e.GO Mover

  • Aufrufe Aufrufe: 30
  • Letzte Aktualisierung Letzte Aktualisierung:

  • Mover

    von e.GO

    Produkt Status: Prototyp
    Reichweite WLTP -
    Reichweite EPA -
    Reichweite NEFZ

    -

    Vmax -
    Beschleunigung 0-100 km/h -
    Verbrauch NEFZ, kWh/100 km -
    Verbrauch WLTP, kWh/100 km -
    Batteriekapazität
    Netto / Brutto
    -
    / 70 kWh
    Motor 150 kW
    Antrieb -
    max Drehmoment -
    Leistung Rekuperation -
    Ladeleistung DC -
    Ladeleistung AC max Deutschland -
    Ladegerät -
    Ladedauer DC bis 80% -
    Schnellladezeit in 50kW DC -
    Länge 4943 mm
    Breite 2016 mm
    Höhe 2550 mm
    Radstand -
    cw -
    Leergewicht 2.100 kg
    Batteriegewicht -
    Zulässiges Gesamtgewicht -
    Anhängelast
    Kofferraumvolumen -
    Frunk -
    Verfügbar EU ab 2019
    Grundpreis ab 60.000 €

    Der Shooting Star unter den deutschen Autoherstellern, e.GO Mobile AG, legt ab 2019 in Sachen Innovation und Effizienz noch eine Schippe oben drauf. Mit dem e.GO Mover ist dem Aachener Think-Tank rund um Dr. Schuh ein echter Meilenstein in Hinblick auf Umwelttechnologie auf Deutschlands Strassen gelungen.

    Der kompakte Minibus bringt die Gardemasse eines Kompakt-SUV mit und bietet Platz für 14 Passagiere plus Fahrer! Seine Aussenmasse betragen gerade einmal 4,65 Meter in der Länge und 1,98 Meter in der Breite. Seine angenehme Höhe von 2,5 Metern bietet zudem genug Platz zum Stehen. Die integrierten Akkus sind mit 70 kWh ausgestattet. Der Motor offeriert zudem eine Leistung von 150 kW (204 PS). Ausserdem bringt der Wagen selbst gerade einmal 2.100 Kilogramm Leergewicht auf die Waage. Damit ist der e.GO Mover bis zu zehn Stunden einsatzfähig im Stadtverkehr. Selbst autonomes Fahren ist bereits in den Systemen integriert. Das bedeutet, dass der e.GO Mover alternativ statt von einem Fahrer durch Sensoren betrieben wird. Er ist bereits auf das Autonomie-Level 4 vorbereitet und schafft vorgegebene Kurzstrecken ideal von selbst. Mit einem Basispreis von nur 60.000 Euro stellt er sogar die meisten Elektroautos in den Schatten.

    Der smarte Elektrobus aus der Feder von Dr. Schuh und seinem Team dürfte reißenden Absatz finden, wenn sich erst einmal herumgesprochen hat, wie ökonomisch und einsatzfähig das Modell im Betrieb ist. Zu nennen sind hier beispielsweise die Innenstädte, die Touristenhochburgen, die Partymeilen und die Berufspendler aus dem Umland der Städte. In naher Zukunft wird sicher so manch
    ein Taxiunternehmen einen oder mehrere der aktuellen Elektrostromer mit in sein Portfolio aufnehmen. Auch die komplett Umrüstung ist durchaus denkbar. Die Einsatzgebiete für den e.GO Mover sind unendlich vielseitig und auch der weltweite Bedarf ist enorm. Daher ist die Selbsteinschätzung des Unternehmens mehr als realistisch, dass die Nachfrage in den nächsten fünf bis zehn Jahren in den Millionenbereich übergehen wird.

    Ab 2019 soll die Produktion des Stadtbusses in Serie gehen. Er entsteht im Joint Venture e.GO Moove GmbH zusammen mit den Friedrichshafener Unternehmen ZF. ZF liefert Bremsen, Lenkung und das elektrische Antriebssystem. Gerade das Antriebssystem offenbart spannende Neuigkeiten. Die zukunftsweisende Technik liefert bereits alle Grundvoraussetzungen für autonomes Fahren. Es ist indes zu erwarten, dass die autonome Fahrfunktion ihren Einsatz vor allem auf Betriebsgeländen und in Hafenarealen stattfindet. Für den alltäglichen Stadtverkehr ist diese Fahrweise aktuell noch nicht geeignet.

    Der universell einsetzbare Kleinbus ist beliebig ausbaubar. Er ist perfekt für den Personennahverkehr und den Transport von Gütern, sowohl im privaten, als auch gewerblichen Rahmen, gedacht. Serienmäßig wird das Modell mit 10 Sitzplätzen und 5 Stehplätzen ausgestattet.
    Praktisch: Die Sitzplätze sind nicht klassisch in Bankreihen hintereinander angelegt, sondern als eine durchgehende Fensterbank angesetzt. Diese Bank ist L-förmig gestaltet und verläuft hinter dem Fahrerhäuschen bis ans Heck. Das spart viel Platz und bietet ohne lästige Umbauten für den privaten Gebrauch Raum für den Transport von verschiedenen Dingen. Generell wird der e.GO Mover als Personen- und Cargovariante angeboten. Das macht ihn perfekt für den Einsatz an Flughäfen, Häfen und auf Werksgeländen. Aber auch innerstädtische Lieferdienste, die große Ladungen oder Lasten wie Möbel und White Goods transportieren möchten, dürften sich über seinen Einsatz freuen.