Volvo FE Electric

  • Aufrufe Aufrufe: 41
  • Letzte Aktualisierung Letzte Aktualisierung:

  • FE Electric

    von Volvo

    Produkt Status: Produktion
    Reichweite WLTP -
    Reichweite EPA -
    Reichweite NEFZ

    200 Kilometer

    Vmax -
    Beschleunigung 0-100 km/h -
    Verbrauch NEFZ, kWh/100 km -
    Verbrauch WLTP, kWh/100 km -
    Batteriekapazität
    Netto / Brutto
    -
    / 200 bis 300 kWh
    Motor -
    Antrieb -
    max Drehmoment 850 Nm
    Leistung Rekuperation Ja
    Ladeleistung DC 150 kW
    Ladeleistung AC max Deutschland 22 kW
    Ladegerät -
    Ladedauer DC bis 80% 10 Std.
    Schnellladezeit in 50kW DC 1,5 Std.
    Länge -
    Breite -
    Höhe -
    Radstand -
    cw -
    Leergewicht 27 Tonnen
    Batteriegewicht 520 kg
    Zulässiges Gesamtgewicht -
    Anhängelast -
    Kofferraumvolumen -
    Frunk -
    Verfügbar EU ab ab Ende 2018
    Grundpreis ab -

    Der Volvo FE Electric ist ein reines Abfallentsorgungsfahrzeug, welches mit dem führenden Hersteller (Faun) für Entsorgungsfahrzeuge entwickelt wurde. Ende 2018 kommt das erste Fahrzeug dieser Marke in Hamburg auf die Straßen.

    Als erster positiver Aspekt ist der niedrige Geräuschpegel zu nennen. Zudem bietet der Wagen einen vibrationsfreien Antrieb, was dem Arbeitsumfeld des Fahrers zugutekommt. Das Aufladen übernimmt entweder eine Schnellladestation oder das Stromnetz.

    Das Besondere des Fahrzeugs liegt in der Batteriekapazität, die je nach dem jeweiligen Bedarf angepasst werden kann. Zudem punktet der Volvo FE Electric mit unterschiedlichen Ausführungen für unterschiedliche Transportaufgaben.

    Eine Variante verfügt über eine Niederflurfahrerhaus, was dem Fahrer das Ein- bzw. Aussteigen stark erleichtert und er bekommt dazu noch einen besseren Überblick, was das Verkehrsgeschehen betrifft.

    Der vollelektrisch angetriebene LKW verfügt über ein Gesamtgewicht von 27 Tonnen und ist für verschiedene Aufgabenbereiche gedacht. Hierzu gehören unter anderem die Abfallwirtschaft, der Lieferverkehr oder andere städtische Aufgaben.

    Der Antriebsstrang besteht aus zwei Elektromotoren mit einer Maximalleistung von 370 kW (260 kW Dauerleistung), dazu kommt noch ein Volvo Zweiganggetriebe. Die Energiespeicherung erfolgt durch Lithium-Ionen-Batterien zwischen 200 bis 300 kWh.

    Die Reichweite des Volvo FE Electric wird mit 200 Kilometern angegeben. Zudem kann unter zwei verschiedenen Ladesystemen gewählt werden. Zum einen ist es der CCS 2 mit einem maximalen Ladestrom von 150 kW DC, zum anderen der LOW Power Charging mit maximalem Ladestrom von 22 kW AC erhältlich.

    Die Ladedauer von leeren bis vollgeladenen Batterien beträgt beim ersten Modell rund 1,5 Stunden, beim zweiten Modell ca. 10 Stunden. Ein weiteres positives Kriterium ist, der FE Electric produziert keinerlei Auspuffabgase und ist zudem deutlich leiser als ein herkömmliches Dieselfahrzeug.

    Dadurch bedingt kann nicht nur die Luftreinheit garantiert werden, auch der Verkehrslärm wird deutlich reduziert. Das hat wiederum den Vorteil, dass gewerbliche Belange entweder in den frühen Morgenstunden, spät am Abend oder sogar nachts erledigt werden können. Der FE Electric wird also nicht vom herkömmlichen Berufsverkehr ausgebremst und die übliche Zeit kann um ein Drittel verkürzt werden.

    Dank sauberer Luft und minimiertem Lärm in den Städten können in der Zukunft gerade Wohnungsbau- und Infrastrukturmaßnahmen freier geplant werden. Elektrisch angetriebene LKWs, die kaum oder sogar keine Abgasemissionen ausstoßen, eignen sich nicht nur für Indoor-Terminals, sondern auch für die immer mehr werdenden Umweltzonen der Städte.

    Das Volvo eine geballte Ahnung auf dem Gebiet der elektrifizierten Transportlösungen besitzt ist nicht von der Hand zu weisen. Volvos Schwesterunternehmen Buses hat seit 2010 mehr als 4.000 elektrisch angetriebene Busse veräußert.