2 interessante Fahrzeuge


Jens Schacherl

Aktives Mitglied
30.03.2004
1.067
0
#1
Hallo,

diese beiden wären sicher als Elektro-Fahrzeuge nicht schlecht:

http://www.peraves.ch
Das "Einstiegsmodell" kostet knapp 90.000 (in Worten: neun-zig-tau-send :eek:) CHF!
Und da beschweren sich Leute das Twike sei teuer :rp: ...


http://www.motorroller-info.de/html/city_vehicle.html
http://www.armec.ch
Der Link wurde entfernt (404).
Leider ist die Webseite von Armec wenig informativ, das City-Mobil heißt zwar "unser neuestes Produkt" aber es gibt nichts über technische Daten, Preis und Lieferbarkeit.

Gruß Jens
 

Ralf Wagner

Administrator
15.03.2007
4.395
52
Filderstadt
www.elweb.info
#2
Hallo Jens,
bei Peraves habe ich schon einmal einen "Herr Wagner" versucht vom Elektroantrieb zu überzeugen. Ein 100 kW Antrieb würde der Zigarre einen standesgemäßen Abzug sichern. Alternativ ein 21 kW Antrieb würde es vielleicht auch schon tun. Leider waren meine Versuche erfolglos, Herr Wagner meinte man müßte ein StromNetz wie bei einem Autoscooter spannen, damit die Energieversorgung gesichert sei...
Es ist ein faszinierendes Fahrzeug, nur schon als Grundfahrzeug so teuer daß an einen Umbau nicht zu denken ist.

Das Topmodell von Peraves verbraucht unter 5 Liter bei konstant 120km/h, mit einem 190 PS Motor, das spricht für guten Luftwiderstand, wie auch Vmax von 325 km/h!

Grüße Ralf
 
04.09.2007
115
0
#3
Hallo!

Ich habe auf der englischen Homepage von Armec (http://www.armec.com/city/citymob1.html) die folgenden Informationen über das "City Mobil Vehicle" gefunden:

1-seat closed cab with integrated roll bar in monocoque construction, with safety belt
No feet nedded to stabilize at stops (patent applications filed)
Independent of weather
No need to wear a helmet
Luggage trunk with a capacity of more than 150 litres (photo)
Maximum width 90 cm, length 2,25 m, height 1,45 m, weight approx. 250 kg only
Parking possibility in the city, very little space requirement
Little gasoline consumption: 2,5 litres / 100 km
Low overall cost/mile
Variantions with electric drive, diesel and hybrid engines are possible

Das kommt dem von mir vorgeschlagenen Cyclon-E schon recht nahe (bis auf den Antrieb)

Bis dann
SternFuchs
 
R

Roland Heumesser

Guest
#4
Hallo SternFuchs,
was ist da nahe?
250kg, kein Tretantrieb, da fahr ich doch lieber Twike.

Ok, ok, es hat eine halbherzige Neigetechnik. Aber ich denke das geht
noch besser und for allem noch leichter.

Was macht eigentlich dein Serielles Hybrid Twike Project?
Ein Problem das ich mit herkoemlichen Generatoren sehe, ist die tatsache,
dass der Motor als Ladespule missbraucht wird und daher das Twike sich beim
herkoemmlichen laden daher keinen mm von der Stelle bewegen laesst.

Es waehre einfacher, wenn der Generator direkt die benoetigte Lade (und Fahr-)
Spannung von 280-400V abhaengig vom aktuellen Ladezustand Erzeugen wuerde.

Allerdings gibs einen solchen Generator nicht von der Stange.

Gruss
Roland
 
W

Wolfgang Klievering

Guest
#5
peraves oder pervers??

60000€ und ein Bremsweg von 48 m aus 100 Km/h den schon ein Wartburg unterbietet, wenn er denn mal 100 rennt?

Was soll so was?

Wolfgang
 

hcqniost

Mitglied
12.08.2013
169
0
#6
*****den schon ein Wartburg unterbietet, wenn er denn mal 100 rennt*****

also da macht sich jemand unbeliebt bei mir!!ich hab n bj70 wartburg;der rennt über 140km/h.dank kat und getrenntschmierung keine blauen fahnen mehr!aber bloss n paar km im jahr-ist für mich n oldtimer.

grrrrr..... :)

Gruss,Carlo (mit WARTBURG 353,Fiat 126 und Skoda Favorit)

 

Anmelden

Neue Themen

Neueste Beiträge