zaubertrick: leuchtstoffröhre

A

andl

Guest
#1
hi!
ich hab mal einen zaubertrick gesehn, bei dem der magier eine (100% unpräperierte) leuchtstoffröhre angegriffen und zum leuchten gebracht hat. wenn er wollte konnte er auch nur die hälfte der röhre leuchten lassen (es leuchteten immer die abschnitte zwischen seinen händen!). könnt ihr euch erklären, wie das funktioniert, bzw. was man dazu braucht um dies nachzubauen??? danke und lg!
 

peter

Neues Mitglied
12.08.2015
0
0
#2
Hallo lg??
Müsste mit einem Hochfrequenz-Generator zB.CB-Funkgerät gehen.
An der Antennenbuchse einmal von Masse und einmal vom "heissen" Pol jeweils ein stück Draht durch die Ärmel bis kurz vor die Handflächen.
Gerät auf Senden.
Damit müsste es LEUCHTEN.
So Spässchen haben wir zu CB-Funkzeiten auch gerne gemacht.
Gruss Peter
 
J

Jürgen

Guest
#3
Hallo andl

Das kann ich bestätigen. Wir hatten mal diesbezüglich Versuche gemacht. Eine 1.2m lange Leuchtstoffröhre in ca 1m Entfernung eines Lamda/2 Strahlers in voller Helligkeit zum leuchten zu bringen, ohne, das ein Draht angeschossen ist. Wir hatten, glaube ich eine Frequenz oberhalb 100 Mhz benutzt, um mit ungekürzter Antenne mit mehr Wirkungsgrad zu arbeiten. Geht aber auch mit Kurzwelle oder mit höheren Frequenzen.
Auch ist es sehr interessant, eine Glühlampe mit niedriger Spannung ( 6V) mit 2 Drahtstücken zum leuchten zu bringen. Bei etwas Abstimmung kann man da schon ein paar Meter von der Sendeantenne Energie nachweisen.
Bei entsprechender Modifikation könnte man schon Deine beschriebenen Effekte hervorrufen.

Mit freundlichen Grüßen, Jürgen aus Finsterwalde.
 
H

Hans-Georg Olimart

Guest
#4
Tach auch,
da gibt es auch diese "Plasmakugeln", oder wie die sich nennen. Das sind Glaskugeln (oder Plastik, oder so...), in denen ein Gas ist, welches durch eine hohe Spannungsquelle im Innern zum Leuchten angeregt werden. Meistens kann man die Intensität noch regeln. Wenn Du in die Nähe solch einer Kugel eine Leuchtstoffröhre, oder Energiesparlampe hältst leuchtet diese auch - und zwar nicht schlecht. Wenn Du eine Hochspannungsquelle hast, wie z.B. beim Elektroschocker, dann müsste das auch funktionieren und es ist klein und handlich in Taschenformat und benötigt nur eine kleine Energiequelle (Batterie).
Gr.
HG
 
A

andl

Guest
#5
hey, danke für die ausführlcihen und schnellen antworten! muss ich unbedingt ausprobieren!
 
W

wotan

Guest
#7
Hallo ihr Experimentierfreudigen
Habe da noch ein paar, nicht ausprobierte Links zu interessanten, aber auch gefährlichen Experimenten mit der Mikrowelle aus einer älteren "ELEKTOR".
Werde mir jetzt hochkonzentriert den Finger wundtippen.
(1) Funny things to do with your microwave oven:
http://margo.student.utwente.nl/el/microwave/
(2) CD-ROM´s in the Microwave:
http://www.hamjudo.com/notes/cdrom.html
(3) Unwise Microwave Oven Experiments:
http://www.amasci.com/weird/microexp.html
(4) Powerlab´s Microwave Oven Experiments:
http://www.powerlabs.org/uwavexp.htm
(5) Physics inside a Microwave Oven:
http://www.physics.ohio-state.edu/~maarten/microwave/microwave.html
(6) Fun with Grapes - A Case Study:
http://www.sci.tamucc.edu/~pmichaud/grape/
(7) Fun Things to do with Microwave Ovens:
http://www.everist.org/special/mw_oven/index.htm#cocky
(8) Microwave Experiment Page:
http://members.tripod.com/~hochwald/microwave/micro.html
(9) How things work - Microwave Ovens:
http://rabi.phys.virginia.edu/HTW//microwave_ovens.html
(10)Microwave Ovens:
http://www.physics.udel.edu/wwwusers/watson/scen103/less-muwave.html
(11)CD Zapping:
http://www.netcomuk.co.uk/~wwl/cdzap.html

Ich hoffe,dass wenigstens ein paar davon gehen. Habe keine "Nachlesen" dazu gesehen. Mein unbedarftes Experiment war einer defekten Energiesparlampe die "Letzte Erleuchtung" zu geben. So hell war die noch nie. Ist aber nach Sekunden zerplatzt und hat so meine Ernährung mit Quecksilber bereichert. Die Finger lassen sollte man vom Umbau der Microwelle zur "Strahlenkanone" um auch Plasmakugeln ausserhalb der Abschirmung zu erzeugen, wie bei Powerlab´s Microwave Oven Experiments beschrieben sein soll. Jetzt habe ich mir selbst den Mund wässerig gemacht und werde gleich eine AOL-CD in die Microwelle schieben.
Vielleicht bis später
War kurz und interessant. Hoffentlich spricht mein Rauchmelder nicht noch an. Die Russ-Schwebeteilchen sollte man sich erst mal setzen lassen bevor die Klappe geöffnet wird. Ist das jetzt hier so ein Nebel im Raum oder werde ich blind ? Das Asthma war jedenfalls schon vorher. Ich sollte den Hund beobachten.
Villeicht bis später...
wotan
 

peter

Neues Mitglied
12.08.2015
0
0
#8
Vor ca 20 Jahren war ich bei Bekannten in einem Garten in Mühlacker,nahe dem Mittelwellensender.
Abends hat er mit einem einige Meter langem Draht auf Bohnenstangen und ein paar alten Leuchtstofflampen an denen die Glühdrähte defekt waren,es waren auch farbige dabei,und einem Erdspies eine Festbeleuchtung gezaubert.
War Genial.
Soll auch unter 400 und 600 KV Hochspannungsleitungen Funktionieren.
Doch wer hat da schon gerne einen Garten.
Peter