bremste von selbst. Das Vorderrad hing schief im Dom.
Nun werde ich mir die Bruchstelle etwas genauer unter die Lupe nehmen, um Rückschlüsse ziehen zu können. Den Achsstummel habe ich heute aus dem Rad heraus bekommen.

Mit freundlichen Grüßen, Jürgen aus Finsterwalde.
 
J

Jürgen

Guest
Hallo Michael

Vielen Dank für Deinen Vorschlag. Ist durchaus machbar. Aber riskant für die Lager.Bei viel Zeit zum Abkühlen hätte ich es so gemacht.
Ich habe die Mutter mit mehreren Bohrungen geschwächt und mit einem Meißel gespengt. Natürlich mit Unterlage, sonst sind auch die Lager hinüber. Ging ganz gut und schnell.

Mit freundlichen Grüßen, Jürgen aus Finsterwalde.
 
E

Eckehard

Guest
Hallo Jürgen,

viel Erfolg bei der Reparaturaktion. War es vielleicht eine Spätfolge der Strasse
von der Elb-Fähre nach Mühlberg im letzten August ?

Freundliche Grüsse Eckehard
(am 6.März gibt es übrigens wieder ein kleines Ost-Treffen in Grunau bei Roßwein, es wäre schön wenn Du kommen könntest)
 
J

Jürgen

Guest
Hallo Eckehard

Seit der Elbetour bin ich ja schon fast 10.000 Km gefahren, deshalb denke ich daß dies keinen Einfluß auf den Achsbruch hatte.
Das Treffen bei Roßwein interessiert mich schon, obwohl ich erst mühsam mein Vertrauen zu Vorderradachsen aufbauen muß. Jetzt ertappe ich mich des öfteren, zu schauen, ob mein Fahrzeug nicht schon wieder tiefergelegt ist. Vielleicht baue ich mir noch einen Spiegel an, um die Achse beim fahren zu beobachten.

Mit freundlichen Grüßen, Jürgen aus Finsterwalde.
 

Anmelden

Neue Themen